AutoBank AG

  • WKN: A1C27D
  • ISIN: AT0000A0K1J1
  • Land: Österreich

Nachricht vom 27.11.2020 | 15:17

AutoBank AG: AD HOC-MELDUNG: Änderung zu möglichem Investorenkreis für die Zeichnung von Aktien und Kapitalerhöhung der Autobank Aktiengesellschaft

AutoBank AG / Schlagwort(e): Absichtserklärung/Beteiligung/Unternehmensbeteiligung
AutoBank AG: AD HOC-MELDUNG: Änderung zu möglichem Investorenkreis für die Zeichnung von Aktien und Kapitalerhöhung der Autobank Aktiengesellschaft

27.11.2020 / 15:17 CET/CEST
Veröffentlichung einer Insiderinformation nach Artikel 17 der Verordnung (EU) Nr. 596/2014, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.


Mit ad-hoc Mitteilung vom 06. Oktober 2020 hat die Autobank Aktiengesellschaft bekannt gegeben, dass zwei mögliche strategische Investoren mit der Autobank Aktiengesellschaft und deren Hauptaktionären Absichtsvereinbarungen (Letters of Intent) für den Erwerb von Aktien im Zuge von Barkapitalerhöhungen abgeschlossen haben. Autobank Aktiengesellschaft ist heute von einem der beiden möglichen Investoren informiert worden, dass dieser den Prozess für den Erwerb einer Beteiligung nicht mehr weiterverfolgt.

Autobank Aktiengesellschaft wird den Prozess mit dem ersten strategischen Investor fortführen. Bei diesem handelt es sich, wie bekanntgegeben, um ein Finanzinstitut, das aufgrund seiner Geschäftstätigkeit und starken Verankerung im Heimmarkt die strategische Neuausrichtung der Autobank Aktiengesellschaft unterstützen würde. Von Seiten der Autobank Aktiengesellschaft wird auch geprüft, ob zusätzlich weitere Investoren angesprochen werden.

Die Beschlussfassungen zur Ermächtigung für ein neues genehmigtes Kapital zur Kapitalerhöhung (von bis zu 50% des Grundkapitals) soll wie geplant in der am 30.11.2020 stattfindenden ordentlichen Hauptversammlung erfolgen.

Der Abschluss einer Transaktion steht unter anderem unter dem Vorbehalt einer zufriedenstellenden Due Diligence, der Durchführung einer abschließenden Bewertung und der Einigung über die Vertragsdokumentation sowie entsprechenden Gesellschafterbeschlüssen der beteiligten Unternehmen. Die Durchführung der Transaktion bedarf zudem aufsichtsbehördlicher Bewilligungen (wie beispielsweise Eigentümerkontrollverfahren).




Kontakt:
Mag.DI Christian Sassmann
Mitglied des Vorstands
Christian.sassmann@autobank.at

27.11.2020 CET/CEST Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de



show this

GBC-Fokusbox

Der spezialisierte „Bondpicker“: Deutscher Mittelstandsanleihen Fonds

Der offene Rentenfonds investiert hauptsächlich in ausgewählte Anleihen von Unternehmen des deutschen Mittelstands. Das Kernstück des Investment-Ansatzes ist das KFM-Scoring-Modell, das speziell für diesen Mittelstandssektor entwickelt wurde. Durch das sehr erfahrene aktive Fondsmanagement und den bewährten Anlagestil, sollte dem Anleihefonds auch zukünftig eine deutliche Outperformance gegenüber der allgemeinen Entwicklung am Mittelstandsanleihenmarkt gelingen.

News im Fokus

SAP SE: SAP veröffentlicht vorläufige Ergebnisse für das vierte Quartal 2020 sowie Ausblick für 2021

14. Januar 2021, 23:35

Aktuelle Research-Studie

Original-Research: Valneva SE (von First Berlin Equity Research GmbH): Hinzufügen Valneva SE

15. Januar 2021