Software AG

  • WKN: A2GS40
  • ISIN: DE000A2GS401
  • Land: Germany

Nachricht vom 19.01.2016 | 00:46

Software AG: Vorläufiges Ergebnis Q4 2015 und Gesamtjahr 2015 - Ausblick für das Geschäftsjahr 2016


Software AG  / Schlagwort(e): Jahresergebnis/Prognose

19.01.2016 00:46

Veröffentlichung einer Ad-hoc-Mitteilung nach § 15 WpHG, übermittelt durch
DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.


AD-HOC MITTEILUNG NACH § 15 WPHG Software AG: Vorläufiges Ergebnis Q4 2015 und Gesamtjahr 2015 - Ausblick für das Geschäftsjahr 2016 Darmstadt, 19. Januar 2016 - Software AG (Frankfurt TecDAX: SOW) veröffentlicht vorläufige Ergebnisse für das vierte Quartal und das Gesamtjahr 2015: * Go-to-Market-Strategie führt zur Verbesserung aller wesentlichen Kennzahlen * Lizenzumsatz der Digital Business Platform steigt um 23 Prozent im vierten Quartal 2015 * Operative Marge (EBITA, non IFRS) erreicht in Q4 2015 mit 36 Prozent historischen Höchstwert * Höchster Konzern-Wartungsumsatz der Unternehmensgeschichte, plus 10 Prozent im Gesamtjahr 2015 * Operatives Ergebnis (EBITA non IFRS) übertrifft mit 259,1 Millionen Euro im Gesamtjahr die Prognose 2015 * Ausblick 2016: 5 - 10 Prozent Wachstum (währungsbereinigt) im digitalen Geschäftsfeld DBP [Bei allen Angaben handelt es sich, soweit nicht anders gekennzeichnet, um gerundete Zahlen inklusive Währungseinflüsse] 1. Die vorläufigen Kennzahlen für das vierte Quartal 2015 Konzerndaten im Überblick - 4. Quartal 2015 (IFRS, ungeprüft) in Millionen EUR Q4/2015 Q4/2014 ∆ in % ausgewiesen Gesamtumsatz 257,5 247,3 +4 Produktumsatz 205,6 195,0 +5 Wartungsumsatz 102,6 96,4 +6 Lizenzumsatz 103,0 98,6 +4 Digital Business Platform 137,6 118,1 +17 in % vom Gesamtumsatz 53% 48% DBP Wartungen 63,6 57,9 +10 DBP Lizenzen 74,0 60,2 +23 Adabas & Natural 68,2 77,0 -11 in % vom Gesamtumsatz 27% 31% A&N Wartungen 39,1 38,4 +2 A&N Lizenzen 28,9 38,4 -25 Consulting 51,7 52,2 -1 in % vom Gesamtumsatz 20% 21% Aufwendungen für Vertrieb & Marketing -71,3 -71,9 -1 Aufwendungen für Forschung & Entwicklung -27,1 -28,1 -4 EBIT* 80,1 71,4 +12 in % vom Gesamtumsatz 31% 29% Operatives Ergebnis ( EBITA, non-IFRS) ** 92,2 88,4 +4 in % vom Gesamtumsatz 36% 36% * = Konzernüberschuss + Ertragssteuern + Sonstige Steuern + Finanzergebnis ** = EBITA bereinigt um Reduktion der akquisitionsbedingten Produktumsätze durch Kaufpreisallokation, sonstige akquisitionsbedingte Ergebniseffekte, aktienkursabhängige Vergütung und Restrukturierung/Abfindungen, operatives Ergebnis verkaufter Einheiten (IDS) aus Q2 2014 Bei einem um 4 Prozent erhöhten Gesamtumsatz gelang es dem Konzern im vierten Quartal, seine Profitabilität um 12 Prozent zu steigern: Sowohl das Ergebnis vor Steuern und Zinsen (EBIT) sowie die EBIT-Marge übertreffen mit 80,1 (Vj. 71,4) Millionen Euro bzw. 31,1 (Vj. 28,9) Prozent die Vorjahreswerte. Das operative Ergebnis (EBITA, non-IFRS) verzeichnete einen deutlichen Anstieg angesichts des Produktumsatzes, eines verbesserten Umsatzmixes, höherer Effizienz und eines aktiven Kostenmanagements. So konnte die Software AG im Berichtsquartal ein operatives Ergebnis (non-IFRS) in Höhe von 92,2 (Vj. 88,4) Millionen Euro erwirtschaften, ein Plus von 4 Prozent. Damit lag die operative Ergebnismarge in der Berichtsperiode bei 35,8 (Vj. 35,7) Prozent. 2. Die vorläufigen Kennzahlen für das Gesamtjahr 2015 Im Gesamtjahr 2015 erhöhte sich das EBIT um 19 Prozent auf 209,4 (Vj 176,0) Millionen Euro. Dies entspricht einer EBIT-Marge von 24,0 (Vj. 20,5) Prozent. Das operative Ergebnis (EBITA, non IFRS) stieg auf 259,1 (Vj. 239,3) Millionen Euro; die operative Ergebnismarge erhöhte sich auf 29,7 (Vj. 27,9) Prozent. Konzerndaten im Überblick - Geschäftsjahr 2015 (IFRS, ungeprüft) in Millionen EUR 2015 2014 ∆ in % ausgewiesen Gesamtumsatz 873,1 857,8 +2 Produktumsatz 678,8 641,4 +6 Wartungsumsatz 406,9 371,3 +10 Lizenzumsatz 271,9 270,1 +1 Digital Business Platform 431,5 394,5 +9 in % vom Gesamtumsatz 49% 46% DBP Wartungen 248,0 215,7 +15 DBP Lizenzen 183,5 178,9 +3 Adabas & Natural 248,0 245,3 +1 in % vom Gesamtumsatz 28% 29% A&N Wartungen 158,9 153,7 +3 A&N Lizenzen 88,4 91,0 -3 Consulting (ohne SAP-Beratung) 193,4 195,8 -1 in % vom Gesamtumsatz 22% 23% Aufwendungen für Vertrieb & Marketing -268,8 -263,1 +2 Aufwendungen für Forschung & Entwicklung -106,4 -109,1 -2 EBIT* 209,4 176,0 +19 in % vom Gesamtumsatz 24% 21% Operatives Ergebnis (EBITA, non-IFRS) ** 259,1 239,3 +8 in % vom Gesamtumsatz 30% 28% * = Konzernüberschuss + Ertragssteuern + Sonstige Steuern + Finanzergebnis ** = EBITA bereinigt um Reduktion der akquisitionsbedingten Produktumsätze durch Kaufpreisallokation, sonstige akquisitionsbedingte Ergebniseffekte, aktienkursabhängige Vergütung und Restrukturierung/Abfindungen, operatives Ergebnis verkaufter Einheiten (IDS) aus Q2 2014 3. Erreichte Ziele 2015 Mit den Ergebnissen des vierten Quartals 2015 hat die Software AG ihren am 13. Oktober 2015 angepassten Ausblick für den Konzernumsatz für das Geschäftsjahr 2015 erreicht: Der DBP-Umsatz verzeichnete währungsbereinigt einen Anstieg von 2 Prozent - dieser Wert liegt über dem Mittelwert des vorgenannten Ausblicks von 0 bis +3 Prozent. Im Geschäftsbereich A&N betrug der währungsbereinigte Rückgang -5 Prozent und lag innerhalb des Zielkorridors von -4 und -6 Prozent. Die operative Ergebnismarge (EBITA, non-IFRS) lag 2015 mit 29,7 Prozent sogar über dem Zielkorridor von 28 bis 29 Prozent. 4. Der Ausblick für das Geschäftsjahr 2016 Auf Basis der steigenden Bedeutung ihres Produktportfolios und der weiteren zu erwartenden positiven Impulse der Go-to-Market-Strategie rechnet der Vorstand der Software AG im Jahr 2016 mit einem währungsbereinigten Anstieg des DBP-Produktumsatzes zwischen +5 und +10 Prozent. Im Bereich A&N erwartet der Vorstand einen währungsbereinigten Rückgang von -4 und -8 Prozent im Vergleich zum Vorjahr. Darüber hinaus wird mit einer weiteren Verbesserung der operativen Ergebnismarge des Konzerns (EBITA, non-IFRS) auf 30 bis 31 Prozent gerechnet. 19.01.2016 Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. DGAP-Medienarchive unter www.dgap-medientreff.de und www.dgap.de
Sprache: Deutsch Unternehmen: Software AG Uhlandstraße 12 64297 Darmstadt Deutschland Telefon: +49 (0)6151 92-1900 Fax: E-Mail: Investor.Relations@softwareag.com Internet: www.softwareag.com ISIN: DE0003304002 WKN: 330400 Indizes: TecDAX Börsen: Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Hamburg, München, Stuttgart Ende der Mitteilung DGAP News-Service

