ZEAL Network SE

  • WKN: ZEAL24
  • ISIN: DE000ZEAL241
  • Land: Germany

Nachricht vom 15.10.2020 | 12:47

ZEAL wächst auch im dritten Quartal 2020 schneller als erwartet und hebt die Jahresprognose erneut an

ZEAL Network SE / Schlagwort(e): Prognoseänderung/9-Monatszahlen
ZEAL wächst auch im dritten Quartal 2020 schneller als erwartet und hebt die Jahresprognose erneut an

15.10.2020 / 12:47 CET/CEST
Veröffentlichung einer Insiderinformation nach Artikel 17 der Verordnung (EU) Nr. 596/2014, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.


ZEAL wächst auch im dritten Quartal 2020 schneller als erwartet und hebt die Jahresprognose erneut an

(Hamburg, 15. Oktober 2020) Nach vorläufigen Berechnungen hat die ZEAL Network SE (Lotto24.de, Tipp24.com), der führende deutsche Anbieter staatlicher Lotterien im Internet, die im Juli 2020 bereits angehobene Jahresprognose für die registrierten Neukunden schon nach den ersten neun Monaten 2020 erreicht und hebt die Prognose für das Geschäftsjahr 2020 erneut an. Unter anderem unterstützt von der guten Jackpot-Entwicklung der deutschen Lotterie Lotto 6aus49 im dritten Quartal 2020 führten die weiterhin hohen Marketinginvestitionen zu einem über den Erwartungen liegenden Wachstum von Transaktionsvolumen, Umsatz und registrierten Neukunden.

So konnte ZEAL infolge der auf 25,3 Mio. Euro gesteigerten Marketinginvestitionen zur Neukundengewinnung (2019: 17,9 Mio. Euro) im Segment Deutschland allein in den ersten neun Monaten 2020 bereits 787 Tsd. registrierte Neukunden bei einem vorläufigen CPL von 27,58 Euro für sich gewinnen (2019: kein Segment Deutschland).

Das Transaktionsvolumen stieg nach vorläufigen Berechnungen um rund 42 % auf 471,8 Mio. Euro (2019: 332,6 Mio. Euro). Hierzu trug das Segment Deutschland vorläufige 470,9 Mio. Euro bei. Dabei ist im Vorjahresvergleich zu berücksichtigen, dass das Unternehmen 2019 im Rahmen des Zweitlotteriegeschäfts noch zusätzliche Produkte im Angebot hatte, die aufgrund des Geschäftsmodellwechsels im Oktober 2019 weggefallen sind. Zudem ist das Online-Lotterievermittlungsgeschäft von Lotto24 erst seit dem 14. Mai 2019 Teil der ZEAL-Gruppe. Das Lotto24-Transaktionsvolumen bis zum 14. Mai 2019 war in den Vorjahreszahlen also nicht enthalten.

Die Umsatzerlöse sanken im Wesentlichen aufgrund der erwarteten Umsatz-Dissynergien im Rahmen des Geschäftsmodellwechsels um vorläufige 31 % auf 63,9 Mio. Euro (2019: 93,2 Mio. Euro). Ebenso wie das Transaktionsvolumen enthielten die Umsatzerlöse in den ersten neun Monaten 2019 zwar noch das Zweitlotteriegeschäft, nicht aber das seinerzeitige Online-Lotterievermittlungsgeschäft von Lotto24 bis zum 14. Mai 2019. Die Umsatzerlöse im Segment Deutschland erreichten in den ersten neun Monaten 2020 vorläufige 57,8 Mio. Euro.

Unterstützt von der Markteinführung der Soziallotterie freiheit+ im März 2020 sowie der positiven Entwicklung der Spielgemeinschaften lag die Bruttomarge im Segment Deutschland in den ersten neun Monaten 2020 bei vorläufigen 12,3 % (2019: kein Segment Deutschland).

