Software AG

  • WKN: A2GS40
  • ISIN: DE000A2GS401
  • Land: Germany

Nachricht vom 13.10.2015 | 20:27

Software AG: Vorläufige Ergebnisse für das dritte Quartal 2015 - Anpassung des Ausblicks für das Gesamtjahr 2015


Software AG  / Schlagwort(e): Vorläufiges Ergebnis/Prognoseänderung

13.10.2015 20:27

Veröffentlichung einer Ad-hoc-Mitteilung nach § 15 WpHG, übermittelt durch
DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.


AD-HOC MITTEILUNG NACH § 15 WPHG Software AG: Vorläufige Ergebnisse für das dritte Quartal 2015 - Anpassung des Ausblicks für das Gesamtjahr 2015 13.10.2015, Darmstadt (Software AG, SOW - TECDAX) 1. Software AG veröffentlicht vorläufige Ergebnisse für das dritte Quartal 2015: Aufgrund der seit zwölf Monaten vorangetriebenen wertorientierten Unternehmensausrichtung und dem bewussten Verzicht auf Akquisitionen wegen eines derzeit hohen Preisniveaus im M&A-Umfeld sieht der Vorstand der Software AG die Umsatzziele des Management Incentive Plan 2011 (MIP IV) im Geschäftsjahr 2015 nicht mehr als erreichbar an. Diese Umsatzziele waren innerhalb einer mit dem Geschäftsjahr 2015 endenden Fünfjahresperiode zu erreichen. Deshalb hat der Vorstand entschieden, die für den Plan gebildete Rückstellung im dritten Quartal 2015 aufzulösen. Hieraus resultiert ein einmaliger Sonderertrag in Höhe von 15,4 Mio. EUR. Die Software AG hat ihre zukunftsorientierte Vertriebsaufstellung weiter vorangetrieben. In diesem Zusammenhang wurde das Ergebnis im dritten Quartal 2015 durch Aufwendungen in Höhe von ca. 8 Mio. EUR belastet. Das Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT gemäß IFRS) stieg im dritten Quartal 2015 um 34 bis 36% auf 66 bis 67 Mio. EUR (Vorjahresquartal 49,1 Mio. EUR). Vorläufige Konzerndaten im Überblick - 3. Quartal 2015 (IFRS, ungeprüft)

in Millionen EUR                         Q3/2015    Q3/2014  ∆ in %
                                                             gerundet
Gesamtumsatz                             215,9      205,6    +5%

