De Raj Group AG

  • WKN: A2GSWR
  • ISIN: DE000A2GSWR1
  • Land: Deutschland

Nachricht vom 18.09.2020 | 10:19

De Raj Group AG: De Raj Group AG kündigt Änderungen im Vorstand und Aufsichtsrat an

De Raj Group AG / Schlagwort(e): Personalie
De Raj Group AG: De Raj Group AG kündigt Änderungen im Vorstand und Aufsichtsrat an

18.09.2020 / 10:19 CET/CEST
Veröffentlichung einer Insiderinformation nach Artikel 17 der Verordnung (EU) Nr. 596/2014, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.


De Raj Group AG kündigt Änderungen im Vorstand und Aufsichtsrat an

München, 18. September 2020: Die De Raj Group AG (ISIN: DE000A2GSWR1, Wiener Börse) gab heute Änderungen in ihrem Vorstand und Aufsichtsrat als Kostensenkungsmaßnahmen im Zusammenhang mit der COVID-19-Pandemie und eine entsprechende teilweise Einstellung des Betriebs bekannt. Die Zahl der Vorstandsmitglieder wurde um die Hälfte reduziert. Daher sind Nicholas de Raj und Carlo Arachi von ihren Positionen im Vorstand der De Raj Group AG zurückgetreten. Nagendran Nadarajah und Vaidyanathan Nateshan bilden die verbleibenden Mitglieder des Vorstands der De Raj Group AG.

Auch die Zahl der Aufsichtsratsmitglieder wurde um einen auf drei reduziert. Alexander de Raj trat daher von seinem Amt als Vorsitzender des Aufsichtsrats der De Raj Group AG zurück. Devarajah Navaratnam wird zum Interimsvorsitzenden ernannt. Renata de Raj und Chew Mei Ying bleiben unverändert Mitglieder des Aufsichtsrates.

Die Geschäftsleitung der De Raj Group AG dankt den ausscheidenden Vorstands- und Aufsichtsratsmitgliedern für ihren Einsatz und ihre wertvollen Beiträge für das Unternehmen.

Für weitere Informationen besuchen Sie bitte die Website des Unternehmens:
https://www.thederajgroup.com

Über die De Raj-Gruppe:
Die De Raj Group AG notiert seit 8. Februar 2018 im Marktsegment "Standard Market Auction" im Amtlichen Handel an der Wiener Börse (Wiener Börse ). Seit dem 23. März 2018 notiert die Aktie auch im Open Market in Frankfurt am Main und im XETRA der Deutschen Börse AG. Die De Raj Group ist stark im Öl- und Gassektor und im Stromerzeugungssektor, wo sie strategische Ausrüstungen/Anlagen in diesen beiden Sektoren besitzt und betreibt, die mittel- bis langfristig an den Markt vermietet werden. Im Stromsektor war sie sowohl in der konventionellen Stromerzeugung als auch in der Kraft-Wärme-Kopplung (KWK) tätig. Die Gruppe ist dabei, einen internationalen Expansionsplan im Nahen Osten und im asiatisch-pazifischen Raum auf den Weg zu bringen. Die Öl- und Gasabteilung der Gruppe bietet spezialisierte, durch IP-Patente unterstützte Dienstleistungen für das gesamte Spektrum der vorgelagerten Öl- und Gasversorgungskette an, insbesondere in der südostasiatischen Region. Die Gruppe besitzt ein diversifiziertes Portfolio von Vermögenswerten, das Hubbohrinseln und Top-Side-Ausrüstung umfasst. Diese Hubbohrinseln mit der leicht verfügbaren Ausrüstung können schnell modifiziert werden, um den Kundenanforderungen für Offshore-Anlagen bei der Erschließung von Randfeldern, einschließlich der Verbesserung der Produktion in produzierenden Feldern, gerecht zu werden. Dies unterstützt sehr gut den Wunsch der Ölgesellschaften nach einer frühzeitigen Monetarisierung von Kohlenwasserstoff mit kostengünstigen Lösungen.

Für weitere Informationen:
De Raj Group AG, Investor Relations, mailto: ir@thederajgroup.com

Kontakt:
Vaidyanathan Nateshan
Vorstand
Tel.: +49 221 95937026

18.09.2020 CET/CEST Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de



show this

Event im Fokus

14.-15.10.2020 Fachkonferenzen Finanzdienstleistungen und Technologie

11.-12.11.2020 Fachkonferenzen Software/IT und Branchenmix

Je nach aktueller Covid-19 Situation und den bestehenden Vorschriften für Versammlungen könnten die Fachkonferenzen im Herbst/Winter ggf. auch virtuell stattfinden.

GBC-Fokusbox

Solutiance: Hohe Wachstumsdynamik durch den Ausbau des Plattformgeschäfts erwartet

Im ersten Halbjahr 2020 konnte Solutiance den eingeschlagenen Wachstumskurs fortsetzen und im Rahmen dessen die Gesamtleistung (Umsatz zzgl. Bestandsveränderungen) um rund 75 % auf 0,66 Mio. € (1. HJ 2019: 0,38 Mio. €) erhöhen. Das Unternehmen erwartet für das Gesamtjahr durch den weiteren Ausbau der softwarebasierten Dienstleistungen einen Umsatzsprung im Vergleich zum Vorjahr auf rund 3 Mio. €. Bei einem von uns ermittelten Kursziel von 4,85 € vergeben wir das Rating KAUFEN.

News im Fokus

Continental AG veröffentlicht vorläufige Kennzahlen für das 3. Quartal 2020 und berücksichtigt nicht zahlungswirksame Wertminderungen sowie Restrukturierungsaufwendungen

21. Oktober 2020, 17:57

Aktueller Webcast

HelloFresh SE

Q3 2020 Results Webcast

03. November 2020

Aktuelle Research-Studie

Nynomic AG

Original-Research: Nynomic AG (von Montega AG): Kaufen

22. Oktober 2020