HBM Healthcare Investments AG

  • ISIN: CH0012627250
  • Land: Schweiz

Nachricht vom 22.10.2021 | 06:45

HBM Healthcare Investments Halbjahresbericht September 2021

HBM Healthcare Investments AG / Schlagwort(e): Halbjahresergebnis

22.10.2021 / 06:45 CET/CEST
Veröffentlichung einer Ad-hoc-Mitteilung gemäss Art. 53 KR
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.


HBM Healthcare Investments erzielte im ersten Halbjahr des Geschäftsjahrs vom 1. April bis zum 30. September einen Gewinn von CHF 271 Millionen bei einem Anstieg des NAV um 12.6 Prozent auf CHF 335.64. Der Aktienkurs stieg um 6.0 Prozent auf CHF 340.00.

Im Vordergrund standen Wertveränderungen bei den Investitionen in Höhe von insgesamt CHF 315 Millionen. Der Hauptanteil entfällt auf die privaten Unternehmen einschliesslich der heute kotierten, vormals privaten Unternehmen, welche insgesamt einen Wertzuwachs von CHF 272 Millionen verzeichneten. Nach Gewinnmitnahmen bei kotierten Unternehmen betragen die flüssigen Mittel rund 10 Prozent und bieten Spielraum für Neuinvestitionen und Kaufgelegenheiten.

Eine besonders erfreuliche Kursentwicklung verzeichnete Cathay Biotech. Der Aktienkurs verdoppelte sich seit Ende März, wodurch die Beteiligung auf einen Anteil von rund 23 Prozent am Gesamtvermögen angewachsen ist. Das Unternehmen publizierte überzeugende Halbjahreszahlen und verkündete Mitte Jahr den Produktionsstart von 1,5-Diaminopentan und Polyamiden im neuen Werk in Wusu auf Grundlage des von Cathay entwickelten biotechnologischen Herstellungsprozesses unter Einsatz erneuerbarer Ressourcen. Zudem wurde Cathay in den Index der fünfzig bedeutendsten Unternehmen am STAR Market der Shanghai Stock Exchange aufgenommen. Die Beteiligung von HBM Healthcare Investments an Cathay unterliegt unverändert noch weitere knapp zwei Jahre einer Verkaufssperrfrist, weshalb die Beteiligung mit einem Abschlag zum Börsenkurs von 11.3 Prozent bewertet ist. Dieser sogenannte Lock-up-Diskont wird über die verbleibende Laufzeit der Verkaufssperrfrist linear reduziert.

Die Fondsinvestitionen legten CHF 17 Millionen an Wert zu und führten darüber hinaus zu einem Liquiditätszufluss von netto CHF 12 Millionen: Den Rückzahlungen von CHF 27 Millionen standen Kapitalabrufe von CHF 15 Millionen gegenüber.

Aus den Investitionen in die sonstigen börsenkotierten Unternehmen resultierte in einem durchzogenen Marktumfeld ein kleiner Gewinnüberschuss von CHF 4 Millionen. Dabei schnitten die grossen Biotechunternehmen klar besser ab als die klein und mittelgross kapitalisierten Gesellschaften (NASDAQ Biotechnology Index + 7.1 Prozent vs. SPDR S&P Biotech ETF - 8.3 Prozent).

Aus den Absicherungsgeschäften resultierte ein Gewinnbeitrag von über CHF 27 Millionen (CHF 21 Millionen aus Fremdwährungsgeschäften und CHF 6 Millionen aus der allgemeinen Marktabsicherung). Die übrigen Vermögenswerte belasteten das Ergebnis mit CHF 5 Millionen. Die im letzten Berichtsquartal ausgelaufenen Terminkontrakte wurden nur teilweise erneuert, wodurch sich der Umfang der Währungsabsicherung des US-Dollars gegenüber dem Schweizer Franken weiter auf knapp 25 Prozent des USD-Engagements reduzierte.

Zwei Neuinvestitionen in private Unternehmen

Die bereits im März 2021 unterzeichneten Vereinbarungen zur Übernahme von Alydia Health durch Organon und zum Erwerb einer Mehrheitsbeteiligung an 1mg durch Tata Digital wurden im zurückliegenden Quartal vollzogen. Dies führte zu einem Liquiditätszufluss von CHF 20 Millionen. Dieser Erlös wurden in zwei neue private Unternehmen investiert:

  • Eine Investitionszusage über USD 10 Millionen (erste Tranche von USD 5 Millionen einbezahlt) erging an das US-Unternehmen Odyssey Therapeutics. Odyssey entwickelt eine Plattform von neuartigen Antikörpern (V-bodies) zur Behandlung von Krebs- und Autoimmunerkrankungen.
  • Weitere USD 10 Millionen (erste Tranche von USD 2 Millionen einbezahlt) wurden dem chinesische Unternehmen C Ray Therapeutics zugesprochen. Das im vergangenen Jahr neu gegründete Unternehmen strebt im Bereich der Nuklearmedizin eine führende Position auf dem chinesischen Gesundheitsmarkt an.

