TOM TAILOR Holding SE

  • WKN: A0STST
  • ISIN: DE000A0STST2
  • Land: Deutschland

Nachricht vom 30.03.2020 | 20:29

TOM TAILOR Holding SE veröffentlicht am 31. März 2020 nur vorläufige Zahlen / Signifikanter Umsatz- und Ertragsrückgang sowie erhebliche Finanzierungsrisiken durch Corona-Krise

TOM TAILOR Holding SE / Schlagwort(e): Vorläufiges Ergebnis
TOM TAILOR Holding SE veröffentlicht am 31. März 2020 nur vorläufige Zahlen / Signifikanter Umsatz- und Ertragsrückgang sowie erhebliche Finanzierungsrisiken durch Corona-Krise

30.03.2020 / 20:29 CET/CEST
Veröffentlichung einer Insiderinformation nach Artikel 17 der Verordnung (EU) Nr. 596/2014, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.


TOM TAILOR Holding SE veröffentlicht am 31. März 2020 nur vorläufige Zahlen / Signifikanter Umsatz- und Ertragsrückgang sowie erhebliche Finanzierungsrisiken durch Corona-Krise

Hamburg, 30. März 2020. Die TOM TAILOR Holding SE (ISIN: DE000A0STST2, "TOM TAILOR Group" oder "die Gesellschaft") wird am 31. März 2020 die vorläufigen Zahlen für das Geschäftsjahr 2019 veröffentlichen und nicht wie ursprünglich geplant den vollständigen Jahresabschluss 2019. Grund sind die deutliche Verschlechterung der Marktbedingungen in fast allen relevanten Märkten der TOM TAILOR Group im Zusammenhang mit der Corona-Krise und die damit verbundenen Risiken für die Finanzierungs- und Liquiditätssituation des Konzerns. Aufgrund der Unsicherheit über die weitere Entwicklung in den Absatzmärkten sieht der Vorstand in der kurz- und mittelfristigen Liquiditätsplanung derzeit deutliche Planungsrisiken. Diese beinhalten sowohl das Risiko der Nichteinhaltung von Kreditkennzahlen als auch das Risiko von Liquiditätsengpässen.

Die TOM TAILOR Group hat vor dem Hintergrund der anhaltenden Ausbreitung des Corona-Virus (COVID-19) und in Übereinstimmung mit den Vorgaben der nationalen Regierungen und regionalen Behörden die eigenen Filialen (Retail) in den meisten europäischen Märkten bis auf Weiteres geschlossen. Auch das laufende Geschäft mit Großkunden (Wholesale) ist durch die angeordneten Einschränkungen der jeweiligen europäischen Staaten in großem Maße betroffen. Der Onlinehandel der TOM TAILOR Group und der Online Großkunden ist aktuell nicht betroffen und kann von Kunden weiterhin genutzt werden. Bereits jetzt ist ein erheblicher Umsatz- und Ertragsrückgang im ersten Quartal 2020 zu verzeichnen. Die wirtschaftlichen Auswirkungen auf die TOM TAILOR Group sind derzeit nicht quantifizierbar.

Der Vorstand hat bereits umfangreiche betriebliche Kostenmaßnahmen in die Wege geleitet. Zudem beabsichtigt die TOM TAILOR Group, die in Europa angekündigten finanziellen Unterstützungsprogramme im Rahmen der COVID-19 Krise zu beantragen. Dazu gehören unter anderem staatliche Finanzierungsprogramme, Kurzarbeit, die bereits von der Gesellschaft für die eigenen Filialen beantragt wurde, sowie die Stundung von Steuerzahlungen.

Investorenkontakt
Viona Brandt
Head of Investor Relations
TOM TAILOR Group
Telefon: +49 (0) 40 58956-449
E-Mail: viona.brandt@tom-tailor.com

Medienkontakt
Erika Kirsten
Senior Manager Corporate Communications
TOM TAILOR Group
Telefon: +49 (0) 40 58956-816
E-Mail: erika.kirsten@tom-tailor.com


30.03.2020 CET/CEST Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de



show this

Event im Fokus

Fachkonferenz Beteiligungsgesellschaften, 15.07.2020

Fachkonferenz Consumer / Leisure, 16.07.2020

Die Konferenzen finden aufgrund der aktuellen Situation nicht in den Räumen der Börse München statt, sondern als Online-Konferenz.

GBC-Fokusbox

Anleihe der German Real Estate Capital S.A. stark überdurchschnittlich attraktiv

Die Anleihe der German Real Estate Capital S.A. weist aktuell eine Effektivverzinsung von ca. 14 % auf. Da es sich hier quasi um eine Immobilien-Anleihe handelt, ist das Anleiherisiko überschaubar. Insgesamt verfügt die German Real Estate-Gruppe über 6 Objekte, 24 Bestands- und 22 Handelsobjekte, womit eine Kombination aus stetigen Einnahmen und attraktiven Entwicklerrenditen erreicht wird. Wir stufen die Anleihe als stark überdurchschnittlich attraktiv ein.