DO & CO Aktiengesellschaft

  • WKN: 81880
  • ISIN: AT0000818802
  • Land: Österreich

Nachricht vom 15.01.2021 | 14:06

DO & CO Aktiengesellschaft:

DO & CO Aktiengesellschaft / Schlagwort(e): Hauptversammlung/Kapitalmaßnahme
DO & CO Aktiengesellschaft:

15.01.2021 / 14:06 CET/CEST
Veröffentlichung einer Insiderinformation nach Artikel 17 der Verordnung (EU) Nr. 596/2014, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.


Veröffentlich einer Insiderinformation gemäß Artikel 17 (1) der Verordnung (EU) Nr. 596/2014 über Marktmissbrauch (Marktmissbrauchsverordnung)

NICHT ZU DIREKTEN ODER INDIREKTEN VERÖFFENTLICHUNG, VERTEILUNG ODER AUSGABE INNERHALB DER ODER IN DIE VEREINIGTEN STAATEN VON AMERIKA, AUSTRALIEN, KANADA, JAPAN, SÜDAFRIKA ODER JEDE ANDERE JURISDIKTION IN DER ANGEBOTE ODER VERKÄUFE DER FINANZINSTRUMENTE NACH GELTENDEM RECHT UNTERSAGT SIND.

Wien, am 15. Jänner 2021
Hauptversammlung ermächtigt Vorstand zur Ausgabe von Wandelschuldverschreibungen unter Bezugsrechtsausschluss und beschließt bedingte Kapitalerhöhung

Die am 15. Jänner 2021 stattgefundene außerordentliche Hauptversammlung der Aktionäre der DO & CO Aktiengesellschaft ("Hauptversammlung 01/2021") hat die Ermächtigung des Vorstandes, mit Zustimmung des Aufsichtsrates Wandelschuldverschreibungen mit einem Gesamtnennbetrag von bis zu EUR 100.000.000,--, mit denen Bezugs- und/oder Umtauschrechte auf bis zu 1.350.000 Stück auf Inhaber lautender Aktien der Gesellschaft verbunden sind, auszugeben, beschlossen. Für die Bedienung der Bezugs- und/oder Umtauschrechte kann der Vorstand das mit gesondertem Beschluss der Hauptversammlung 01/2021 neu geschaffene bedingte Kapital verwenden. Die konkreten Ausgabebedingungen sind vom Vorstand mit Zustimmung des Aufsichtsrates festzusetzen. Das gesetzliche Bezugsrecht der Aktionäre auf die auszugebenden Wandelschuldverschreibungen wurde ausgeschlossen.

Die Hauptversammlung 01/2021 hat ferner die bedingte Erhöhung des Grundkapitals der Gesellschaft um bis zu EUR 2.700.000,-- durch Ausgabe von bis zu 1.350.000 Stück auf Inhaber lautender neuer Aktien ohne Nennwert (Stückaktien) zur Ausgabe an Gläubiger von Wandelschuldverschreibungen, zu der der Vorstand gemäß dem Beschluss der Hauptversammlung 01/2021 ermächtigt ist, beschlossen.




Kontakt:
Mag. Maximilian Nausch
Group Legal Department

15.01.2021 CET/CEST Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de



show this

GBC-Fokusbox

International School Augsburg (ISA) – erste Schule in Deutschland geht an die Börse

Die International School Augsburg – ISA- gemeinnützige AG geht als erste Schule in Deutschland an die Börse und macht damit erstmals das Thema „Bildung“ unter ESG-Kriterien investierbar. Mit dem geplanten Emissionserlös soll ein Campus-Neubau finanziert werden, um die hohe Nachfrage bedienen zu können. In unserer Researchstudie haben wir die hohe Bedeutung der ISA für den regionalen Wirtschaftsstandort, eine hohe Stabilität der Geschäftsentwicklung sowie hohe Sicherheiten durch vorhandene Sachwerte ermittelt. Das Rating lautet KAUFEN.

Aktueller Webcast

HelloFresh SE

Publication of the Annual Report & Earnings Call

02. März 2021

Aktuelle Research-Studie

Hawesko Holding AG

Original-Research: Hawesko Holding AG (von GSC Research GmbH): Kaufen

01. März 2021