Produktumsatz                            169,9      157,8    +8%

Wartungsumsatz                           101,0      93,6     +8%

Lizenzumsatz                             68,9       64,2     +7%

Adabas & Natural                         66,9       61,3     +9%

A&N Wartungen                            39,2       39,3     +0%

A&N Lizenzen                             27,5       21,9     +25%

Digital Business Platform                103,2      96,6     +7%

DBP Wartungen                            61,8       54,4     +14%

DBP Lizenzen                             41,4       42,2     -2%

Consulting                               45,8       47,7     -4%

EBIT*                                    66 bis 67  49,1     +34 bis +36%

Operatives Ergebnis (EBITA, non-IFRS)**  ca. 70     62,8     ca. +11%

in % vom Gesamtumsatz                    >32%       30,5%    + 1,5 PP


* = Konzernüberschuss + Ertragssteuern + Sonstige Steuern + Finanzergebnis ** = EBITA bereinigt um Reduktion der akquisitionsbedingten Produktumsätze durch Kaufpreisallokation, sonstige akquisitionsbedingte Ergebniseffekte, aktienkursabhängige Vergütung und Restrukturierung/Abfindungen, operatives Ergebnis verkaufter Einheiten 2. Ausblick Gesamtjahr 2015 Der Vorstand der Gesellschaft passt den Ausblick für das Gesamtjahr 2015 wie folgt an: Aufgrund der Geschäftsentwicklung der ersten neun Monaten und basierend auf der Projektpipeline im vierten Quartal hat die Software AG ihre Prognose für das Geschäftsjahr 2015 aktualisiert. Das Unternehmen rechnet nun mit einem Umsatzanstieg im Geschäftsbereich Digital Business Platform zwischen 0 und 3 Prozent (zuvor 6 bis 12 Prozent) und einem Umsatzrückgang bei Adabas & Natural von nur 4 bis 6 Prozent (zuvor 8 bis 14) gegenüber dem Vorjahr bei jeweils konstanten Wechselkursen. Gleichzeitig hebt die Software AG den Ausblick für ihre operative Ergebnismarge (EBITA non-IFRS) um 50 Basispunkte auf 28,0 bis 29,0 Prozent an (zuvor 27,5 bis 28,5 Prozent). Die Software AG wird weitere Informationen zu den vorläufigen Ergebnissen für das dritte Quartal 2015 in einer Pressemitteilung veröffentlichen. Die Ergebnisse für das dritte Quartal 2015 und die ersten neun Monate 2015 wird die Software AG am 28. Oktober 2015 veröffentlichen. 13.10.2015 Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. DGAP-Medienarchive unter www.dgap-medientreff.de und www.dgap.de
Sprache: Deutsch Unternehmen: Software AG Uhlandstraße 12 64297 Darmstadt Deutschland Telefon: +49 (0)6151 92-1900 Fax: +49 (0)6151 92-34 1899 E-Mail: Investor.Relations@softwareag.com Internet: www.softwareag.com ISIN: DE0003304002 WKN: 330400 Indizes: TecDAX Börsen: Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Hamburg, München, Stuttgart Ende der Mitteilung DGAP News-Service

IPO im Fokus

MIT SICHERHEIT AUFS PARKETT. UNSER BÖRSENGANG ZUR WACHSTUMSBESCHLEUNIGUNG

ISIN: DE000A3CM708
Grundkapital (vor IPO): 3.120.000 EUR
Angebotene Aktien: bis zu 690.000 Aktien
Zeichnungsfrist: 11.10.2021 bis voraus. 25.10.2021
Bookbuildingspanne: 3,30 bis 3,60 Euro
Börse: Börse Düsseldorf

Rechtlich maßgeblicher Wertpapierprospekt auf sdm-se.de

Event im Fokus

Termine 2021

10. Juni 2021:Fachkonferenz Immobilien

14./15. Juli 2021: Fachkonferenzen Beteiligungsgesellschaften & Consumer/Leisure

13./14. Oktober 2021: Fachkonferenzen Finanzdienstleistungen/Technologie

10./11. November 2021: Fachkonferenzen Software/IT & Branchenmix

„Je nach aktueller Covid-19 Situation und den bestehenden Vorschriften für Versammlungen entscheidet sich ca. 5 Wochen vor dem Termin, in welcher Form die Konferenzen stattfinden.“

GBC im Fokus

Börsengang sdm SE: Attraktives Investment

Der Sicherheitsdienstleister sdm SE führt derzeit einen Börsengang am Primärmarkt der Börse Düsseldorf durch. Die Mittel des Börsengangs sollen die Wachstumsstrategie finanzieren und die Ertragskraft deutlich steigern. Im Rahmen unseres DCF-Bewertungsmodells haben wir einen fairen Unternehmenswert (Post Money) zum Ende des Geschäftsjahres 2022 in Höhe von 15,23 Mio. € bzw. 4,09 € je sdm-Aktie ermittelt. Unter einem Preis von 3,50 € pro Aktie sehen wir sdm als ein attraktives Investment und stufen die Aktie mit dem Rating „Kaufen“ ein.

News im Fokus

Continental passt Ausblick für das Geschäftsjahr 2021 an und veröffentlicht vorläufige Kennzahlen für das dritte Quartal 2021

22. Oktober 2021, 14:11

Aktueller Webcast

TRATON SE

Pressekonferenz – Zwischenmitteilung 9M 2021 - Webcast

28. Oktober 2021

Aktuelle Research-Studie

Aves One AG

Original-Research: Aves One AG (von GBC AG): Halten

21. Oktober 2021