splendid medien AG

  • WKN: 727950
  • ISIN: DE0007279507
  • Land: Deutschland

Nachricht vom 20.03.2020 | 18:41

splendid medien AG: Auswirkungen der Maßnahmen und Ereignisse im Zuge der COVID-19-Pandemie

splendid medien AG / Schlagwort(e): Sonstiges/Jahresergebnis
splendid medien AG: Auswirkungen der Maßnahmen und Ereignisse im Zuge der COVID-19-Pandemie

20.03.2020 / 18:41 CET/CEST
Veröffentlichung einer Insiderinformation nach Artikel 17 der Verordnung (EU) Nr. 596/2014, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.


Splendid Medien AG - Auswirkungen der Maßnahmen und Ereignisse im Zuge der COVID-19-Pandemie

Die Splendid Medien AG, Köln, wird das Geschäftsjahr 2019 nach den vorläufig vorliegenden Geschäftszahlen im Rahmen der am 20. August 2019 kommunizierten Prognose abschließen (Konzernumsatz in einer Bandbreite von EUR 47 Mio. bis EUR 51 Mio., EBIT in einer Bandbreite von EUR -9,0 bis EUR -10,5 Mio.).

Vor dem Hintergrund der aktuellen behördlichen Maßnahmen im Rahmen der COVID-19-Pandemie, darunter Kinoschließungen und Geschäftsschließungen im stationären Einzelhandel sowie Einschränkungen in den Serviceleistungen und programmlichen Engpässen durch Verschiebung oder Absagen von Filmproduktionen in den relevanten Märkten der Splendid Gruppe, geht der Vorstand für das Geschäftsjahr 2020 von deutlichen Umsatz- und Ergebnisbelastungen aus, die sich auf die bisher positiven internen Ergebniserwartungen für das Geschäftsjahr 2020 auswirken werden. Der Vorstand sowie die Geschäftsleitungen der Konzerngesellschaften haben bereits gegensteuernde Maßnahmen wie Kurzarbeit eingeleitet. Dennoch geht der Vorstand aus den zu erwartenden Umsatz- und Ergebniseffekten von einem zusätzlichen Liquiditätsbedarf aus, der über die Geschäftsbanken der Splendid Gruppe im Rahmen der verschiedenen angekündigten Unterstützungsprogramme zur Bewältigung COVID-19-Krise beantragt werden soll.

Vor diesem Hintergrund wird die ursprünglich für den 27. März 2020 geplante Veröffentlichung des Jahresabschlusses 2019, der auch die Prognose für das Geschäftsjahr 2020 enthält, verschoben.




Kontakt:
Splendid Medien AG
Investor Relations
Karin Opgenoorth
Alsdorfer Str. 3
50933 Köln
Tel.: 0221-95 42 32 99
Fax: 0221-95 42 32 613
karin.opgenoorth@splendid-medien.com

20.03.2020 CET/CEST Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de



show this

Event im Fokus

Termine 2021

10. Juni 2021:Fachkonferenz Immobilien

14./15. Juli 2021: Fachkonferenzen Beteiligungsgesellschaften & Consumer/Leisure

13./14. Oktober 2021: Fachkonferenzen Finanzdienstleistungen/Technologie

10./11. November 2021: Fachkonferenzen Software/IT & Branchenmix

„Je nach aktueller Covid-19 Situation und den bestehenden Vorschriften für Versammlungen entscheidet sich ca. 5 Wochen vor dem Termin, in welcher Form die Konferenzen stattfinden.“

GBC-Fokusbox

Cryptology Asset Group PLC: 120 % Kurspotenzial

GBC Research hat mit der Coverage der Cryptology Asset Group PLC (ISIN: MT0001770107) begonnen. Die Bewertung der führenden europäischen Investmentgesellschaft für Krypto-Assets und Blockchain-Unternehmen erfolgte mittels der Berechnung des Net Asset Value (NAV). Unter Berücksichtigung aller Beteiligungen ergibt sich zum 05. Juli 2021 eine GBC-Fair-NAV-Bewertung in Höhe von 1,04 Mrd. EUR. Daraus ergibt sich ein NAV je Cryptology-Aktie von 358,43 EUR. Daher empfiehlt GBC Research die Cryptology-Aktie zum Kauf und sieht ein Kurspotenzial von über 120 %.

News im Fokus

Vonovia SE: Job mit Zukunft: Rund 200 Auszubildende starten ihre Karriere bei Vonovia (News mit Zusatzmaterial)

30. Juli 2021, 12:28

Aktueller Webcast

Auto1 Group SE

Registrierung zum H1 2021 Trading Update der AUTO1 Group SE am 6. August um 15:30 Uhr MESZ

06. August 2021

Aktuelle Research-Studie

Vectron Systems AG

Original-Research: Vectron Systems AG (von GBC AG): Buy

30. Juli 2021