Carl Zeiss Meditec AG

  • WKN: 531370
  • ISIN: DE0005313704
  • Land: Deutschland

Nachricht vom 19.04.2021 | 10:06

Carl Zeiss Meditec AG mit Rückkehr zu deutlichem Umsatzwachstum im zweiten Quartal 2020/21

Carl Zeiss Meditec AG / Schlagwort(e): Halbjahresergebnis
Carl Zeiss Meditec AG mit Rückkehr zu deutlichem Umsatzwachstum im zweiten Quartal 2020/21

19.04.2021 / 10:06 CET/CEST
Veröffentlichung einer Insiderinformation nach Artikel 17 der Verordnung (EU) Nr. 596/2014, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.


Carl Zeiss Meditec AG mit Rückkehr zu deutlichem Umsatzwachstum im zweiten Quartal 2020/21

Jena, 19. April 2021

Die Carl Zeiss Meditec AG (ISIN: DE0005313704) hat im ersten Halbjahr des Geschäftsjahres 2020/21 einen Umsatz von 767,4 Mio. EUR (Vorjahr: 714,9 Mio. EUR) erzielt. Dies entspricht einer Steigerung von +7,3 % gegenüber dem Vorjahr (währungsbereinigt[1]: +10,5 %). Im zweiten Quartal 2020/21 belief sich der Umsatz auf 398,5 Mio. EUR (Vorjahr: 345,3 Mio. EUR) - eine Steigerung von +15,4% (währungsbereinigt: +18,8 %).

Der operative Gewinn (EBIT)[2] erreichte im ersten Halbjahr des Geschäftsjahres 2020/21 162,7 Mio. EUR
(Vorjahr: 102,5 Mio. EUR), was einer EBIT-Marge (EBIT/Umsatz) von 21,2 % entspricht (Vorjahr: 14,3 %). Im zweiten Quartal 2020/21 beläuft sich der operative Gewinn (EBIT) auf 89,3 Mio. EUR (Vorjahr: 45,7 Mio. EUR), was einer EBIT-Marge von 22,4 % entspricht (Vorjahr: 13,2%). Die Entwicklung des operativen Gewinns profitierte unter anderem von einem günstigen Produktmix sowie aufgrund der COVID-19-Pandemie weiterhin niedrigen Vertriebs- und Marketingkosten im Vergleich zum Vorjahr.

Der Gewinn pro Aktie (EPS)[3] belief sich im ersten Halbjahr 2020/21 auf 1,12 EUR (Vorjahr: 0,71 EUR). Im zweiten Quartal 2020/21 belief sich der Gewinn pro Aktie auf 0,60 EUR (Vorjahr: 0,28 EUR).

Die vollständigen Ergebnisse des ersten Halbjahres 2020/21 werden am 10. Mai 2021 veröffentlicht.

Das Unternehmen geht davon aus, dass sich im weiteren Verlauf des Geschäftsjahres 2020/21 die Geschäftsentwicklung weiter normalisieren wird. Diese Erwartung basiert auf der Annahme, dass es nicht zu einer erneuten globalen Verschlechterung der Pandemielage kommen wird.

Der Umsatz dürfte dabei im Geschäftsjahr 2020/21 auf ungefähr 1,6 Mrd. EUR zulegen (Vorjahr: 1.335,5 Mrd. EUR). Die EBIT-Marge dürfte im Geschäftsjahr 2020/21, maßgeblich unterstützt durch die derzeit niedrigen Vertriebs- und Marketingkosten, ein Niveau von ungefähr 20% erreichen (Vorjahr: 13,3 %). Mittelfristig erwartet das Unternehmen unverändert, eine EBIT-Marge nachhaltig oberhalb von 18 % zu erzielen.
 


Ansprechpartner für Investoren und Presse
Sebastian Frericks
Head of Investor Relations
Carl Zeiss Meditec AG
Tel.: +49 3641 220-116
E-Mail: investors.meditec@zeiss.com

 

[1] Das währungsbereinigte Umsatzwachstum wird ermittelt, indem der Umsatz der Vergleichsperiode mit aktuellen anstelle der tatsächlichen historischen Wechselkurse gewichtet wird.
[2] Ergebnis vor Zinsen und Ertragsteuern (auch operativer Gewinn, EBIT) bezeichnet eine zentrale Ertragskennziffer innerhalb des Carl Zeiss Meditec Konzerns und wird nach IFRS-Standards berechnet (s. Geschäftsbericht 2019/20, S. 80 zur Herleitung).
[3] Gewinn pro Aktie (auch EPS) bezeichnet eine zentrale Ertragskennziffer innerhalb des Carl Zeiss Meditec Konzerns und wird nach IFRS-Standards berechnet (s. Geschäftsbericht 2019/20, S. 80 zur Herleitung).


19.04.2021 CET/CEST Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de



show this

Event im Fokus

Termine 2021

10. Juni 2021:Fachkonferenz Immobilien

14./15. Juli 2021: Fachkonferenzen Beteiligungsgesellschaften & Consumer/Leisure

13./14. Oktober 2021: Fachkonferenzen Finanzdienstleistungen/Technologie

10./11. November 2021: Fachkonferenzen Software/IT & Branchenmix

„Je nach aktueller Covid-19 Situation und den bestehenden Vorschriften für Versammlungen entscheidet sich ca. 5 Wochen vor dem Termin, in welcher Form die Konferenzen stattfinden.“

GBC-Fokusbox

Cryptology Asset Group: „Wollen führender Krypto-Asset-Investor in Europa sein“

Die Cryptology Asset Group ist eine börsennotierte Beteiligungsgesellschaft mit Fokus auf Krypto-Assets und Blockchain-basierte Geschäftsmodelle. Dafür steht der Crypotolgy ein breites Netzwerk an Experten zur Verfügung, u. a. Christian Angermayer und Mike Novogratz, zwei der weltweit prominentesten Figuren im Kryptogeschäft, die gleichzeitig auch zu den Gründern und Hauptgesellschafter des Unternehmens zählen. Wir haben mit dem CEO der Gesellschaft Patrick Lowry über die Perspektiven für Krypto-Assets und Blockchain-basierte Unternehmen gesprochen.

News im Fokus

Delivery Hero bringt Service nach Berlin mit weiteren Expansionsplänen für Deutschland

12. Mai 2021, 07:00

Aktueller Webcast

EQS Group AG

Videokonferenz Ergebnisse des 1. Quartals 2021

14. Mai 2021

Aktuelle Research-Studie

Original-Research: Saturn Oil & Gas Inc. (von GBC AG): Management Interview Saturn Oil & Gas Inc.

14. Mai 2021