SPORTTOTAL AG

  • WKN: A1EMG5
  • ISIN: DE000A1EMG56
  • Land: Deutschland

Nachricht vom 13.06.2019 | 12:31

SPORTTOTAL AG: 25 Mio. Euro außerordentlicher Erlös aus Übertragung der IP-Rechte für internationale Expansion von sporttotal.tv

SPORTTOTAL AG / Schlagwort(e): Expansion
SPORTTOTAL AG: 25 Mio. Euro außerordentlicher Erlös aus Übertragung der IP-Rechte für internationale Expansion von sporttotal.tv

13.06.2019 / 12:31 CET/CEST
Veröffentlichung einer Insiderinformationen nach Artikel 17 der Verordnung (EU) Nr. 596/2014, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.


Veröffentlichung von Insiderinformationen gemäß Artikel 17 MAR
SPORTTOTAL AG, ISIN: DE000A1EMG56 / WKN: A1EMG5


SPORTTOTAL AG: 25 Mio. Euro außerordentlicher Erlös aus Übertragung der IP-Rechte für internationale Expansion von sporttotal.tv

Köln/Luxemburg, 13. Juni 2019. Der Vorstand der SPORTTOTAL AG hat heute beschlossen, die Expansionsplanung der SPORTTOTAL International SA, Luxemburg, zu unterstützen - und dafür die gewerblichen Schutzrechte (Intellectual Property) für die Märkte außerhalb von Deutschland an der SPORTTOTAL-Technologieplattform an die SPORTTOTAL International SA, Luxemburg, zu übertragen. Finanzieren wird sich die SPORTTOTAL International SA, Luxemburg, über einen Reserved Alternative Investment Fonds (RAIF), der unmittelbar vor dem Vermarktungsstart steht. Europaweit wird das Unternehmen Amateurvereine mit einer speziellen Videotechnik ausstatten, die es erlaubt, Sportereignisse in hoher Qualität und vollautomatisch live auf "sporttotal.tv" zu übertragen. Zunächst sollen in einer ersten Phase bis 2024 bis zu 7.000 Kameras an Amateurfussballplätzen in ganz Europa installiert werden. Ziel ist es, mit lokalen Werbepartnern, nationalen Sponsoren, bezahlten Inhalten sowie Mehrwertdiensten 2024 über 80 Mio. Euro Umsatz zu erwirtschaften - verbunden mit einer EBITDA-Marge von deutlich über 50 Prozent. Aus diesen Erträgen werden die Darlehen aus dem RAIF getilgt. Für die Übertragung der gewerblichen Schutzrechte für die internationalen Märkte zahlt die SPORTTOTAL International SA in einem Zeitraum von drei Jahren insgesamt 25 Mio. Euro - davon 10 Mio. Euro noch im Geschäftsjahr 2019 - an die sporttotal.tv gmbh, eine 100prozentige Tochter der SPORTTOTAL AG. Die SPORTTOTAL Gruppe wird diese Zahlungen als außerordentlichen Ertrag in der sporttotal.tv gmbh verbuchen. Darüber hinaus partizipiert die SPORTTOTAL Gruppe direkt an der Entwicklung der SPORTTOTAL International SA, da sie 51 % der Anteile über die sporttotal.tv gmbh hält. Die SPORTTOTAL AG wird SPORTTOTAL International SA künftig als assoziiertes Unternehmen nach der Equity-Methode bilanzieren (IAS 28). Auch wenn Umsatz und Ergebnis nicht direkt in die Gewinn- und Verlustrechnung der SPORTTOTAL AG einfließen, hat der Erfolg dieser Beteiligung maßgeblichen Einfluss auf die Wertentwicklung der SPORTTOTAL AG.

SPORTTOTAL AG
Am Coloneum 2
50829 Köln
www.sporttotal.com
Tel: +49 (0) 221_7 88 77_ 0
Fax: +49 (0) 221_7 88 77_ 199
info@sporttotal.com

Investor Relations
BSK Becker+Schreiner Kommunikation GmbH
Tobias M. Weitzel
Tel: +49 (0) 177_7 21 57 60
weitzel@kommunikation-bsk.de


 

13.06.2019 CET/CEST Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de



show this

Interview im Fokus

HanseYachts: „Der ideale Zeitpunkt für den Kauf“

Die Übernahme des Katamaran-Herstellers Privilège bringt die HanseYachts AG dem Umsatzziel von 200 Mio. Euro einen bedeutenden Schritt näher. „Der Katamaran-Markt ist das derzeit am stärksten wachsende Segment im Yacht-Geschäft. Privilège ist weltweit in Preis und Qualität die Nummer eins“, so CEO Dr. Jens Gerhardt. Zudem sei der Deal ein wichtiger Faktor, um die EBITDA-Marge auf 10 bis 12 % zu steigern. Im Financial.de-Interview spricht der Konzernlenker über die aktuellsten Trends im Yacht-Geschäft, die laufende Barkapitalerhöhung sowie die Weltpremieren in Cannes.

GBC-Fokusbox

Fonds Research 2019: S.E.A. Asian High Yield Bond bietet attraktive Investitionschance

Auch 2019 hat die GBC AG unter der Vielzahl an Publikumsfonds neun „Fonds Champions“ herausgefiltert. Darunter auch den S.E.A. Asian High Yield Bond (ISIN: LU1138637738), der eine gute Anlagechance anbietet mit einer Strategie, die kaum reproduzierbar ist. Insbesondere vor dem Hintergrund des anhaltenden Niedrigzinsniveaus sehen wir den Anleihefonds als äußerst attraktive Investitionschance, um nachhaltige und volatilitätsarme Renditen zu erzielen. Wir haben den S.E.A. Asian High Yield Bond mit 4 von 5 Falken eingestuft.

Aktueller Webcast

SeaChange Corporation

Second Quarter 2020 Earnings Conference Call

29. August 2019

Aktuelle Research-Studie

HELMA Eigenheimbau AG

Original-Research: HELMA Eigenheimbau AG (von GBC AG): Kaufen

22. August 2019