Resaphene Suisse AG

  • ISIN: CH0367465439
  • Land: Schweiz

Nachricht vom 21.01.2020 | 08:00

Resaphene Suisse AG: Ethikkommission der Charité in Berlin genehmigt Studie zur Tinnitus-Therapie tinniwell

Resaphene Suisse AG / Schlagwort(e): Studie/Studienergebnisse
Resaphene Suisse AG: Ethikkommission der Charité in Berlin genehmigt Studie zur Tinnitus-Therapie tinniwell

21.01.2020 / 08:00 CET/CEST
Veröffentlichung einer Insiderinformation nach Artikel 17 der Verordnung (EU) Nr. 596/2014, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.


Roggwil, den 21. Januar 2020 - Die Ethikkommission der Charité hat die Doppelblindstudie zu dem Tinnitus-Therapiegerät tinniwell mit der Resaphene Suisse AG, ISIN CH0367465439, WKN A2JG91, genehmigt. An der Studie nehmen insgesamt 60 Personen teil und mit der Leitung ist Frau Prof. Dr. med. Birgit Mazurek beauftragt. Die Ergebnisse werden für Q4/2020 oder Q1/2021 erwartet.

Die Doppelblindstudie hat dasselbe Design wie eine erste klinische Anwenderbeobachtung von Dr. med. Johannes Ebbers. In dieser wurde eine durchschnittliche Linderung von 54% binnen 4 Wochen dokumentiert; bei einer Patientin war der Tinnitus sogar zu 100% in der Zeit geheilt. Die Resaphene geht aufgrund der vorgenannten Fakten von ähnlichen Ergebnissen bei der Doppelblindstudie aus. Sollten diese erzielt werden, kann das tinniwell der neue globale Standard in der Tinnitus-Therapie werden. Es ist derzeit kein Wettbewerber bekannt, der vergleichbare Therapie-Ergebnisse liefern kann. In den Zielmärkten Europa und den USA sind schätzungsweise über 100 Millionen betroffene Patienten.

Das Management der Resaphene geht bei einem erfolgreichen Abschluss der Studie von der Beteiligung weiterer institutioneller Investoren oder dem Verkauf des geistigen Eigentums an einen Hörgeräte-Hersteller im Rahmen einer Exit-Strategie der bisherigen Altaktionäre aus. Dazu wurden bisher keine verbindlichen Verträge abgeschlossen. 

++ Über die Resaphene Suisse AG

Die Resaphene Suisse AG mit Sitz in Roggwil, Schweiz, ist ein Medizintechnik-Unternehmen, das 2015 gegründet wurde und seit 2016 unter dem Namen tinniwell ein Tinnitus-Therapiegerät vertreibt. Seit Juni 2018 werden die Aktien an der Wiener Börse im Segment Dritter Markt gehandelt. Als weitere Vertriebsgesellschaften fungieren die Resaphene Deutschland GmbH in Konstanz, die Resaphene UK Ltd. in London und die Resaphene US LLC
in den USA.

++ Kontakt für Rückfragen:

Resaphene Suisse AG
Rütistrasse 8b
9325 Roggwil
Schweiz

Investor Relations Kontakt:
Frau Anke Rauterkus (Chief Executive Officer)
a.rauterkus@resaphene.ch
 

21.01.2020 CET/CEST Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de



show this

Übersicht Indizes

Weitere News

<

GBC-Fokusbox

HELMA Eigenheimbau: Klarer Kauf

Die HELMA Eigenheimbau hat mit dem Zugang weiterer Ferienimmobilienprojekte das potenzielle Umsatzvolumen um 150 Mio. € gesteigert. Ohnehin verfügt die Gesellschaft über einen umfangreichen Grundstücksbestand für das Bauträgergeschäft, womit in den kommenden Geschäftsjahren Umsätze in Höhe von über 1,4 Mrd. € realisiert werden könnten. Damit dürften unsere Schätzungen, in denen wir ein nachhaltiges Überschreiten der Umsatzmarke von 300 Mio. € annehmen, gut unterfüttert sein. Bei einem Kursziel von 65,00 € ist die HELMA-Aktie ein klarer Kauf.

News im Fokus

Fresenius Medical Care veröffentlicht Form 20-F für das Geschäftsjahr 2019

21. Februar 2020, 11:54

Aktuelle Research-Studie

Media and Games Invest plc

Original-Research: Media and Games Invest plc (von First Berlin Equity Research GmbH): BUY

21. Februar 2020