The Grounds Real Estate Development AG

  • WKN: A2GSVV
  • ISIN: DE000A2GSVV5
  • Land: Deutschland

Nachricht vom 10.12.2020 | 13:15

The Grounds Real Estate Development AG veräußert Gewerbegrundstück in Grünheide (Mark) und verdoppelt Ergebnisprognose 2020

The Grounds Real Estate Development AG / Schlagwort(e): Immobilien/Prognoseänderung
The Grounds Real Estate Development AG veräußert Gewerbegrundstück in Grünheide (Mark) und verdoppelt Ergebnisprognose 2020

10.12.2020 / 13:15 CET/CEST
Veröffentlichung einer Insiderinformation nach Artikel 17 der Verordnung (EU) Nr. 596/2014, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.


 

Ad-hoc-Mitteilung nach Art. 17 Marktmissbrauchsverordnung

The Grounds veräußert Gewerbegrundstück in Grünheide (Mark) und verdoppelt Ergebnisprognose 2020

Berlin, 10.12.2020 Die The Grounds Real Estate Development AG (The Grounds) hat heute einen Vertrag über den Verkauf eines Gewerbegrundstücks aus dem Anlagevermögen abgeschlossen, der noch im laufenden Jahr ergebniswirksam wird. Die Ergebnisprognose für das Jahr 2020 wird deshalb von 2 Mio. EUR auf nunmehr 4 Mio. EUR nach Steuern erneut angehoben. Der Vertrag sieht einen sofort fälligen Basiskaufpreis, deutlich über dem aktuellen Buchwert und eine mögliche zusätzliche Kaufpreiszahlung in Höhe von bis zu 9,75 Mio. EUR nach erfolgreichem Abschluss eines Bebauungsplanverfahrens, vor. Die Liquidität aus der Transaktion soll überwiegend zur Beschleunigung des Wachstums eingesetzt werden.

Kontakt
The Grounds Real Estate Development AG
Arndt Krienen/Jacopo Mingazzini, Vorstände
Charlottenstraße 79-80, 10117 Berlin
T. +49 (0) 30 2021 6866
F. +49 (0) 30 2021 6849
E-Mail: info@thegroundsag.com
Web: www.thegroundsag.com

Ende der Ad hoc-Mitteilung

 


10.12.2020 CET/CEST Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de



show this

GBC-Fokusbox

International School Augsburg (ISA) – erste Schule in Deutschland geht an die Börse

Die International School Augsburg – ISA- gemeinnützige AG geht als erste Schule in Deutschland an die Börse und macht damit erstmals das Thema „Bildung“ unter ESG-Kriterien investierbar. Mit dem geplanten Emissionserlös soll ein Campus-Neubau finanziert werden, um die hohe Nachfrage bedienen zu können. In unserer Researchstudie haben wir die hohe Bedeutung der ISA für den regionalen Wirtschaftsstandort, eine hohe Stabilität der Geschäftsentwicklung sowie hohe Sicherheiten durch vorhandene Sachwerte ermittelt. Das Rating lautet KAUFEN.

News im Fokus

Fresenius Medical Care AG & Co. KGaA veröffentlicht Form 20-F für das Geschäftsjahr 2020

24. Februar 2021, 10:51

Aktueller Webcast

HENSOLDT AG

FY 2020 prelim. results

24. Februar 2021

Aktuelle Research-Studie

Nynomic AG

Original-Research: Nynomic AG (von Montega AG): Kaufen

25. Februar 2021