TAKKT AG

  • WKN: 744600
  • ISIN: DE0007446007
  • Land: Deutschland

Nachricht vom 11.11.2019 | 18:26

TAKKT AG: TAKKT richtet sich neu aus und verändert Konzern- und Führungsstruktur

TAKKT AG / Schlagwort(e): Strategische Unternehmensentscheidung
TAKKT AG: TAKKT richtet sich neu aus und verändert Konzern- und Führungsstruktur

11.11.2019 / 18:26 CET/CEST
Veröffentlichung einer Insiderinformation nach Artikel 17 der Verordnung (EU) Nr. 596/2014, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.


TAKKT richtet sich neu aus und verändert Konzern- und Führungsstruktur

Aufsichtsrat und Vorstand der TAKKT AG haben heute unter dem Namen TAKKT 4.0 eine neue organisatorische Ausrichtung beschlossen. Ein Kernelement von TAKKT 4.0 ist eine Neuaufstellung der Organisation mit einem Fokus auf zwei Geschäftsmodelle und einer neuen Führungsstruktur. Damit soll die Grundlage für zusätzliches Wachstum geschaffen werden.

TAKKT 4.0 beinhaltet drei Elemente:

  1. Fokussierung mit zwei Geschäftsmodellen auf zwei Kundentypen: Den qualitäts- und serviceorientierten und den preisbewussteren Businesskunden. Mit dieser Fokussierung sollen die Komplexität in der Gruppe reduziert und die unterschiedlichen Kundenbedürfnisse bestmöglich bedient werden.
  2. Transformation der Organisation, um Verantwortung und Funktionen auf der relevanten Ebene zu verankern sowie den unternehmerischen Spielraum und die Skalierbarkeit innerhalb der beiden Geschäftsmodelle zu erhöhen. Zudem wird eine Umgebung geschaffen, in der Akquisitionen einfacher integriert werden können.
  3. Stärkung der Operational Excellence, um ,best practice'-Ansätze sowie kontinuierliche Verbesserungsprozesse intensiver umsetzen zu können.


TAKKT wird künftig im B2B-Distanzhandel die beiden Geschäftsmodelle Omnichannel und Web-focused Commerce betreiben. Während das Omnichannel Commerce Segment seine Produkte und Dienstleistungen auf die Bedürfnisse des Qualitäts- und Service-orientierten Kunden ausrichtet, werden über das Web-focused Segment die preisbewussteren Kunden angesprochen. Beide Kundengruppen haben sehr unterschiedliche Anforderungen, die über jeweils getrennte und auf diese Bedürfnisse fokussierte Geschäftsmodelle am besten erfüllt werden können. Im Omnichannel Commerce Segment werden die bisherigen Sparten KAISER+KRAFT, ratioform und NBF aufgenommen. Newport und Displays2Go werden dem Web-focused Commerce Segment zugeordnet. Hubert und Central werden zunächst dem Omnichannel Commerce Segment angehören. Beide Geschäfte verfolgen aktuell allerdings ein leicht anderes Geschäftsmodell als die anderen drei Omnichannel-Geschäfte, so dass TAKKT derzeit verschiedene strategische Optionen für diese beiden Sparten prüft. Hubert und Central werden 2019 in Summe rund 20 Prozent des Konzernumsatzes erzielen.

Im Rahmen der Transformation der Organisation soll eine höhere Integration von Funktionen in den jeweiligen Segmenten erreicht und deren Entscheidungsspielraum deutlich ausgeweitet werden. Die jeweiligen Hauptverantwortlichen für die beiden Segmente werden zugleich Mitglied des TAKKT Vorstands sein. Während Heiko Hegwein die Verantwortung für das Omnichannel Commerce Segment übernehmen wird, hat TAKKT für die Führung des Web-focused Commerce Segments die Suche nach einem weiteren vierten Vorstand gestartet.

Von der organisatorischen Neuausrichtung verspricht sich TAKKT eine kundenorientiertere Aufstellung, schnellere Entscheidungsprozesse, eine klarere und stärker abgegrenzte Marktpositionierung der beiden Geschäftsmodelle und letztlich ein beschleunigtes Wachstum.

Der Konzernumbau wird sukzessive umgesetzt und voraussichtlich in zwei bis drei Jahren abgeschlossen sein. Im Omnichannel Commerce Segment liegt das Augenmerk zunächst darauf, die einzelnen Geschäfte auf die Integration in das Segment vorzubereiten. Der Aufbau des Web-focused Commerce Segments wird unmittelbar nach Berufung des neuen Vorstandes gestartet. TAKKT 4.0 folgt auf die strategische Initiative Digitale Transformation, mit der bereits erste Schritte in Richtung einer Veränderung der Organisation umgesetzt wurden.




Kontakt:
Dr. Christian Warns
Vice President Treasury/Investor Relations
Presselstr. 12
70191 Stuttgart
+49 711 3465 8222

11.11.2019 CET/CEST Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de



show this

GBC-Fokusbox

Anleihe der German Real Estate Capital S.A. stark überdurchschnittlich attraktiv

Die Anleihe der German Real Estate Capital S.A. weist aktuell eine Effektivverzinsung von ca. 14 % auf. Da es sich hier quasi um eine Immobilien-Anleihe handelt, ist das Anleiherisiko überschaubar. Insgesamt verfügt die German Real Estate-Gruppe über 6 Objekte, 24 Bestands- und 22 Handelsobjekte, womit eine Kombination aus stetigen Einnahmen und attraktiven Entwicklerrenditen erreicht wird. Wir stufen die Anleihe als stark überdurchschnittlich attraktiv ein.

News im Fokus

Daimler AG: Daimler erzielt Grundsatzeinigungen über die vergleichsweise Beilegung behördlicher und zivilrechtlicher Verfahren in den USA im Zusammenhang mit Diesel-Emissionen

13. August 2020, 18:22

Aktueller Webcast

windeln.de SE

H1/Q2 2020 Earnings Call

14. August 2020

Aktuelle Research-Studie

Media and Games Invest plc

Original-Research: Media and Games Invest plc (von First Berlin Equity Research GmbH): BUY

14. August 2020