VARTA AG

  • WKN: A0TGJ5
  • ISIN: DE000A0TGJ55
  • Land: Deutschland

Nachricht vom 13.08.2020 | 18:23

VARTA AG: VARTA AG erhöht Jahresprognose für 2020

VARTA AG / Schlagwort(e): Prognoseänderung
VARTA AG: VARTA AG erhöht Jahresprognose für 2020

13.08.2020 / 18:23 CET/CEST
Veröffentlichung einer Insiderinformation nach Artikel 17 der Verordnung (EU) Nr. 596/2014, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.


 

VARTA AG, Ellwangen, ISIN: DE000A0TGJ55

Veröffentlichung einer Insiderinformation gemäß Artikel 17 der Verordnung (EU) Nr. 596/2014

VARTA AG erhöht Jahresprognose für 2020

Ellwangen, 13.8.2020

- VARTA AG erhöht Umsatzprognose für das Gesamtjahr von 780-800 Mio. EUR auf 810-830 Mio. EUR

- Prognose für bereinigtes EBITDA wird auf 210-215 Mio. EUR erhöht (bisher 175-185 Mio. EUR)

- Geplante Auszahlungen für Investitionen (CAPEX) erhöhen sich aufgrund der Erweiterung von Produktionskapazitäten auf 320-360 Mio. EUR (bisher 300-330 Mio. EUR)
 

Die VARTA AG ("VARTA") erhöht aufgrund des guten ersten Halbjahres und des weiterhin hohen Auftragsbestandes die Prognose für das Geschäftsjahr 2020.
Die Umsatzprognose für das Gesamtjahr 2020 wird von 780-800 Mio. EUR auf 810-830 Mio. EUR erhöht. Das entspricht einem Umsatzwachstum zwischen 123% und 129% zum Vorjahr (einschließlich VARTA Consumer).
Die Prognose für das bereinigte Konzern-EBITDA wird auf 210-215 Mio. EUR (einschließlich VARTA Consumer) angehoben (bisher 175-185 Mio. EUR).
Das bereinigte EBITDA liegt damit um 115% bis 121% über dem Vorjahr.

Für die geplante Erweiterung der Produktionskapazitäten von bisher 200 Mio. Zellen pro Jahr auf 300 Mio. Zellen jährlich bis Ende 2021 erhöht VARTA die prognostizierten Auszahlungen für Investitionen (CAPEX) für 2020 von bisher 300-330 Mio. EUR auf 320-360 Mio. EUR.

Der Halbjahresbericht wird morgen veröffentlicht.

Kontakt:

Nicole Selle                                     Bernhard Wolf
Corporate Communications            Head of Investor Relations
Tel.: +49 79 61 921-2221                Tel: +49 79 61 921-2969
Mail: nicole.selle@varta-ag.com     bernhard.wolf@varta-ag.com

Über die VARTA AG

Die VARTA AG produziert und vermarktet ein umfassendes Batterie-Portfolio von Mikrobatterien, Haushaltsbatterien, Energiespeichersystemen bis zu kundenspezifischen Batterielösungen für eine Vielzahl von Anwendungen, und setzt als Technologieführer in wichtigen Bereichen die Industriestandards. Als Muttergesellschaft der Gruppe ist sie in den Geschäftssegmenten "Microbatteries & Solutions" und "Household Batteries" tätig.
Das Segment "Microbatteries & Solutions" fokussiert sich auf das OEM-Geschäft für Mikrobatterien sowie auf das Lithium-Ionen-Batteriepack-Geschäft. Durch intensive Forschung und Entwicklung setzt VARTA die weltweiten Maßstäbe im Mikrobatterienbereich und ist anerkannter Innovationsführer in den wichtigen Wachstumsmärkten der Lithium-Ionen-Technologie sowie bei primären Hörgerätebatterien. Das Segment "Household Batteries" umfasst das Batteriegeschäft für Endkunden darunter Haushaltsbatterien, Akkus, Ladegeräte, Portable Power (Power Banks) und Leuchten sowie Energiespeicher.
Der VARTA AG Konzern mit dem Hauptstandort in Ellwangen beschäftigt derzeit nahezu 4.000 Mitarbeiter. Mit fünf Produktions- und Fertigungsstätten in Europa und Asien sowie Vertriebszentren in Asien, Europa und den USA sind die operativen Tochtergesellschaften der VARTA AG derzeit in über 75 Ländern weltweit tätig.


13.08.2020 CET/CEST Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de



show this

Event im Fokus

14.-15.10.2020 Fachkonferenzen Finanzdienstleistungen und Technologie

11.-12.11.2020 Fachkonferenzen Software/IT und Branchenmix

Je nach aktueller Covid-19 Situation und den bestehenden Vorschriften für Versammlungen könnten die Fachkonferenzen im Herbst/Winter ggf. auch virtuell stattfinden.

GBC-Fokusbox

Solutiance: Hohe Wachstumsdynamik durch den Ausbau des Plattformgeschäfts erwartet

Im ersten Halbjahr 2020 konnte Solutiance den eingeschlagenen Wachstumskurs fortsetzen und im Rahmen dessen die Gesamtleistung (Umsatz zzgl. Bestandsveränderungen) um rund 75 % auf 0,66 Mio. € (1. HJ 2019: 0,38 Mio. €) erhöhen. Das Unternehmen erwartet für das Gesamtjahr durch den weiteren Ausbau der softwarebasierten Dienstleistungen einen Umsatzsprung im Vergleich zum Vorjahr auf rund 3 Mio. €. Bei einem von uns ermittelten Kursziel von 4,85 € vergeben wir das Rating KAUFEN.

News im Fokus

Munich Re erzielt Quartalsergebnis von ca. 200 Mio. €

20. Oktober 2020, 15:37

Aktuelle Research-Studie

CytoTools AG

Original-Research: CytoTools AG (von BankM AG): Kaufen

19. Oktober 2020