Tuff Group AG

  • WKN: A161N2
  • ISIN: DE000A161N22
  • Land: Deutschland

Nachricht vom 29.09.2021 | 18:58

Tuff Group AG: Vorläufige Kennzahlen des Konzernabschlusses 2020/ Aufstellung Konzernhalbjahresfinanzbericht zum 30. Juni 2021

Tuff Group AG / Schlagwort(e): Jahresergebnis/Halbjahresergebnis
Tuff Group AG: Vorläufige Kennzahlen des Konzernabschlusses 2020/ Aufstellung Konzernhalbjahresfinanzbericht zum 30. Juni 2021

29.09.2021 / 18:58 CET/CEST
Veröffentlichung einer Insiderinformation nach Artikel 17 der Verordnung (EU) Nr. 596/2014, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.


Tuff Group AG - Vorläufige Kennzahlen des Konzernabschlusses 2020/ Aufstellung Konzernhalbjahresfinanzbericht zum 30. Juni 2021

Frankfurt am Main, 29. September 2021: Die Tuff Group AG gibt vorläufige Kennzahlen des Konzernabschlusses für das Geschäftsjahr 2020 bekannt.

Auf der Basis vorläufiger Zahlen für das Geschäftsjahr 2020 wurden Umsatzerlöse in Höhe von EUR 3.766.847 (31. Dezember 2019: EUR 9.407.663) erzielt. Der Rückgang gegenüber den Umsatzerlösen zum 31. Dezember 2019 beruht auf dem Umstand, dass die weltweite Nachfrage nach Öl und Gas erheblich gesunken ist und in der Folge weniger Projekte in der Branche vergeben worden sind. Dieser Umstand hat wesentlichen Einfluss auf die Geschäftstätigkeit der Tuff Gruppe, die über ihre einzige Tochtergesellschaft, die Tuff Offshore Pte. Ltd, im Wesentlichen Anlagenbauprojekte im Bereich Öl- und Gasförderung durchführt. Das Gesamtergebnis liegt bei EUR -1.152.961 (31. Dezember 2019: EUR -233.585). Zudem wird die Konzernbilanz ein negatives Eigenkapital in Höhe von EUR -1.040.100 gegenüber einem positiven Eigenkapital zum 31. Dezember 2019 in Höhe von EUR 112.860 ausweisen.

Es ist vorgesehen, dass die Jahresabschlüsse auf Einzel- und auf Konzernebene für das am 31. Dezember 2020 endende Geschäftsjahr am 15. Oktober 2021 veröffentlicht werden.

Der Vorstand bereitet zudem die Aufstellung des Konzernhalbjahresfinanzberichts zum 30. Juni 2021 vor, der am 30. September 2021 veröffentlicht werden soll. Die Umsatzerlöse zum 30. Juni 2021 betrugen danach EUR 13.295. Der Rückgang gegenüber den Umsatzerlösen im 1. Halbjahr/2020 (EUR 1.604.013) beruht darauf, dass die Tuff-Gruppe im ersten Halbjahr 2021 keine umsatzwirksamen Projekte realisieren konnte. Das Eigenkapital wird weiterhin negativ sein und zum 30. Juni 2021 EUR -1.684.570 (30. Juni 2020: EUR -740.400) betragen.

Meldepflichtiger: Ganesh Paulraj, Vorstand, TUFF Group AG, Marienplatz 2, 80331 München

Zur Tuff Group AG (www.tuffgroup.com):
Das Geschäft der Tuff Group konzentriert sich auf die Bereiche Öl & Gas, Infrastruktur, Marine, Energie und Energieerzeugung.
Im Bereich Öl & Gas die Tuff Group operativ tätig als Anlagenbauer und Anbieter von Komplettlösungen für Engineering, die Beschaffung und Bau, Herstellung, Vernetzung, Installation, Inbetriebnahme & operativer Betrieb (EPC & O, englisch für Engineering, Procurement and Construction, Fabrication, Integration, Installation, Commissioning & Operations) von Marine- und Schiffsausrüstung, Aufbauten für Schwimminseln und feste Installationen für die weltweite Öl- und Gasindustrie. Zu den angebotenen Anlagen gehören insbesondere seegestützte Förder- und Raffinerieanlagen wie etwa FPSO-Schiffe (Floating Production Storage and Offloading Unit, englisch für schwimmende Produktions-, Lager- und Verladeeinheit), mobile Produktionsanlagen auf offener See MOPU (Mobile Offshore Production Unit), schwimmende Lager FSU (Floating Storage Unit), schwimmende Lager und Wiederverdampfungsanlagen FSRU (Floating Storage & Regasification Unit), Raffinerien, Plattformen und Fabriken auf Land.
Im Infrastrukturbereich ist die Tuff Group als EPC-Unternehmen (Engineering, Procurement, Construction) und Generalunternehmer für große Public-Private-Partnership-Projekte wie Verkehrs- und Brückeninfrastruktur, Flughäfen und Wohnungen sowie Versorgungsanlagen für Versorgungsunternehmen tätig.
Im Bereich Energie & Stromerzeugung bietet Tuff das Engineering, die Beschaffung und den Bau (EPC, englisch für Engineering, Procurement and Construction) von Energieerzeugungsanlagen sowohl im konventionellen als auch im Bereich der erneuerbaren Energien an und zusätzlich Projekte zur Energiegewinnung aus Abfall (WTE, englisch für Waste to Energy).


29.09.2021 CET/CEST Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de



show this

GBC im Fokus

IGEA Pharma N.V. Realignment to CBD extraction

The goal is to become the quality and cost leader in the field of CBD in Europe. To this end, a GMP pharma compliant plant is being built in Switzerland. The supercritical CO2 extraction process is to be used to achieve the highest standard of quality. The CBD market is growing strongly and with the focus on quality leadership and pure extraction, IGEA Pharma's new business model should be able to occupy an attractive niche market. With the proprietary supercritical CO2-extraction technology, other markets such as vanilla, rose or rosemary can be developed in the medium term. Based on our DCF model, we have determined a fair value of € 1.05 (CHF 1.13) per share and assign a BUY rating.

Aktuelle Research-Studie

3U HOLDING AG

Original-Research: 3U HOLDING AG (von GSC Research GmbH): Halten

26. November 2021