CECONOMY AG

  • WKN: 725750
  • ISIN: DE0007257503
  • Land: Germany

Nachricht vom 23.10.2019 | 19:24

CECONOMY AG: Ergebnis im abgelaufenen Geschäftsjahr 2018/19 auf Vorjahresniveau

CECONOMY AG / Schlagwort(e): Vorläufiges Ergebnis
CECONOMY AG: Ergebnis im abgelaufenen Geschäftsjahr 2018/19 auf Vorjahresniveau

23.10.2019 / 19:24 CET/CEST
Veröffentlichung einer Insiderinformation nach Artikel 17 der Verordnung (EU) Nr. 596/2014, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.


Die CECONOMY AG (CECONOMY) hat im abgelaufenen Geschäftsjahr 2018/19 bezogen auf ihr Ergebnis eine leicht über den Erwartungen liegende Entwicklung erreicht. Auf Basis vorläufiger Zahlen erwartet CECONOMY für das abgelaufene Geschäftsjahr 2018/19 ein EBITDA und EBIT auf Vorjahresniveau (Vergleichsgrößen Vorjahr: EBITDA 630 Mio. EUR und EBIT 399 Mio. EUR), jeweils ohne Berücksichtigung der Ergebnisbeiträge aus der Beteiligung an Fnac Darty S.A.

Das Ergebnis liegt somit leicht oberhalb der ursprünglichen Prognose für das abgelaufene Geschäftsjahr 2018/19, die einen leichten Rückgang sowohl von EBITDA als auch EBIT vorsah. Dies ist maßgeblich auf eine besser als erwartete operative Geschäftsentwicklung in Spanien, Italien und Deutschland im vierten Quartal zurückzuführen.

Ferner erwartet CECONOMY für das abgelaufene Geschäftsjahr 2018/19 eine Steigerung des währungs- und portfoliobereinigten Umsatzes von rund +0,8 Prozent. Wie erwartet entwickelte sich das Nettobetriebsvermögen (NWC) moderat rückläufig und fiel voraussichtlich rund 330 Mio. EUR niedriger gegenüber dem entsprechenden Vorjahreszeitraum aus. Darin sind nicht enthalten rund -20 Mio. EUR bedingt durch den separaten Ausweis von Vermögenswerten und Schulden der Veräußerungsgruppe MediaMarkt Griechenland. Unter Einbeziehung dieses Effekts aus der Veräußerungsgruppe fiel das Nettobetriebsvermögen voraussichtlich um rund 310 Mio. EUR niedriger gegenüber dem entsprechenden Vorjahreszeitraum aus.

Die Prognose erfolgte wechselkursbereinigt und vor Portfolioveränderungen. Aufwendungen im Zusammenhang mit dem am 29. April 2019 verkündeten Kosten- und Effizienzprogramm sind nicht enthalten. Auch sind Aufwendungen unberücksichtigt für Führungswechsel im Top-Management im ersten Quartal 2018/19.

Alle veröffentlichten Zahlen und Aussagen sind vorläufig und ungeprüft. Die detaillierten Ergebnisse des abgelaufenen Geschäftsjahres 2018/19 werden am 17. Dezember 2018 um 07:00 Uhr MEZ veröffentlicht.

Finanzkennzahlen: Erläuterungen zu den herangezogenen Finanzkennzahlen sind in dem auf der Internetseite der Gesellschaft veröffentlichten Geschäftsbericht für das Geschäftsjahr 2017/18 (vgl. S. 48 bis 51) unter dem folgenden Link abrufbar:
https://www.ceconomy.de/media/geschaftsbericht_2017-18_-_konz_ernabschluss_der_ceconomy_ag.pdf

Mitteilende Person: Stephanie Ritschel, Head of Investor Relations, CECONOMY AG

23.10.2019 CET/CEST Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de



show this

Interview im Fokus

„Im europäischen Spitzenfeld der Private-Equity-Liga“

Die Münchner Private-Equity-Gesellschaft Mutares (ISIN: DE000A2NB650) ist mit bereits fünf Akquisitionen in 2020 erneut mit einem hohen Wachstumstempo unterwegs. Im Exklusivinterview mit Financial.de verraten die Vorstände Robin Laik (CEO) und Johannes Laumann (CIO), wie man sich bei den jüngsten Deals gegen die Konkurrenz durchgesetzt hat, wie man einen Return auf das eingesetzte Kapital von 7 bis 10 erreichen will und warum sich Mutares-Aktionäre auch für 2020 auf eine attraktive Dividende freuen dürfen.

Event im Fokus

Fachkonferenz Beteiligungsgesellschaften, 15.07.2020

Fachkonferenz Consumer / Leisure, 16.07.2020

Die Konferenzen finden aufgrund der aktuellen Situation nicht in den Räumen der Börse München statt, sondern als Online-Konferenz.

GBC-Fokusbox

Anleihe der German Real Estate Capital S.A. stark überdurchschnittlich attraktiv

Die Anleihe der German Real Estate Capital S.A. weist aktuell eine Effektivverzinsung von ca. 14 % auf. Da es sich hier quasi um eine Immobilien-Anleihe handelt, ist das Anleiherisiko überschaubar. Insgesamt verfügt die German Real Estate-Gruppe über 6 Objekte, 24 Bestands- und 22 Handelsobjekte, womit eine Kombination aus stetigen Einnahmen und attraktiven Entwicklerrenditen erreicht wird. Wir stufen die Anleihe als stark überdurchschnittlich attraktiv ein.

News im Fokus

HeidelbergCement AG: Vorläufiges Ergebnis von HeidelbergCement im zweiten Quartal 2020 über Markterwartungen

14. Juli 2020, 16:38

Aktuelle Research-Studie

Original-Research: German Real Estate Capital S.A. (von GBC AG): Management Interview German Real Estate Capital S.A.

14. Juli 2020