WASGAU Produktions & Handels AG

  • WKN: 701600
  • ISIN: DE0007016008
  • Land: Deutschland

Nachricht vom 26.11.2020 | 12:41

WASGAU Produktions & Handels AG: Planung für das Geschäftsjahr 2021

WASGAU Produktions & Handels AG / Schlagwort(e): Prognose
WASGAU Produktions & Handels AG: Planung für das Geschäftsjahr 2021

26.11.2020 / 12:41 CET/CEST
Veröffentlichung einer Insiderinformation nach Artikel 17 der Verordnung (EU) Nr. 596/2014, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.


Der Vorstand hat heute die Planung für den WASGAU Konzern für das Geschäftsjahr 2021 aufgestellt.

Die andauernden Unwägbarkeiten aufgrund der Covid-19-Pandemie können die wirtschaftliche, in der Planung abgebildete Situation, und somit die Prognose für das Jahr 2021 beeinflussen. Für die Kennziffer Konzern-EBIT (Ergebnis vor Zinsen und Steuern) erwartet der Vorstand unter vorstehendem Vorbehalt, einen Wert im Korridor ihn Höhe von 6,0 bis 8,0 Mio. Euro für das Planjahr 2021. Dabei wird für das I. Halbjahr 2021 ein Konzern-EBIT von 0,5 bis 1,0 Mio. Euro und für das II. Halbjahr 2021 ein Konzern-EBIT von 5,5 bis 7,0 Mio. Euro erwartet.


Für das laufende Geschäftsjahr 2020 wurde mit Ad-hoc Mitteilung vom 27.10.2020 ein Konzern-EBIT im Korridor von 13,0 bis 16,0 Mio. Euro prognostiziert.

Für das laufende Geschäftsjahr 2020 wurde für das I. Halbjahr 2020 ein Konzern-EBIT von 4,6 Mio. Euro erreicht und mit Ad-hoc Mitteilung vom 27.10.2020 ein Konzern-EBIT für das II. Halbjahr 2020 von 8,4 bis 11,4 Mio. Euro prognostiziert.

Pirmasens, den 26.11.2020

WASGAU Produktions & Handels AG

Der Vorstand




Kontakt:
Frank Grüber
Vorstand
E-Mail: frank.grueber@wasgau-ag.de
Tel.: 06331/558-166

26.11.2020 CET/CEST Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de



show this

GBC-Fokusbox

Der spezialisierte „Bondpicker“: Deutscher Mittelstandsanleihen Fonds

Der offene Rentenfonds investiert hauptsächlich in ausgewählte Anleihen von Unternehmen des deutschen Mittelstands. Das Kernstück des Investment-Ansatzes ist das KFM-Scoring-Modell, das speziell für diesen Mittelstandssektor entwickelt wurde. Durch das sehr erfahrene aktive Fondsmanagement und den bewährten Anlagestil, sollte dem Anleihefonds auch zukünftig eine deutliche Outperformance gegenüber der allgemeinen Entwicklung am Mittelstandsanleihenmarkt gelingen.

Aktuelle Research-Studie

Original-Research: Valneva SE (von First Berlin Equity Research GmbH): Hinzufügen Valneva SE

15. Januar 2021