SNP Schneider-Neureither & Partner SE

  • WKN: 720370
  • ISIN: DE0007203705
  • Land: Deutschland

Nachricht vom 09.05.2019 | 17:32

SNP SE erhält Großauftrag für globales SAP(R)-Projekt bei bedeutendem Schweizer Energie- und Hightech Unternehmen

SNP Schneider-Neureither & Partner SE / Schlagwort(e): Auftragseingänge
SNP SE erhält Großauftrag für globales SAP(R)-Projekt bei bedeutendem Schweizer Energie- und Hightech Unternehmen

09.05.2019 / 17:32 CET/CEST
Veröffentlichung einer Insiderinformationen nach Artikel 17 der Verordnung (EU) Nr. 596/2014, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.


SNP | Veröffentlichung von Insiderinformationen nach Artikel 17 der Verordnung (EU) Nr. 596/2014

SNP SE erhält Großauftrag für globales SAP(R)-Projekt bei bedeutendem Schweizer Energie- und Hightech Unternehmen

Heidelberg, 9. Mai 2019 - Die SNP Schneider-Neureither & Partner SE setzt die erfolgreiche Geschäftsentwicklung im Jahr 2019 mit einem Großauftrag fort: Als Lösungshaus für digitale Datentransformation hat SNP den Auftrag für die Aufspaltung der SAP-Systemlandschaft eines bedeutenden Schweizer Energie- und Hightech Unternehmens gewonnen. Das Auftragsvolumen liegt im unteren zweistelligen Millionen-Euro-Bereich für Software und Services. Das Unternehmen gab bereits im vergangenen Jahr den Verkauf eines seiner Geschäftsbereiche bekannt. Die Umsetzung der Transaktion erfordert zwangsläufig eine Aufspaltung der zugrunde liegenden kaufmännischen SAP-Systeme.

SNP hat sich bei der Auftragsvergabe aufgrund der softwaregestützte Analyseverfahren (SNP CrystalBridge und SNP Interface Scanner), der Leistungsfähigkeit der Transformations- Software (SNP Transformation Backbone with SAP LT) und der großen Erfahrung bei der Umsetzung von Transaktionen durchgesetzt.

Der Einsatz der Software ermöglicht eine optimale Projektplanung und minimiert gleichzeitig das Projektrisiko. Die Leistungsfähigkeit und der hohe Automatisierungsgrad der Softwarelösungen kombiniert mit der globalen Lieferfähigkeit von SNP ermöglichen dabei eine effiziente Projektumsetzung und die nahtlose Koordination über die verschiedenen Zeitzonen.

Dr. Andreas Schneider-Neureither, CEO der SNP SE: "Dieser bedeutsame Auftrag unterstreicht einmal mehr die hohe Leistungsfähigkeit von SNP für die Kunden. SNP wird mehr und mehr zum strategischen Partner globaler Konzerne bei herausfordernden Transformations-Projekten im Bereich Unternehmens-Käufe und- Verkäufe (Merger & Acquisitions). Gerade bei solchen Transaktionen, die oftmals in engen Fristen durchgeführt werden, zählen jede Minute und die Zuverlässigkeit eines erfahrenen Partners."

 

Über SNP

Die SNP SE unterstützt Organisationen mit eigenen Lösungen dabei, Geschäftsmodelle anzupassen und Chancen der Digitalisierung zu nutzen. Software und Services der SNP vereinfachen betriebswirtschaftliche oder technische Änderungen in den Geschäftsanwendungen und versetzen die Kunden in die Lage, diese automatisiert umzusetzen.

Mit der weltweit führenden Software Suite für Datentransformationen (CrystalBridge(R) und SNP Transformation Backbone(R) with SAP Landscape Transformation) sind die Voraussetzungen geschaffen, einen Industriestandard für automatisierte Datentransformationen zu setzen. Änderungen in IT-Systemen werden mit SNP automatisiert analysiert, umgesetzt und nachverfolgt. Das bietet klare Qualitätsvorteile, gleichzeitig werden Zeitaufwand und Kosten bei Transformationsprojekten signifikant reduziert.

Die SNP-Gruppe beschäftigt weltweit rund 1.300 Mitarbeiter. Das Unternehmen mit Stammsitz in Heidelberg erzielte im Geschäftsjahr 2018 einen Umsatz von rund 131 Mio. EUR. Kunden sind global agierende Konzerne aus allen Branchen. Die SNP wurde 1994 gegründet, ist seit dem Jahr 2000 börsennotiert und seit August 2014 im Prime Standard der Frankfurter Wertpapierbörse (ISIN DE0007203705) gelistet. Seit 2017 firmiert das Unternehmen als Europäische Aktiengesellschaft (Societas Europaea/SE).

Weitere Informationen unter www.snpgroup.com

Ansprechpartner Investor Relations:

Marcel Wiskow
Telefon: +49 6221 6425-637
Fax: +49 6221 6425-470
E-Mail: investor.relations@snp-ag.com


09.05.2019 CET/CEST Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de



show this

Anleihe im Fokus

Eyemaxx 5,5%-Anleihe jetzt zeichnen!

Profitables Geschäftsmodell mit wachstums- und margenstarken Geschäftsfeldern in den Bereichen Wohnen und Gewerbe; Kernmärkte sind Deutschland und Österreich


öffentliches Angebot: vom 5. September 2019 bis zum 19. September 2019 (12:00 Uhr MESZ)

Emissionsvolumen: Bis zu 50 Mio. Euro

Umtauschangebot: Frist für Umtausch der Anleihe 2014/2020 bis 13. September 2019

WKN / ISIN: A2YPEZ/DE000A2YPEZ1

Zinszahlung/Zinszahlungsmodalitäten:5,5 % p.a (Kupon), (ICMA actual /actual), erste Zinszahlung am 24. September 2020v

GBC-Fokusbox

Fonds Research 2019: Dt. Mittelstandsanleihen FONDS bietet attraktive Anlagemöglichkeit

Auch 2019 hat die GBC AG unter der Vielzahl an Publikumsfonds neun „Fonds Champions“ herausgefiltert. Darunter den Deutsche Mittelstandsanleihen FONDS (ISIN: LU0974225590), der eine qualitätsorientierte Strategie verfolgt und eine vielversprechende Anlagemöglichkeit in den deutschen Mittelstand bietet. Insbesondere vor dem Hintergrund des aktuellen Niedrigzinsniveaus sehen wir den Fonds als gute Chance, um attraktive Renditen zu erwirtschaften und dies verbunden mit einer traditionell niedrigen Fonds-Volatilität. Wir vergeben 5 von 5 GBC-Falken ein.

News im Fokus

Wirecard und das weltgrößte Kreditkartenunternehmen UnionPay erweitern Zusammenarbeit auf globaler Ebene

16. September 2019, 07:15

Aktuelle Research-Studie

Original-Research: aventron AG (von First Berlin Equity Research GmbH): Buy aventron AG

16. September 2019