TeamViewer AG

  • WKN: A2YN90
  • ISIN: DE000A2YN900
  • Land: Deutschland

Nachricht vom 25.02.2020 | 11:44

TeamViewer AG: Korrektur des aktiven latenten Steuerertrags und Auswirkungen auf das vorläufige Ergebnis 2019 (ungeprüft, IFRS)

TeamViewer AG / Schlagwort(e): Vorläufiges Ergebnis
TeamViewer AG: Korrektur des aktiven latenten Steuerertrags und Auswirkungen auf das vorläufige Ergebnis 2019 (ungeprüft, IFRS)

25.02.2020 / 11:44 CET/CEST
Veröffentlichung einer Insiderinformation nach Artikel 17 der Verordnung (EU) Nr. 596/2014, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.


Veröffentlichung von Insiderinformationen nach Artikel 17 der Verordnung (EU) Nr. 596/2014 über Marktmissbrauch ("Marktmissbrauchsverordnung")

Korrektur des aktiven latenten Steuerertrags und Auswirkungen auf das vorläufige Ergebnis 2019 (ungeprüft, IFRS)

Göppingen, 25. Februar 2020 - Die durch TeamViewer AG ("TeamViewer") am 10. Februar 2020 erfolgte Veröffentlichung des vorläufigen Ergebnisses für 2019 (ungeprüft, IFRS) weist aktive latente Steuern um 7,0 Mio. Euro zu hoch aus. Im Rahmen der Finalisierung des Jahresabschlusses 2019 stellte die Gesellschaft soeben fest, dass die angesetzten aktiven latenten Steuern auf Zinsvorträge für gewerbesteuerliche Zwecke zu reduzieren sind.

Nach Korrektur betragen die aktiven latenten Steuern zum 31. Dezember 2019 6,3 Mio. Euro (anstatt 13,3 Mio. Euro). Der Ertrag aus Ertragssteuern beläuft sich für das Geschäftsjahr 2019 auf 8,7 Mio. Euro (anstatt 15,7 Mio. Euro). Das Konzernergebnis im Geschäftsjahr 2019 beträgt nach der Korrektur 103,9 Mio. Euro (anstatt 110,9 Mio. Euro). Das Konzernergebnis im vierten Quartal 2019 beträgt 44,6 Mio. Euro (anstatt 51,6 Mio. Euro).

Billings, Adjusted EBITDA, Umsatz, Gewinn vor Ertragssteuern und sämtliche Cashflows bleiben unverändert.

Alle genannten Zahlen sind vorläufig und ungeprüft. TeamViewer wird am 26. März 2020 den Geschäftsbericht 2019 mit einem geprüften Jahresabschluss für das am 31. Dezember 2019 abgelaufene Geschäftsjahr veröffentlichen.

***
Wichtiger Hinweis
Bestimmte Aussagen in dieser Meldung können zukunftsgerichtete Aussagen sein. Diese Aussagen basieren auf Annahmen, die zu dem Zeitpunkt, an dem sie getroffen wurden, für angemessen erachtet werden, und unterliegen wesentlichen Risiken und Unsicherheiten, einschließlich derjenigen Risiken und Unsicherheiten, die in den Offenlegungen von TeamViewer beschrieben sind. Sie sollten sich nicht auf zukunftsgerichtete Aussagen als Vorhersagen von künftigen Ereignissen verlassen und wir verpflichten uns nicht, diese Aussagen zu aktualisieren oder zu überarbeiten. Unsere tatsächlichen Ergebnisse können von den in diesen Mitteilungen enthaltenen zukunftsgerichteten Aussagen aufgrund mehrerer Faktoren wesentlich und nachteilig abweichen, unter anderem durch Risiken aus makroökonomischen Entwicklungen, externem Betrug, mangelnder Innovationskraft, unangemessener Datensicherheit und Änderungen im Wettbewerbsniveau.


Kontakt:
Carsten Keller
Head of Investor Relations and Capital Markets

 


25.02.2020 CET/CEST Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de



show this

GBC-Fokusbox

MBH Corporation. Hohes Kurspotenzial

Die MBH Corporation plc hat in den vergangenen Berichtsperioden eine sehr hohe M&A-Aktivität aufgezeigt. Unter Anwendung der so genannten Agglomeration Methodology hat die Beteiligungsgesellschaft branchenübergreifend seit 2018 11 Beteiligungen erworben. Bei einem Pro-Forma-Umsatz der Beteiligungsgesellschaften von über 120 Mio. GBP und einem Pro-Forma-EBITDA in Höhe von über 11 Mio. GBP weist die MBH derzeit eine Marktkapitalisierung von umgerechnet gerade einmal 19,8 Mio. GBP auf. Ausgehend vom aktuellen Aktienkurs liegt zu unserem Kursziel in Höhe von 1,95 € ein hohes Kurspotenzial vor

News im Fokus

Fresenius Medical Care kooperiert mit anderen Dialyseanbietern zur Bekämpfung der Coronavirus-Pandemie in den USA

01. April 2020, 09:01

Aktueller Webcast

SeaChange Corporation

Fourth Quarter Fiscal Year 2020 Results

06. April 2020

Aktuelle Research-Studie

Original-Research: Valneva SA (von First Berlin Equity Research GmbH): Kaufen Valneva SA

02. April 2020