TRATON SE

  • WKN: TRAT0N
  • ISIN: DE000TRAT0N7
  • Land: Deutschland

Nachricht vom 23.03.2020 | 08:01

TRATON SE: Auswirkungen von COVID-19 auf Geschäftsergebnis 2020 erwartet

TRATON SE / Schlagwort(e): Prognoseänderung
TRATON SE: Auswirkungen von COVID-19 auf Geschäftsergebnis 2020 erwartet

23.03.2020 / 08:01 CET/CEST
Veröffentlichung einer Insiderinformation nach Artikel 17 der Verordnung (EU) Nr. 596/2014, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.


Auswirkungen von COVID-19 auf Geschäftsergebnis 2020 erwartet

München, 23. März 2020 - Die TRATON SE hat am heutigen Tag ihren Geschäftsbericht für das Geschäftsjahr 2019 veröffentlicht, in dem auf den Seiten 65 bis 67 (deutsche Version) im Rahmen des Prognose-, Chancen- und Risikoberichts ein Prognosebericht für das Geschäftsjahr 2020 enthalten ist. Dieser Prognosebericht basiert auf den Marktannahmen und Unternehmenseinschätzungen zum Beginn des Jahres 2020 und war zum Zeitpunkt der Aufstellung des Konzernabschlusses und des Prognose-, Chancen- und Risikoberichts am 10. Februar 2020 gültig.

Aufgrund der insbesondere in den letzten Tagen weltweit rasant voranschreitenden Ausbreitung der COVID-19 Pandemie, den damit zusammenhängenden Krisenmaßnahmen der jeweiligen Staaten und deren einschneidenden Auswirkungen auf die Wirtschaft ist eine gesicherte Abschätzung über den Verlauf unserer Geschäftsentwicklung für das Geschäftsjahr 2020 derzeit nicht möglich. Damit ist auch der Prognosebericht für das Geschäftsjahr 2020, den die TRATON SE im Rahmen des Geschäftsberichts 2019 gibt, nicht länger gültig.

Eine aktualisierte Prognose ist unter den derzeitigen schnelllebigen Veränderungen nicht möglich. Die TRATON SE hat mit umfangreichen Maßnahmen auf die Krise reagiert. Dazu zählen neben der Einrichtung von Notfallplänen und vorübergehenden Produktionsstopps auch die Sicherung der Liquidität des Unternehmens.

Ungeachtet dessen konzentriert sich das Unternehmen unverändert auf die Stärkung seiner Marken. Deren großes Potenzial soll es dem Unternehmen ermöglichen, nachhaltig die langfristigen Unternehmensziele zu erreichen und zügig zu profitablem Wachstum zurückzukehren, sobald sich die Situation normalisiert hat.

Kontakt:
Rolf Woller
Head of Treasury and Investor Relations
T +49 162 172 33 62
rolf.woller@traton.com
TRATON SE
Dachauer Str. 641
80995 München, Deutschland
www.traton.com

23.03.2020 CET/CEST Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de



 
show this

GBC-Fokusbox

UniDevice AG: Fortsetzung des Wachstumskurses erwartet

Im ersten Halbjahr 2020 verzeichnete die UniDevice AG ein deutliches Umsatz- (+5,9 %) und überproportionales EBIT-Wachstum (+38,6 %). Der Broker für Kommunikations- und Unterhaltungselektronik mit Schwerpunkt auf hochpreisige Smartphones erwartet für das Gesamtjahr die Fortsetzung des eingeschlagenen Wachstumskurses und weiterhin eine spürbare Verbesserung des Rentabilitätsniveaus. Bei einem von uns ermittelten Kursziel von 3,85 € vergeben wir das Rating KAUFEN.

Aktuelle Research-Studie

Coreo AG

Original-Research: Coreo AG (von GBC AG): Kaufen

18. September 2020