Fielmann AG

  • WKN: 577220
  • ISIN: DE0005772206
  • Land: Germany

Nachricht vom 07.01.2021 | 14:53

Vorläufige Zahlen Gesamtjahr 2020: Fielmann übertrifft Prognose

Fielmann AG / Schlagwort(e): Vorläufiges Ergebnis/Jahresergebnis
Vorläufige Zahlen Gesamtjahr 2020: Fielmann übertrifft Prognose

07.01.2021 / 14:53 CET/CEST
Veröffentlichung einer Insiderinformation nach Artikel 17 der Verordnung (EU) Nr. 596/2014, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.


Nach vorläufigen Schätzungen wird die Fielmann AG die zuletzt im September 2020 nach oben korrigierte Prognose für das Gesamtjahr 2020 übertreffen. Dies trotz der zuletzt massiven Einschränkungen im Zuge der Pandemie.
Nach ersten Schätzungen erwirtschaftete Fielmann einen Außenumsatz, einschließlich Mehrwertsteuer und Bestandsveränderungen, von 1.625 Millionen (Vorjahr: 1.765 Millionen ). Der Konzernumsatz wird gemäß aktuellen Schätzungen rund 1.425 Millionen (Vorjahr: 1.521 Millionen ) betragen. Der Gewinn vor Steuern beläuft sich voraussichtlich auf knapp 170 Millionen (Vorjahr: 254 Millionen ).
Zum Ende des Geschäftsjahres 2020 verfügte Fielmann über 870 Niederlassungen (Vorjahr: 776 Standorte), dies einschließlich der zum 31. Dezember 2020 übernommenen 80 Niederlassungen der spanischen Optikerkette Óptica & Audiología Universitaria, die erstmals im Geschäftsjahr 2021 zum Ergebnis der Fielmann-Gruppe beitragen wird.

 

Informationen und Erläuterungen des Emittenten zu dieser Mitteilung:

Vorläufige Zahlen Gesamtjahr 2020: Fielmann übertrifft Prognose
Robustes Geschäftsmodell hält massiven Einschränkungen im Krisenjahr 2020 stand
Dank unseres robusten Geschäftsmodells und herausragender Leistungen unserer Mitarbeiter gehen wir gestärkt aus dem Krisenjahr 2020 hervor. Nach vorläufigen Schätzungen wird die Fielmann AG die im September 2020 nach oben korrigierte Prognose für das Gesamtjahr 2020 übertreffen. Dies trotz der zuletzt massiven Einschränkungen im Zuge der Pandemie.
Nach ersten Schätzungen erwirtschaftete Fielmann einen Außenumsatz, einschließlich Mehrwertsteuer und Bestandsveränderungen, von 1.625 Millionen (Vorjahr: 1.764,6 Millionen ). Der Konzernumsatz wird gemäß aktuellen Schätzungen rund 1.425 Millionen (Vorjahr: 1.520,7 Millionen ) betragen. Der Gewinn vor Steuern beläuft sich voraussichtlich auf knapp 170 Millionen (Vorjahr: 253,8 Millionen ).

Zum Ende des Geschäftsjahres 2020 verfügte Fielmann über 870 Niederlassungen (Vorjahr: 776 Standorte), dies einschließlich der zum 31. Dezember 2020 übernommenen 80 Niederlassungen der spanischen Optikerkette Óptica & Audiología Universitaria, die erstmals im Geschäftsjahr 2021 zum Ergebnis der Fielmann-Gruppe beitragen wird.
Durch die konsequente Anwendung wissenschaftlich fundierter Hygienestandards haben wir frühzeitig Verantwortung für die Gesundheit von Kunden und Mitarbeitern übernommen. Über Terminvereinbarungen und sein neues, digitales Zeitmanagement konnte Fielmann die Frequenz so steuern, dass Wartezeiten in der Niederlassung minimiert werden, dies bei maximaler Auslastung der - durch die staatlichen Schutzmaßnahmen vorgegebenen - Kapazitäten.
Als erfolgreiches, finanzstarkes Familienunternehmen startet Fielmann zuversichtlich in das neue Geschäftsjahr. Unsere Geschäftsentwicklung ist trotz der mit der anhaltenden Coronavirus-Pandemie einhergehenden Schutzmaßnahmen deutlich weniger beeinträchtigt als zu Beginn der Pandemie. Dies bestärkt uns darin, unsere Vision 2025 entschlossen umzusetzen, entschlossen in die Digitalisierung und die Internationalisierung unserer Unternehmensgruppe zu investieren.

Hamburg, 7. Januar 2021
Fielmann Aktiengesellschaft
Der Vorstand


Weitere Informationen:
Ulrike Abratis, Leiterin Kommunikation & Public Relations, Telefon: 040/270 76 - 457

Ulrich Brockmann, Leiter Investor Relations, Telefon: 040/270 76 - 442
 

07.01.2021 CET/CEST Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de



show this

GBC im Fokus

net digital, der digitale und mobile Payment-Spezialist

Die net digital AG agiert mit ihren digitalen und mobilen Paymentlösungen und den hierzu ergänzenden Diensten (z. B. Abo-Management und zahlungsbezogene KI-Lösungen) im multimilliarden-schweren Paymentmarkt. Basierend auf der vielversprechenden Wachstumsstrategie und der guten Marktpositionierung, sollte es dem net digital-Konzern gelingen, ab dem Jahr 2022 ein nachhaltiges dynamisches Wachstum zu erreichen. Parallel hierzu rechnen wir aufgrund des sehr skalierbaren Geschäftsmodells (Plattform-Ansatz) mit einer überproportionalen Ergebnisverbesserung. Bei dem von uns ermittelten Kursziel von 20,60 € vergeben wir das Rating KAUFEN.

News im Fokus

Henkel AG & Co. KGaA: Umfassende Maßnahmen, um Wachstumsagenda von Henkel auf nächste Stufe zu heben

28. Januar 2022, 09:08

Aktueller Webcast

HelloFresh SE

2022 Governance Roadshow Presentation

28. Januar 2022

Aktuelle Research-Studie

va-Q-tec AG

Original-Research: va-Q-tec AG (von Montega AG): Kaufen

28. Januar 2022