GBC im Fokus

Landi Renzo: GBC-Interview mit CEO Christiano Musi

„Der Landi Renzo-Konzern ist ein globaler Akteur, der sich auf die Energiewende entlang der gesamten Wertschöpfungskette spezialisiert hat und darauf abzielt, ein weltweiter Referenzpunkt für RNG- und Wasserstoffanwendungen bei Green Mobility und Clean-Tech-Lösungen zu werden. Bis 2025 erwarten wir Umsatzzuwächse von 15% (CAGR) und ein zweistelliges EBITDA-Wachstum von 25% (CAGR), dank ansteigender Umsätze in Segmenten, die im Vergleich zu unserem traditionellen Markt für leichte Nutzfahrzeuge höhere Margen aufweisen."

Events im Fokus

Termine 2022

12./13. Oktober 2022: Fachkonferenz Finanzdienstleistungen/Technologie

News im Fokus

Henkel AG & Co. KGaA: Henkel steigert Umsatz deutlich, treibt strategische Agenda voran und hebt Umsatzprognose für 2022 an

15. August 2022, 07:30

Aktueller Webcast

TK Elevator GmbH

Webcast Q3 2022

26. August 2022

Aktuelle Research-Studie

Original-Research: GBC Insider Focus Index (von GBC AG): GBC Insider Focus Index

17. August 2022