Baloise Asset Management AG

  • ISIN: CH0414551033
  • Land: Schweiz

Nachricht vom 09.12.2021 | 07:01

Ad hoc-Mitteilung gemäss Art. 53 KR Baloise Swiss Property Fund erneut mit starkem Jahresabschluss

Baloise Asset Management AG / Schlagwort(e): Jahresergebnis/Immobilien

09.12.2021 / 07:01 CET/CEST
Veröffentlichung einer Ad-hoc-Mitteilung gemäss Art. 53 KR
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.


Basel, 9. Dezember 2021. Der Baloise Swiss Property Fund schliesst per 30. September 2021 auch sein drittes Geschäftsjahr erfolgreich ab. Der Nettoinventarwert pro Anteil erhöht sich gegenüber dem Vorjahr um 2.29 % auf 109.02 CHF. Die Ausschüttung pro Anteil bleibt mit 3.00 CHF stabil. Für das Geschäftsjahr 2020 / 21 resultiert eine Anlagerendite von 5.25 %.

«Mit einem starken Jahresabschluss hat unser Baloise Swiss Property Fund erneut seine Standfestigkeit in einem anspruchsvollen Anlageumfeld unter Beweis gestellt. Die Weichen bleiben auch in Zukunft auf Wachstum gestellt», sagt Matthias Henny, Leiter Konzernbereich Asset Management bei der Baloise.

Das Jahr 2021 war geprägt von der COVID-19-Pandemie. Nach dem Lockdown zu Beginn des Jahres ist die Schweizer Wirtschaft schrittweise wieder annähernd zur Normalität zurückgekehrt. Da der Immobilienfonds Baloise Swiss Property Fund (BSPF) auch im dritten Geschäftsjahr fast 80 % seiner Mietzinseinnahmen aus Wohnnutzung generierte, konnte er auch in diesem schwierigen Umfeld bestehen und erzielte einen höheren Gesamterfolg von 29.9 Mio. CHF (Vorjahr: 27.1 Mio. CHF).

Die Fondsleitung führte im dritten Geschäftsjahr des BSPF eine Kapitalerhöhung von rund 135 Mio. CHF durch. Die Kapitalerhöhung stiess auf grosses Interesse, sodass mit dem Emissionserlös und dem Einsatz von 50 Mio. CHF Fremdkapital ein Portfolio mit 17 Liegenschaften im Wert von 185.2 Mio. CHF per 1. September 2021 für den BSPF erworben werden konnte. Dadurch erhöhte sich im abgelaufenen Geschäftsjahr die Zahl der Bestandesliegenschaften von 55 auf 72. Die durch die unabhängigen Schätzungsexperten vorgenommenen Bewertungen der 72 Bestandesliegenschaften und einer Entwicklungsliegenschaft ergab per 30. September 2021 einen Gesamtmarktwert von total 819.2 Mio. CHF (Vorjahr: 610.2 Mio. CHF).

Der BSPF erwirtschaftete in der Berichtsperiode Mietzinseinnahmen (erzielte Bruttoerträge) in Höhe von 25.7 Mio. CHF. Die Soll-Mieterträge (vor Abzug Mietzinsausfälle) liegen per 30. September 2021 bei 27.2 Mio. CHF und haben gegenüber der Vorjahresperiode um +0.7 Mio. CHF (+2.81 %) zugenommen. Diese Zunahme resultiert primär aus den per 1. September 2021 gekauften 17 Liegenschaften. Zum Jahresabschluss liegt die Mietausfallrate der 72 Bestandsliegenschaften bei 5.46 % (Vorjahr: 5.52 %), inklusive der einmalig aufgrund der COVID-19-Pandemie gewährten Mietzinserlasse. Bereinigt um diesen Sondereffekt lag die Mietzinsausfallrate bei 5.30 %.

Im abgelaufenen Geschäftsjahr fiel auf Fondsebene ein Betriebsaufwand von 4.9 Mio. CHF an. Die Fondsbetriebsaufwandquote GAV (TERREF GAV) beträgt 0.75 % (Vorjahr: 0.79 %). Nach Abzug der übrigen fondsbezogenen Aufwände resultierten für das Geschäftsjahr 2020 / 21 ein Nettoertrag von 17.2 Mio. CHF (Vorjahr: 14.1 Mio. CHF) und eine EBIT-Marge von 62.74 % (Vorjahr: 64.37 %). Die EBIT-Marge im Geschäftsjahr 2020 / 21 wurde aufgrund von einmaligen Sondereffekten von total 0.4 Mio. CHF (a.o. Dachinstandsetzung und GEAK-Plus-Analysen) geschmälert.

