adesso SE

  • WKN: A0Z23Q
  • ISIN: DE000A0Z23Q5
  • Land: Deutschland

Nachricht vom 28.10.2021 | 17:06

adesso SE hebt Ganzjahresprognose für Umsatz und EBITDA auf Basis starker vorläufiger Zahlen für das dritte Quartal 2021 an

adesso SE / Schlagwort(e): Prognoseänderung/Vorläufiges Ergebnis
adesso SE hebt Ganzjahresprognose für Umsatz und EBITDA auf Basis starker vorläufiger Zahlen für das dritte Quartal 2021 an

28.10.2021 / 17:06 CET/CEST
Veröffentlichung einer Insiderinformation nach Artikel 17 der Verordnung (EU) Nr. 596/2014, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.


adesso SE hebt Ganzjahresprognose für Umsatz und EBITDA auf Basis starker vorläufiger Zahlen für das dritte Quartal 2021 an

Auf Basis vorläufiger Geschäftszahlen für das dritte Quartal 2021 mit einer anhaltend hohen Auslastung im IT-Servicegeschäft und der auf Quartalssicht höchsten Anzahl an Arbeitstagen 2021 hebt adesso die Gesamtjahresprognose 2021 für den Umsatz (bislang: > 600 Mio. EUR) sowie das operative Ergebnis EBITDA (bislang: > 89 Mio. EUR) an.

Nach den ersten neun Monaten des Jahres wurde der Umsatz um 29 % auf rund 496 Mio. EUR gesteigert. Das operative Ergebnis EBITDA erreicht nach neun Monaten circa 81 Mio. EUR (vor Sondereffekt: 63,3 Mio. EUR, Vorjahr: 47,1 Mio. EUR) und profitiert im dritten Quartal von einer anhaltend hohen Auslastung und Buchungsintensität im IT-Servicegeschäft sowie der auf Quartalssicht höchsten Anzahl an Arbeitstagen 2021. Die EBITDA-Marge von über 14 % wird anders als im lizenzstärksten Vorjahresvergleichsquartal weitgehend über Dienstleistungen und Professional Services erzielt. Das EBITDA erreicht das Niveau des bisherigen Quartalshöchstwerts (vor Sondereffekten).

Auch wenn die pandemiebedingten Risiken für das Geschäft von adesso tendenziell weiter abnehmen, können dämpfende Effekte auf die Auftrags- und Auslastungssituation im Schlussquartal nicht gänzlich ausgeschlossen werden. So konnten im zweiten Halbjahr 2021 bei spürbaren Investitionen im Produktgeschäft bislang noch nicht wie geplant weitere signifikante Lizenzabschlüsse verzeichnet werden. Bei einer weiterhin als gut bewerteten Pipeline bietet das laufende Schlussquartal somit in Abhängigkeit von möglichen Lizenzverkäufen auch Chancen, die Mindestwerte deutlicher zu übertreffen. Auf Basis dieser Einschätzung sowie den bisherigen Erkenntnissen aus der Abschlusserstellung für das dritte Quartal und die ersten neun Monate des Jahres rechnet der Vorstand nun mit einem Umsatz von > 630 Mio. EUR und einem EBITDA von > 95 Mio. EUR für das Gesamtjahr 2021. Der Mindestwert für die EBITDA-Marge wird in diesem Zuge auf > 14 % angehoben (bislang: > 12 %).

Erläuterungen zu den verwendeten Kennzahlen sind auf der Internetseite der Gesellschaft unter www.adesso-group.de/leistungskennzahlen/ veröffentlicht. Die vollständige Quartalsmitteilung auf Basis finaler Zahlen wird planmäßig am 15. November 2021 veröffentlicht und ebenfalls auf der Website unter www.adesso-group.de abrufbar sein.



Kontakt:
Martin Möllmann
Manager Investor Relations
Tel.: +49 231 7000-7000
E-Mail: ir@adesso.de

28.10.2021 CET/CEST Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de



show this

GBC im Fokus

Überdurchschnittlich attraktiv: ETP der German Real Estate Capital S.A:

Die German Real Estate Capital S.A. ist die Emittentin eines ETP (Exchange Traded Product) und damit einer börsennotierten Schuldverschreibung. Im Marktvergleich weist dieses ETP ein deutlich überdurchschnittliches Rating/Risikoprofil auf. Es liegt im Rahmen unserer Analyse weit oberhalb der Regressionsgeraden (+34,6 %) und ist damit nach unserer Einschätzung stark überdurchschnittlich attraktiv.

News im Fokus

HelloFresh SE legt indikative Prognose für das Geschäftsjahr 2022 vor

07. Dezember 2021, 19:57

Aktueller Webcast

Deutsche Konsum REIT-AG

FY 2020/2021 Financial Results

16. Dezember 2021

Aktuelle Research-Studie

ABO Wind AG

Original-Research: ABO Wind AG (von First Berlin Equity Research GmbH): Buy

07. Dezember 2021