Das bereinigte EBITDA der ZEAL-Gruppe lag ebenfalls aufgrund der mit dem Geschäftsmodellwechsel einhergehenden Umsatz-Dissynergien mit vorläufigen 6,9 Mio. Euro unter dem Vorjahreswert (2019: 28,3 Mio. Euro).

Im Geschäftsjahr 2020 plant ZEAL weiterhin, die Marktführerschaft als Online-Anbieter staatlicher Lotterieprodukte mit den Marken Lotto24 und Tipp24 auszubauen. Aufgrund der starken Neunmonatszahlen und des Zugangs zu bewährten, kostengünstigeren Marketingkanälen rechnet das Unternehmen für das Segment Deutschland im Jahr 2020 bei einem gegenüber dem Vorjahr niedrigeren CPL nun mit einer Anzahl registrierter Neukunden von rund 900 Tsd. (bisher: rund 800 Tsd.). Zudem erwartet ZEAL für das Geschäftsjahr 2020 nunmehr ein Transaktionsvolumen zwischen 610 Mio. Euro und 630 Mio. Euro (bisher: zwischen 590 Mio. Euro und 610 Mio. Euro), einen Umsatz zwischen 80 Mio. Euro und 83 Mio. Euro (bisher: zwischen 76 Mio. Euro und 79 Mio. Euro) sowie eine unveränderte Bruttomarge im Segment Deutschland von etwas über 12 %. In Abhängigkeit von den Rahmenbedingungen - insbesondere der Fortsetzung der hohen Marketinginvestitionen zur Neukundengewinnung im Rahmen des attraktiven Marktumfelds, der Jackpot-Entwicklung sowie der Implementierung der Synergieeffekte - prognostiziert die Gesellschaft nunmehr, dass das bereinigte EBITDA zwischen 8 Mio. Euro und 10 Mio. Euro (bisher: zwischen 7 Mio. Euro und 10 Mio. Euro) liegen wird.

Die Quartalsmitteilung zum 30. September 2020 wird am 12. November 2020 veröffentlicht.

Erläuterungen zu den verwendeten Finanzkennzahlen finden sich im Geschäftsbericht 2019 auf der Internetseite der Gesellschaft (abrufbar unter https://www.zealnetwork.de/de/investoren/publikationen/).

Kontakt:
Frank Hoffmann, CEFA
Investor Relations

ZEAL
Straßenbahnring 11
20251 Hamburg
T +49 (0) 40 8090360-42
frank.hoffmann@zealnetwork.de

15.10.2020 CET/CEST Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de



show this

Event im Fokus

14.-15.10.2020 Fachkonferenzen Finanzdienstleistungen und Technologie

11.-12.11.2020 Fachkonferenzen Software/IT und Branchenmix

Je nach aktueller Covid-19 Situation und den bestehenden Vorschriften für Versammlungen könnten die Fachkonferenzen im Herbst/Winter ggf. auch virtuell stattfinden.

GBC-Fokusbox

Solutiance: Hohe Wachstumsdynamik durch den Ausbau des Plattformgeschäfts erwartet

Im ersten Halbjahr 2020 konnte Solutiance den eingeschlagenen Wachstumskurs fortsetzen und im Rahmen dessen die Gesamtleistung (Umsatz zzgl. Bestandsveränderungen) um rund 75 % auf 0,66 Mio. € (1. HJ 2019: 0,38 Mio. €) erhöhen. Das Unternehmen erwartet für das Gesamtjahr durch den weiteren Ausbau der softwarebasierten Dienstleistungen einen Umsatzsprung im Vergleich zum Vorjahr auf rund 3 Mio. €. Bei einem von uns ermittelten Kursziel von 4,85 € vergeben wir das Rating KAUFEN.

News im Fokus

Linde plc: Linde Appoints Sanjiv Lamba as Chief Operating Officer

26. Oktober 2020, 18:37

Aktueller Webcast

HelloFresh SE

Q3 2020 Results Webcast

03. November 2020

Aktuelle Research-Studie

ADVA AG Optical Networking

Original-Research: ADVA Optical Networking SE (von First Berlin Equity Research GmbH): Kaufen

27. Oktober 2020