Conzzeta AG

  • WKN: A117LR
  • ISIN: CH0244017502
  • Land: Schweiz

Nachricht vom 15.04.2019 | 06:45

Conzzeta: Erwartete Verlangsamung gegenüber starkem Vorjahresquartal

Conzzeta / Schlagwort(e): Quartals-/Zwischenmitteilung

15.04.2019 / 06:45 CET/CEST
Veröffentlichung einer Ad-hoc-Mitteilung gemäss Art. 53 KR
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.


Zwischeninformation per Ende 1. Quartal 2019
Erwartete Verlangsamung gegenüber starkem Vorjahresquartal

Zürich, 15. April 2019 - Die Conzzeta Gruppe erzielte in den ersten 3 Monaten 2019 einen Nettoumsatz von CHF 394.4 Mio., 8.4% weniger als im starken Vorjahr. Zu konstanten Wechselkursen und bereinigt um Änderungen im Konsolidierungskreis betrug der Umsatzrückgang 9.1%. Für die fortgeführten Geschäfte, also ohne das per 31. März 2019 veräusserte Segment Glass Processing, betrug der Umsatzrückgang 6.3%. Der Auftragseingang im Segment Sheet Metal Processing betrug CHF 222.2 Mio. und lag um 8.0% unter Vorjahr.

CHF Mio. 3M 2019 3M 2018 Abw. in %
Gruppe Nettoumsatz 394.4 430.6 -8.4
     vergleichbar1     -9.1
Fortgeführte Geschäfte      
Auftragseingang Sheet Metal Processing 222.2 241.5 -8.0
Nettoumsatz 372.1 397.0 -6.3
     Sheet Metal Processing 207.9 224.4 -7.4
     Chemical Specialties 93.5 102.3 -8.6
     Outdoor 70.8 70.6 +0.3

1 Das heisst zu konstanten Wechselkursen und bereinigt um Änderungen im Konsolidierungskreis.

Für die fortgeführten Geschäfte entwickelte sich der Nettoumsatz in einem anspruchsvolleren Marktumfeld regional uneinheitlich, mit geringerem Umsatz in Asien und Europa, hingegen mit Wachstum in Amerika. Im Segment Sheet Metal Processing lag der Auftragseingang in Amerika und Asien unter Vorjahr, mit einer Erholung in Asien zum Ende des Quartals. In Europa legte der Auftragseingang zu.

Insgesamt entspricht der Geschäftsgang im 1. Quartal der für das Gesamtjahr 2019 in Aussicht gestellten, seitwärts tendierenden Umsatzerwartung für die fortgeführten Geschäfte. Er reflektiert den Basiseffekt der in allen Segmenten ausserordentlich starken Vorjahresperiode.

Der am 1. April mit der Veräusserung des Segments Glass Processing kommunizierte substantielle Veräusserungsgewinn für das 1. Halbjahr 2019 wird derzeit auf CHF 28 bis 31 Mio. geschätzt.

Hinweise
Weitere Informationen unter www.conzzeta.com.
Geschäftsbericht online: report.conzzeta.com.

Für Rückfragen
Michael Stäheli, Head Investor Relations & Corporate Communications;
Telefon +41 44 468 24 49; media@conzzeta.com

Über Conzzeta
Conzzeta ist eine breit diversifizierte Schweizer Unternehmensgruppe. Sie steht für Innovation, Marktorientierung und eine unternehmerische Grundhaltung. Conzzeta strebt in den Zielmärkten nach führenden Positionen, überdurchschnittlichem Wachstum und nachhaltiger Wertschöpfung. Über 5'200 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sind an weltweit mehr als 60 Standorten in den Bereichen Blechbearbeitung, Schaumstoffe, grafische Beschichtungen und Outdoor tätig. Conzzeta AG ist an der SIX Swiss Exchange kotiert (SIX:CON).


Zusatzmaterial zur Meldung:


Dokument: http://n.eqs.com/c/fncls.ssp?u=NCLIJBHNKF
Dokumenttitel: Q1 Update D

Ende der Ad-hoc-Mitteilung

show this

GBC-Fokusbox

Syzygy AG: EBIT-Prognose überfüllt, weiteres Wachstum in Sicht

Mit einer erneut außerordentlich guten Entwicklung der in Deutschland ansässigen Tochtergesellschaften war der SYZYGY-Konzern in der Lage, die Umsatzbasis auf 65,82 Mio. EUR (VJ: 60,67 Mio. EUR) auszubauen. Das Zuwachs von 8,5 % liegt leicht unter der ursprünglichen Unternehmens-Guidance eines zweistelligen Umsatzwachstums. Die Prognose einer EBIT-Marge im oberen einstelligen Bereich wurde aber voll erfüllt. Auf Basis der erreichten Neukundengewinne prognostiziert das Unternehmensmanagement für 2019 ein Umsatzwachstum in einem hohen einstelligen Prozentbereich. Das EBIT sollte um rund 10 % und damit überproportional ansteigen. Unsere Analysten sind weiter positiv für das Unternehmen mit einem Kursziel von 12,15 EUR je Aktie.

News im Fokus

Deutsche Post AG: Deutsche Post AG nimmt Stellung zur beabsichtigten Entscheidung zur Preisregulierung

18. April 2019, 11:19

Aktuelle Research-Studie

SAF-HOLLAND S.A.

Original-Research: SAF-Holland S.A. (von Montega AG): Kaufen

18. April 2019