Westwing Group AG

  • WKN: A2N4H0
  • ISIN: DE000A2N4H07
  • Land: Germany

Nachricht vom 03.01.2020 | 14:08

Westwing Group AG: Vorläufige Ergebnisse für Q4 und das Geschäftsjahr 2019

Westwing Group AG / Schlagwort(e): Vorläufiges Ergebnis
Westwing Group AG: Vorläufige Ergebnisse für Q4 und das Geschäftsjahr 2019

03.01.2020 / 14:08 CET/CEST
Veröffentlichung einer Insiderinformation nach Artikel 17 der Verordnung (EU) Nr. 596/2014, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.


München, 03. Januar 2020 // Westwing Group AG ("Westwing") legt vorläufige und nicht testierte Ergebnisse für Q4 und das Geschäftsjahr 2019 auf Basis der aktuellsten, verfügbaren Ergebnisse und Informationen vor.

Westwing erwartet für Q4 2019 ein Umsatzwachstum von mindestens 10% und ein positives bereinigtes EBITDA. Mit Umsatzwachstum von 9% in Q3 und mindestens 10% in Q4 2019 - damit signifikant besser als im ersten Halbjahr - erwartet Westwing für das Jahr 2019 nun Umsatzwachstum von 5.0-5.7% (bisher: das untere Ende der Spanne von 6-12%), getrieben durch Timing der Konvertierung von GMV zu Umsatz (Hinweis: GMV Wachstum für FY 2019 bei 6-7%) und durch eine geringfügige Erhöhung der Retouren-Rate.

Westwing erwartet für 2019 einen Free Cash Flow von besser als EUR -25 Millionen, getrieben von einer positiven Entwicklung des Geschäfts und einem positiven Free Cash Flow in Q4 2019. Hierbei handelt es sich um eine verbesserte Erwartung im Vergleich zur bisherigen Free Cash Flow Prognose von besser als EUR -29 Millionen. Westwings Net Cash Position zum Jahresende 2019 lag bei ca. EUR 73 Millionen.

Westwing veröffentlicht die wichtigsten Finanzkennzahlen für das Geschäftsjahr 2019 am 19. März 2020.

Kontakt:
Lorenz Erik Wittjen
General Counsel
ir@westwing.de

Disclaimer
Diese Veröffentlichung enthält zukunftsgerichtete Aussagen. Diese Aussagen basieren auf den gegenwärtigen Auffassungen, Erwartungen, Annahmen und Information des Westwing-Managements. Zukunftsgerichtete Aussagen enthalten keine Gewähr für den Eintritt zukünftiger Ergebnisse und Entwicklungen und sind mit bekannten und unbekannten Risiken und Unsicherheiten verbunden. Aufgrund verschiedener Faktoren können die tatsächlichen zukünftigen Ergebnisse, Entwicklungen und Ereignisse wesentlich von jenen abweichen, die in diesen Aussagen beschrieben sind; weder Westwing noch irgendeine andere Person übernehmen eine wie auch immer geartete Verantwortung für die Richtigkeit der in dieser Veröffentlichung enthaltenen Ansichten oder der zugrundeliegenden Annahmen. Westwing übernimmt keine Verpflichtung, die in dieser Veröffentlichung enthaltenen zukunftsgerichteten Aussagen zu aktualisieren.

03.01.2020 CET/CEST Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de



show this
<

GBC-Fokusbox

HELMA Eigenheimbau: Klarer Kauf

Die HELMA Eigenheimbau hat mit dem Zugang weiterer Ferienimmobilienprojekte das potenzielle Umsatzvolumen um 150 Mio. € gesteigert. Ohnehin verfügt die Gesellschaft über einen umfangreichen Grundstücksbestand für das Bauträgergeschäft, womit in den kommenden Geschäftsjahren Umsätze in Höhe von über 1,4 Mrd. € realisiert werden könnten. Damit dürften unsere Schätzungen, in denen wir ein nachhaltiges Überschreiten der Umsatzmarke von 300 Mio. € annehmen, gut unterfüttert sein. Bei einem Kursziel von 65,00 € ist die HELMA-Aktie ein klarer Kauf.

Aktueller Webcast

home24 SE

Trading Update FY 2019

11. Februar 2020

Aktuelle Research-Studie

All for One Group AG

Original-Research: All for One Group AG (von BankM AG): Kaufen

13. Februar 2020