Vectron Systems AG

  • WKN: A0KEXC
  • ISIN: DE000A0KEXC7
  • Land: Deutschland

Nachricht vom 20.06.2022 | 15:51

Vectron Systems AG: Vectron passt die Planung für das laufende Geschäftsjahr 2022 an

Vectron Systems AG / Schlagwort(e): Gewinnwarnung/Planzahlen
Vectron Systems AG: Vectron passt die Planung für das laufende Geschäftsjahr 2022 an

20.06.2022 / 15:51 CET/CEST
Veröffentlichung einer Insiderinformation nach Artikel 17 der Verordnung (EU) Nr. 596/2014, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.


Münster, 20. Juni 2022: Nachdem sich im zweiten Quartal ein schwächeres Geschäft abzeichnet als zunächst angenommen, passt der Vorstand der Vectron Systems AG die Prognose für das laufende Geschäftsjahr 2022 an.

Im Kontext möglicher Lieferkettenprobleme und gleichzeitig hoher Nachfrage hatten die Vectron-Fachhändler im Vorjahr sehr hohe Lagerbestände aufgebaut. Da Vectron entgegen der Erwartung in der Lage war, Lieferengpässe weitestgehend zu vermeiden, haben die Händler nun in den ersten Monaten des Geschäftsjahres 2022 diese Überbestände größtenteils abgebaut. Dies führte dazu, dass der Absatz von Vectron an die Fachhändler entsprechend gedämpft wurde. Nach Erhebungen von Vectron ist dieser Lagerabbau weit fortgeschritten und sollte daher im zweiten Halbjahr einen geringeren Einfluss haben.

Für das Geschäftsjahr 2022 erwartet die Gesellschaft daher nach der Rechnungslegung IFRS einen Umsatz von EUR 27,0 bis EUR 30,0 Mio. bei einem EBITDA von EUR -0,8 Mio. bis EUR 0,8 Mio. In der bisherigen Prognose vom 01. März 2022 plante die Gesellschaft mit einem Umsatz von EUR 33,0 Mio. bis EUR 36,0 Mio. bei einem EBITDA von EUR 1,9 Mio. bis EUR 3,4 Mio.

Der strukturelle Wandel hin zu digitalen Diensten geht aber, relativ unbeeinflusst von den durch externe Ereignisse verursachten Verwerfungen im Kassengeschäft, ungebremst weiter. Hier geht der Vorstand weiterhin von einer deutlichen Steigerung der wiederkehrenden Einnahmen aus, d.h. von EUR 6,5 Mio. im Vorjahr auf einen Umsatz zwischen EUR 9,0 Mio. und EUR 9,5 Mio. in diesem Jahr (bisherige Schätzung ca. EUR 9,8 Mio.).



Kontakt:
Externer IR-Dienstleister:

Meister Consulting GmbH
Im Schling 3
59955 Winterberg
Tel.: +49 (2983) 90 81 21
Fax.: +49 (2983) 90 81 23
E-Mail: meister@meisterconsult.com

20.06.2022 CET/CEST Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de



show this

GBC im Fokus

Landi Renzo: GBC-Interview mit CEO Christiano Musi

„Der Landi Renzo-Konzern ist ein globaler Akteur, der sich auf die Energiewende entlang der gesamten Wertschöpfungskette spezialisiert hat und darauf abzielt, ein weltweiter Referenzpunkt für RNG- und Wasserstoffanwendungen bei Green Mobility und Clean-Tech-Lösungen zu werden. Bis 2025 erwarten wir Umsatzzuwächse von 15% (CAGR) und ein zweistelliges EBITDA-Wachstum von 25% (CAGR), dank ansteigender Umsätze in Segmenten, die im Vergleich zu unserem traditionellen Markt für leichte Nutzfahrzeuge höhere Margen aufweisen."

Events im Fokus

Termine 2022

12./13. Oktober 2022: Fachkonferenz Finanzdienstleistungen/Technologie

Aktueller Webcast

TK Elevator GmbH

Webcast Q3 2022

26. August 2022

Aktuelle Research-Studie

Original-Research: GBC Insider Focus Index (von GBC AG): GBC Insider Focus Index

17. August 2022