In der Berichtsperiode wurden 54 Bestandesliegenschaften mit dem Gebäudeenergieausweis der Kantone (GEAK Plus) analysiert. Weitere Liegenschaften werden im kommenden Geschäftsjahr analysiert. Weiter wurde zum zweiten Mal der CO2-Absenkpfad von 2021 bis 2050 für das Immobilienportfolio des Fonds ermittelt. Ziel und Zweck des CO2-Absenkpfad ist es, eine indikative Einschätzung des gesamten Portfolios bezüglich der übergeordneten Klimaziele des Bundes mit Netto-Null-Emissionen bis 2050 sowie eine Prognose zur Auswirkung der eingeplanten Investitionen auf den Absenkpfad zu erhalten.

Ausblick

Auch nach der erfolgreichen Kotierung des BSPF an der SIX Swiss Exchange von Anfang November 2021 beabsichtigt die Fondsleitung, das Immobilienportfolio weiter auszubauen. Im Anlagefokus stehen unverändert Liegenschaften in den Städten der wachstumsstarken Wirtschaftsregionen und deren Einzugsgebiete, welche solide und langfristige Mieterträge ermöglichen. Gleichzeitig setzt die Fondsleitung die Optimierung des Bestands fort, indem lokales Mietertragspotenzial bei wertvermehrenden Sanierungen und Nachvermietungen realisiert werden.

 

Informationen zum Immobilienfonds Baloise Swiss Property Fund (BSPF)

Name                                                 Baloise Swiss Property Fund

Valor / ISIN                                        41455103 / CH0414551033

Fondswährung                                  CHF

Ertragsverwendung                           Ausschüttend

Rechtsform                                        Vertraglicher Anlagefonds

Fondsleitung                                      Baloise Asset Management AG, Basel

Depotbank                                         UBS Switzerland AG, Zürich

Market Maker börslicher Handel       Swiss Finance & Property AG, Zürich

Tickersymbol                                     BALSP

Lancierungsdatum                             1. Oktober 2018

Rechnungsjahr                                  1. Oktober bis 30. September

Baloise Asset Management
Seit der Gründung des Konzernbereichs Asset Management (KB AM) im Jahre 2001 bestehen auch die Baloise Asset Management AG als Anlageberater und Vermögensverwalter. Mit der Baloise Asset Management (BAM) wird den wachsenden Bedürfnissen des Konzerns und von Drittkunden nach hochwertigen Finanzprodukten und qualifiziertem Portfoliomanagement Rechnung getragen.1995 wurde die Baloise Anlagestiftung für Personalvorsorge (BAP) gegründet, zur Bewirtschaftung von 2. Säule- sowie 3a Geldern. 2001 wurde die Luxemburger SICAV Baloise Fund Invest (LUX) (BFI) gegründet, um eigene Fondslösungen im Retailgeschäft der Baloise anzubieten. Mit dem Baloise Swiss Property Fund lancierte die Baloise Asset Management im 2018 ihren ersten Immobilienfonds.



Ende der Ad-hoc-Mitteilung

show this

GBC im Fokus

net digital, der digitale und mobile Payment-Spezialist

Die net digital AG agiert mit ihren digitalen und mobilen Paymentlösungen und den hierzu ergänzenden Diensten (z. B. Abo-Management und zahlungsbezogene KI-Lösungen) im multimilliarden-schweren Paymentmarkt. Basierend auf der vielversprechenden Wachstumsstrategie und der guten Marktpositionierung, sollte es dem net digital-Konzern gelingen, ab dem Jahr 2022 ein nachhaltiges dynamisches Wachstum zu erreichen. Parallel hierzu rechnen wir aufgrund des sehr skalierbaren Geschäftsmodells (Plattform-Ansatz) mit einer überproportionalen Ergebnisverbesserung. Bei dem von uns ermittelten Kursziel von 20,60 € vergeben wir das Rating KAUFEN.

News im Fokus

Vonovia SE: Jürgen Fenk und Matthias Hünlein sollen in den Auf-sichtsrat der Vonovia SE einziehen

25. Januar 2022, 10:58

Aktueller Webcast

home24 SE

Trading Update FY 2021

25. Januar 2022

Aktuelle Research-Studie

Original-Research: Ikonisys SA (von Sphene Capital GmbH): Buy Ikonisys SA

25. Januar 2022