UMT United Mobility Technology AG

  • WKN: A2YN70
  • ISIN: DE000A2YN702
  • Land: Deutschland

Nachricht vom 06.08.2020 | 10:33

UMT United Mobility Technology AG: UMT veröffentlicht vorläufige Konzernzahlen 2019: Umsatzerlöse und Ergebnis signifikant verbessert - weiteres Wachstum für 2020 erwartet

UMT United Mobility Technology AG / Schlagwort(e): Jahresergebnis
UMT United Mobility Technology AG: UMT veröffentlicht vorläufige Konzernzahlen 2019: Umsatzerlöse und Ergebnis signifikant verbessert - weiteres Wachstum für 2020 erwartet

06.08.2020 / 10:33 CET/CEST
Veröffentlichung einer Insiderinformation nach Artikel 17 der Verordnung (EU) Nr. 596/2014, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.


München, 6. August 2020


Ad-hoc-Mitteilung

UMT veröffentlicht vorläufige Konzernzahlen 2019: Umsatzerlöse und Ergebnis signifikant verbessert - weiteres Wachstum für 2020 erwartet

Die UMT United Mobility Technology AG ("UMT", WKN: A2YN70, ISIN: DE000A2YN702) hat heute vorläufige Zahlen für das Geschäftsjahr 2019 bekannt gegeben. Die Unternehmensgruppe berichtet über ein erfolgreiches Gesamtjahr 2019, in dem sie mit deutlichen Steigerungen bei Umsatz, Gesamtleistung und Gewinn ihre Kennzahlen erneut verbessern konnte.

Die Gesamtleistung der UMT Gruppe stieg im abgelaufenen Geschäftsjahr laut vorläufigen Berechnungen um 9 Prozent auf TEUR 13.592 (Vorjahr: TEUR 12.431). Wesentliche Grundlage sind hierbei die Umsatzerlöse in Höhe von TEUR 12.718 (Vorjahr: TEUR 9.520). Das Rohergebnis auf Konzernebene verbesserte sich im Berichtsjahr um 17 Prozent auf TEUR 9.096 (Vorjahr: TEUR 7.788).

Während sich das Konzernergebnis vor Abschreibungen (EBITDA) in Höhe von TEUR 4.461 gegenüber dem Vorjahr (TEUR 2.713) fast verdoppelte, stieg das operative Konzernergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) ebenfalls deutlich auf TEUR 1.088 gegenüber TEUR 250 im Vorjahr.

Das Konzernergebnis vor Steuern (EBT) erhöhte sich auf TEUR 1.074 (Vorjahr: TEUR 117). Die UMT Gruppe schloss das Geschäftsjahr 2019 mit einem Konzernjahresüberschuss in Höhe von TEUR 1.074 nach TEUR 117 im Vorjahr ab.

Die UMT Gruppe geht im Zuge ihrer strategischen Neuausrichtung für das Geschäftsjahr 2020 von einem weiterhin starken Wachstum aus, mit einer signifikanten Steigerung von Umsatz und Ergebnis im dreistelligen Prozentbereich. Im Rahmen der Weiterentwicklung ihres Geschäftsmodells erwartet die Gesellschaft im Besonderen Erträge aus dem Consultingbereich für Technologie. Zudem prognostiziert das UMT Management über das angestammte operative Geschäft hinaus ein mittel- und langfristig starkes Wachstum von Provisionserlösen aus Assets under Management (AuM), sowohl auf eigene Rechnung als auch im direkten Kundenauftrag.

Die in dieser Mitteilung bekannt gegebenen Konzernzahlen sind vorläufig.

Kontakt:

UMT United Mobility Technology AG
Investor Relations
Irmi Aigner
Brienner Straße 7
80333 München
Tel.: +49 89 20500-680
Fax: +49 89 20500-555
E-Mail: investor.relations@umt.ag
www.umt.ag


06.08.2020 CET/CEST Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de



show this

GBC-Fokusbox

Solutiance: Hohe Wachstumsdynamik durch den Ausbau des Plattformgeschäfts erwartet

Im ersten Halbjahr 2020 konnte Solutiance den eingeschlagenen Wachstumskurs fortsetzen und im Rahmen dessen die Gesamtleistung (Umsatz zzgl. Bestandsveränderungen) um rund 75 % auf 0,66 Mio. € (1. HJ 2019: 0,38 Mio. €) erhöhen. Das Unternehmen erwartet für das Gesamtjahr durch den weiteren Ausbau der softwarebasierten Dienstleistungen einen Umsatzsprung im Vergleich zum Vorjahr auf rund 3 Mio. €. Bei einem von uns ermittelten Kursziel von 4,85 € vergeben wir das Rating KAUFEN.

News im Fokus

Vonovia SE: Vonovia steuert CO2-neutrale Zukunft an: Mit Sonnenenergie und Wasserstoff wird Quartier zum Selbstversorger und Beispiel für die Branche (News mit Zusatzmaterial)

01. Oktober 2020, 11:02

Aktuelle Research-Studie

Media and Games Invest plc

Original-Research: Media and Games Invest plc (von First Berlin Equity Research GmbH): BUY

01. Oktober 2020