VALORA EFFEKTEN HANDEL AG

  • WKN: 760010
  • ISIN: DE0007600108
  • Land: Deutschland

Nachricht vom 26.03.2020 | 17:03

VALORA EFFEKTEN HANDEL AG: Bisheriger Geschäftsverlauf in 2020, Änderung der Planzahlen

VALORA EFFEKTEN HANDEL AG / Schlagwort(e): Planzahlen/Planzahlen
VALORA EFFEKTEN HANDEL AG: Bisheriger Geschäftsverlauf in 2020, Änderung der Planzahlen

26.03.2020 / 17:03 CET/CEST
Veröffentlichung einer Insiderinformation nach Artikel 17 der Verordnung (EU) Nr. 596/2014, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.


Von den Auswirkungen der Coronavirus-Pandemie bleibt auch die VEH AG nicht verschont. So sind im 1. Quartal 2020 negative Auswirkungen insbesondere auf die Bewertungen unserer Beteiligungen und Handelsbestände zu verzeichnen. Hier wird es nach heutiger Sicht zum Quartalsende unausweichlich zu Abschreibungen kommen. Zum heutigen Datum liegen die Abwertungen bei über 200.000 EUR. Welche stichtagsbezogenen Auswirkungen die Abschreibungen zum Quartalsende haben werden, entnehmen Sie bitte unserer Quartalsmeldung, welche kurzfristig nach Quartalsende veröffentlicht wird.

Erfreulicherweise konnten wir in diesem Zeitraum diverse Kaufangebote und daraus resultierende Paketgeschäfte erfolgreich abwickeln, so dass wir in Umsatz und Rohgewinn aktuell sogar über Plan liegen. Aufgrund der negativen Entwicklung der Finanzmärkte und der Ungewissheit wie lange uns diese Situation noch belasten wird reduzieren wir jedoch das Planergebnis vorsorglich von den ursprünglichen 100 TEUR auf ein ausgeglichenes Ergebnis.

Für 2020 planen wir nunmehr Umsätze in Höhe von 6-7 Mio. EUR und mit einem ausgeglichenen Jahresergebnis vor eventueller Zuführung zum "Fonds für allgemeine Bankrisiken". Die Anzahl der öffentlichen Kaufangebote über unser Haus, die Wertentwicklung unserer Beteiligungs-positionen und die aktuell nicht kalkulierbaren Kosten für die Rechtsberatung werden hierbei eine wichtige Rolle spielen.

Unser Geschäftsbetrieb selbst läuft unter Beachtung von hygienischen Vorsichtsmaßnahmen regulär weiter. Liquiditätsrisiken sind aufgrund der hohen Eigenkapitalfinanzierung für das Geschäftsjahr 2020 nicht erkennbar.

Klaus Helffenstein - Vorstand

26.03.2020 CET/CEST Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de



show this

GBC-Fokusbox

MBH Corporation. Hohes Kurspotenzial

Die MBH Corporation plc hat in den vergangenen Berichtsperioden eine sehr hohe M&A-Aktivität aufgezeigt. Unter Anwendung der so genannten Agglomeration Methodology hat die Beteiligungsgesellschaft branchenübergreifend seit 2018 11 Beteiligungen erworben. Bei einem Pro-Forma-Umsatz der Beteiligungsgesellschaften von über 120 Mio. GBP und einem Pro-Forma-EBITDA in Höhe von über 11 Mio. GBP weist die MBH derzeit eine Marktkapitalisierung von umgerechnet gerade einmal 19,8 Mio. GBP auf. Ausgehend vom aktuellen Aktienkurs liegt zu unserem Kursziel in Höhe von 1,95 € ein hohes Kurspotenzial vor

News im Fokus

Deutsche Lufthansa AG: Lufthansa Finanzvorstand Ulrik Svensson legt aus gesundheitlichen Gründen sein Mandat nieder

04. April 2020, 15:11

Aktueller Webcast

SeaChange Corporation

Fourth Quarter Fiscal Year 2020 Results

06. April 2020

Aktuelle Research-Studie

FinLab AG

Original-Research: FinLab AG (von Montega AG): Kaufen

03. April 2020