Quirin Privatbank AG

  • WKN: 520230
  • ISIN: DE0005202303
  • Land: Deutschland

Nachricht vom 06.08.2020 | 18:21

Quirin Privatbank AG: Quirin Privatbank nimmt Ergebnisprognose für das Geschäftsjahr 2020 zurück

Quirin Privatbank AG / Schlagwort(e): Prognose
Quirin Privatbank AG: Quirin Privatbank nimmt Ergebnisprognose für das Geschäftsjahr 2020 zurück

06.08.2020 / 18:21 CET/CEST
Veröffentlichung einer Insiderinformation nach Artikel 17 der Verordnung (EU) Nr. 596/2014, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.


Im Hinblick auf die Auswirkungen der weltweiten COVID-19-Pandemie auf die Wirtschaft und die Kapitalmärkte und die nach wie vor bestehende Unsicherheit über den weiteren Verlauf der Pandemie nimmt die Quirin Privatbank AG die für das Geschäftsjahr 2020 veröffentlichte Ergebnisprognose zurück. Die negativen Implikationen infolge der COVID-19-Pandemie im ersten Halbjahr 2020 haben auch die Geschäftsentwicklung der Bank nicht unbeeindruckt gelassen. So erreicht die Bank im ersten Halbjahr 2020 ein Ergebnis nach Steuern in Höhe von 1,9 Mio. €. Das Halbjahresergebnis liegt damit 27 % unter dem Ergebnis des Vorjahreszeitraums von 2,5 Mio. € und bleibt unter dem anteiligen für das Gesamtjahr 2020 prognostizierten Ergebnis zurück. Die Eigenkapitalrendite vor Steuern beträgt zum Halbjahresstichtag annualisiert 6,8 % (30.06.2019: 12,6 %). Vor dem Hintergrund der weltweiten wirtschaftlichen Rahmenbedingungen im ersten Halbjahr 2020 ist das Zwischenergebnis trotz des im Vergleich zum Vorjahreszeitraum rückläufigen Ergebnisses grundsätzlich positiv zu bewerten. Der Vorstand reagiert auf die aktuellen Rahmendaten mit umfangreichen und gezielten Maßnahmen zur Begrenzung der wirtschaftlichen Auswirkungen der COVID-19-Pandemie auf die Geschäftsentwicklung der Bank. Gleichzeitig geht die Bank aufgrund des bisherigen Geschäftsverlaufs nicht mehr davon aus, das ursprünglich prognostizierte Jahresergebnis erreichen zu können und verzichtet aufgrund der hohen COVID-19-bedingten Unsicherheiten derzeit auf eine neue Ergebnisprognose.


06.08.2020 CET/CEST Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de



show this

GBC-Fokusbox

UniDevice AG: Fortsetzung des Wachstumskurses erwartet

Im ersten Halbjahr 2020 verzeichnete die UniDevice AG ein deutliches Umsatz- (+5,9 %) und überproportionales EBIT-Wachstum (+38,6 %). Der Broker für Kommunikations- und Unterhaltungselektronik mit Schwerpunkt auf hochpreisige Smartphones erwartet für das Gesamtjahr die Fortsetzung des eingeschlagenen Wachstumskurses und weiterhin eine spürbare Verbesserung des Rentabilitätsniveaus. Bei einem von uns ermittelten Kursziel von 3,85 € vergeben wir das Rating KAUFEN.

Aktuelle Research-Studie

Coreo AG

Original-Research: Coreo AG (von GBC AG): Kaufen

18. September 2020