Fielmann AG

  • WKN: 577220
  • ISIN: DE0005772206
  • Land: Germany

Nachricht vom 09.07.2020 | 07:28

Fielmann AG: Vorläufige Zahlen zum 30.Juni 2020 - Ausblick für das Gesamtjahr

Fielmann AG / Schlagwort(e): Gewinnwarnung/Halbjahresergebnis
Fielmann AG: Vorläufige Zahlen zum 30.Juni 2020 - Ausblick für das Gesamtjahr

09.07.2020 / 07:28 CET/CEST
Veröffentlichung einer Insiderinformation nach Artikel 17 der Verordnung (EU) Nr. 596/2014, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.


Durch notwenige staatliche Schutzmaßnahmen zur Eindämmung der Coronavirus-Pandemie wurde die wirtschaftliche Entwicklung der Fielmann AG im ersten Halbjahr 2020 erheblich beeinträchtigt. Auf Basis vorläufiger Daten ergeben sich die folgenden Kennzahlen:
Nachdem Fielmann Mitte März den Regelbetrieb der Niederlassungen auf einen Notdienst für systemrelevante Berufsgruppen umgestellt hatte, ging der Umsatz im Einzelmonat April dieses Jahres um 70% zum Vorjahr zurück. Mit Einführung der wissenschaftlichen Hygienestandards zum Schutz von Kunden und Mitarbeitern und der damit verbundenen Wiedereröffnung der Niederlassungen erholte sich das Geschäft im Mai bereits wieder deutlich, sodass Fielmann eine Umsatzsteigerung von +157% zum Vormonat (-26% zum Vorjahr) erzielte. Im Juni stieg der Umsatz voraussichtlich um +29% zum Vormonat und lag damit bereits +3% über dem Einzelmonat im Vorjahr.
Der Absatz des ersten Halbjahres 2020 sank auf 3,1 Millionen Brillen (Vorjahr: 4,1 Millionen Brillen), der Außenumsatz, einschließlich Mehrwertsteuer und Bestandsveränderungen, auf 710 Millionen € (Vorjahr: 884,4 Millionen €). Der Konzernumsatz verminderte sich auf 611 Millionen € (Vorjahr: 758,2 Millionen €). Den Gewinn vor Steuern erwarten wir mit mehr als 35 Millionen € (Vorjahr: 127,6 Millionen €).
Mit Beginn des zweiten Quartals konnten bereits erhebliche Kosteneinsparungen umgesetzt werden. Investitionen in den Aufbau der Omnichannel-Plattform wurden hingegen unvermindert fortgesetzt.
Mit der sich erholenden Entwicklung im Mai und Juni erwarten wir für das Gesamtjahr einen Außenumsatz von mehr als 1,5 Milliarden € (Vorjahr: 1,76 Milliarden €), einen Konzernumsatz von mehr als 1,3 Milliarden € (Vorjahr: 1,52 Milliarden €), dieses bei einem Gewinn vor Steuern von mehr als 100 Millionen € (Vorjahr: 253,8 Millionen €). Vorausgesetzt, dass es zu keinen weiteren Einschränkungen durch die Coronavirus-Pandemie im Jahresverlauf kommt, die unser Geschäft deutlich beeinträchtigen.  

09.07.2020 CET/CEST Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de



show this

GBC-Fokusbox

Anleihe der German Real Estate Capital S.A. stark überdurchschnittlich attraktiv

Die Anleihe der German Real Estate Capital S.A. weist aktuell eine Effektivverzinsung von ca. 14 % auf. Da es sich hier quasi um eine Immobilien-Anleihe handelt, ist das Anleiherisiko überschaubar. Insgesamt verfügt die German Real Estate-Gruppe über 6 Objekte, 24 Bestands- und 22 Handelsobjekte, womit eine Kombination aus stetigen Einnahmen und attraktiven Entwicklerrenditen erreicht wird. Wir stufen die Anleihe als stark überdurchschnittlich attraktiv ein.

News im Fokus

Linde plc: Linde Announces Pricing of $1 Billion Notes

04. August 2020, 12:00

Aktueller Webcast

TRATON SE

Pressekonferenz – Halbjahresfinanzbericht 2020 – Webcast

31. Juli 2020

Aktuelle Research-Studie

Original-Research: Pharming Group NV (von First Berlin Equity Research GmbH): Kaufen Pharming Group NV

04. August 2020