Zusätzlich flossen rund CHF 11 Millionen als Folgefinanzierungen an bestehende Portfoliounternehmen.

Ausgewogenes Portfolio

Das zurückliegende Quartal wurde für weitere Gewinnmitnahmen bei börsenkotierten Unternehmen genutzt. Der Bestand der flüssigen Mittel erhöhte sich dadurch um CHF 51 Millionen auf CHF 245 Millionen bzw. rund 10 Prozent des Gesamtvermögens per Ende September. Dabei ist die Nennwertrückzahlung von CHF 87 Millionen von Anfang September bereits berücksichtigt. Der in den kommenden Wochen erwartete Vollzug der Übernahme von Trillium durch Pfizer dürfte den Bestand der flüssigen Mittel um weitere CHF 30 Millionen erhöhen.

Damit verfügt HBM Healthcare Investments über ausreichend Spielraum, um weitere Neuinvestitionen in private Unternehmen zu tätigen sowie bei einer allfälligen Bewertungskorrektur an den Finanzmärkten sich bietende Kaufgelegenheiten bei börsenkotierten Unternehmen zu ergreifen.

Im Weiteren sind vom Gesamtvermögen 61 Prozent in börsenkotierte Unternehmen (davon entfällt über ein Drittel auf Cathay Biotech), 19 Prozent in private Unternehmen, 9 Prozent in Fonds und 1 Prozent in übrige Vermögenswerte investiert.

Positiver Ausblick

Verschiedene private Portfoliounternehmen sind operativ sehr erfolgreich und bergen erhebliches Mehrwertpotenzial. So rechnet etwa Swixx BioPharma, der führende Vermarktungspartner für Biotech- und Pharmaunternehmen in Mittel- und Osteuropa, für die kommenden Jahre mit einem weiteren starken Umsatz- und Gewinnwachstum. ConnectRN, eine digitale Vermittlungsplattform für Pflegepersonal in den USA, profitiert vom herrschenden Fachkräftemangel, expandiert schnell und verzeichnet hohe Wachstumsraten. Fangzhou, Betreiber der chinesischen Healthcare-Service-Plattform Jianke.com, zählt ebenfalls zu den Gewinnern des digitalen Wandels.

Im Portfolio der börsenkotierten Unternehmen stehen in den kommenden Monaten bei Argenx und Hutchmed China wichtige Zulassungsentscheide durch die US-Gesundheitsbehörde FDA an. Zudem erwarten eine Reihe weiterer Unternehmen relevante Studienergebnisse für verschiedene Onkologie-Programme, so auch die drei ehemaligen privaten Unternehmen BioAtla, ALX Oncology und SpringWorks. Bei anderen Unternehmen wie Cathay Biotech, Harmony Biosciences, Biohaven und Pacira dürfte der Fokus der Investoren hingegen primär auf der weiteren Umsatz- und Gewinnentwicklung liegen.

Das Portfolio bleibt somit in allen relevanten Dimensionen (private und börsenkotierte Unternehmen, geographische Regionen, Entwicklungsstadien, Tätigkeits- und Therapiegebiete, Umsatz vs. klinische Entwicklung) gut ausgewogen und für weiteren Wertzuwachs positioniert.

 

Der Halbjahresbericht September 2021 ist auf der Webseite unter https://www.hbmhealthcare.com/de/investoren/finanzberichte einsehbar.

Kontakt
Für weitere Auskünfte wenden Sie sich bitte an Dr. Andreas Wicki, +41 41 710 75 77, andreas.wicki@hbmhealthcare.com.



Ende der Ad-hoc-Mitteilung

 

show this

GBC im Fokus

IGEA Pharma N.V. Realignment to CBD extraction

The goal is to become the quality and cost leader in the field of CBD in Europe. To this end, a GMP pharma compliant plant is being built in Switzerland. The supercritical CO2 extraction process is to be used to achieve the highest standard of quality. The CBD market is growing strongly and with the focus on quality leadership and pure extraction, IGEA Pharma's new business model should be able to occupy an attractive niche market. With the proprietary supercritical CO2-extraction technology, other markets such as vanilla, rose or rosemary can be developed in the medium term. Based on our DCF model, we have determined a fair value of € 1.05 (CHF 1.13) per share and assign a BUY rating.

News im Fokus

Allianz SE: Neufassung der Dividendenpolitik der Allianz SE

02. Dezember 2021, 20:33

Aktueller Webcast

Deutsche Konsum REIT-AG

FY 2020/2021 Financial Results

16. Dezember 2021

Aktuelle Research-Studie

CEWE Stiftung & Co. KGaA

Original-Research: CEWE Stiftung & Co. KGaA (von GSC Research GmbH): Kaufen

02. Dezember 2021