Villeroy & Boch AG

  • WKN: 765723
  • ISIN: DE0007657231
  • Land: Germany

Nachricht vom 23.01.2020 | 12:21

Villeroy & Boch AG: Villeroy & Boch considers possible acquisition of Ideal Standard

Villeroy & Boch AG / Key word(s): Mergers & Acquisitions
Villeroy & Boch AG: Villeroy & Boch considers possible acquisition of Ideal Standard

23-Jan-2020 / 12:21 CET/CEST
Disclosure of an inside information acc. to Article 17 MAR of the Regulation (EU) No 596/2014, transmitted by DGAP - a service of EQS Group AG.
The issuer is solely responsible for the content of this announcement.


Villeroy & Boch considers possible acquisition of Ideal Standard

Mettlach, 23.01.2020 - In reaction to media speculation, the Villeroy & Boch AG states that it is currently considering an acquisition of the Ideal Standard group. However, this evaluation is still at an early stage, and the company's corporate bodies have not taken any binding decisions on whether or not to make the acquisition nor on any economic parameters. It is therefore also possible that the Villeroy & Boch AG will not further pursue the project or that an acquisition be effected for any other reasons.


Contact:

Katrin May
Head of PR
Tel: +49 (0) 6864 / 81 27 14
E-Mail: may.katrin@villeroy-boch.com


Sven Köpsel
Head of Investor Relations
Tel: +49 (0) 6864 / 81 2715

E-Mail: Koepsel.sven@villeroy-boch.com


 

23-Jan-2020 CET/CEST The DGAP Distribution Services include Regulatory Announcements, Financial/Corporate News and Press Releases.
Archive at www.dgap.de



show this

GBC-Fokusbox

Northern Data AG: „Massiver Anstieg der Nachfrage durch Corona“

Die Frankfurter Northern Data AG (ISIN: DE000A0SMU87) hat sich innerhalb kürzester Zeit eine führende Position als Anbieter von Lösungen im High Performance Computing (HPC) erarbeitet. „Wir sprechen bereits heute von einem Markt im mittleren zweistelligen Milliardenbereich mit enormem Wachstum. Der gesamte Bereich explodiert nachfragemäßig vor unseren Augen“, erläutert CEO Aroosh Thillainathan im Financial.de-Interview. Pro Gigawatt peilt er einen Umsatz zwischen 400 und 500 Mio. Euro pro Jahr an, bei einer Bruttogewinnmarge von 40 bis 50 Prozent.

GBC-Fokusbox

MBH Corporation. Hohes Kurspotenzial

Die MBH Corporation plc hat in den vergangenen Berichtsperioden eine sehr hohe M&A-Aktivität aufgezeigt. Unter Anwendung der so genannten Agglomeration Methodology hat die Beteiligungsgesellschaft branchenübergreifend seit 2018 11 Beteiligungen erworben. Bei einem Pro-Forma-Umsatz der Beteiligungsgesellschaften von über 120 Mio. GBP und einem Pro-Forma-EBITDA in Höhe von über 11 Mio. GBP weist die MBH derzeit eine Marktkapitalisierung von umgerechnet gerade einmal 19,8 Mio. GBP auf. Ausgehend vom aktuellen Aktienkurs liegt zu unserem Kursziel in Höhe von 1,95 € ein hohes Kurspotenzial vor

News im Fokus

SAP SE: SAP veröffentlicht vorläufige Ergebnisse für das erste Quartal und aktualisiert Ausblick für 2020

08. April 2020, 23:39

Aktueller Webcast

SeaChange Corporation

Fourth Quarter Fiscal Year 2020 Results

06. April 2020

Aktuelle Research-Studie

Original-Research: Frequentis AG (von BankM AG): Kaufen Frequentis AG

08. April 2020