SHOPiMORE AG

  • WKN: A2BPK4
  • ISIN: DE000A2BPK42
  • Land: Deutschland

Nachricht vom 25.02.2019 | 10:56

SHOPiMORE AG: Shopimore AG beantragt Insolvenzverfahren

SHOPiMORE AG / Schlagwort(e): Insolvenz
SHOPiMORE AG: Shopimore AG beantragt Insolvenzverfahren

25.02.2019 / 10:56 CET/CEST
Veröffentlichung einer Insiderinformationen nach Artikel 17 der Verordnung (EU) Nr. 596/2014, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.



Ingolstadt, den 25.02.2018 - Die im Freiverkehr Düsseldorf gelistete SHOPiMORE AG (ISIN DE000A2BPK42) sieht sich leider gezwungen, heute beim Amtsgericht Ingolstadt einen Insolvenzantrag einzureichen. Eine für März bevorstehende Bedienung eines Darlehens sowie Anwaltskosten im Zusammenhang mit dem Verfahren gegen Nussbaum Medien rund um die aus SHOPiMOREs Sicht ungerechtfertigte Vertragsauflösung durch Nussbaum führten dazu, dass SHOPiMORE seine Verbindlichkeiten nicht mehr bedienen kann.
 
Die Tochtergesellschaften mc-mycard GmbH (Hamburg), IK Innovative Kartensysteme GmbH und SHOPiMORE GmbH (beide Hitzendorf, Österreich) sind von der Insolvenz nicht betroffen.
 
Weiters hat der Aufsichtsrat mit heutigem Datum der Zurücklegung des Vorstandsmandats durch Martin Hinteregger per 15.2.2019 zugestimmt. Der Schritt erfolgte aus persönlichen Gründen.
 
 
Über SHOPiMORE AG:
SHOPIMORE bietet ein Software Komplett-Paket, das es Unternehmen ermöglicht, erfolgreich Multichannel Handel zu betreiben. SHOPIMORE stellt alle relevanten Systeme wie Online Marktplätze, Kundenkarten - bzw. Kundenbindungssystem (in Kooperation mit mc mycard), Online Shops, Warenwirtschaftssysteme und POS Kassensysteme in der Cloud zur Verfügung.

 
www.shopimore.de
 
 
Kontakt:
Martin Kahr
martin@shopimore.at
Tel.: +43 (0) 676 840562614

25.02.2019 CET/CEST Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de



show this

Event im Fokus

Fachkonferenz Beteiligungsgesellschaften, 15.07.2020

Fachkonferenz Consumer / Leisure, 16.07.2020

Die Konferenzen finden aufgrund der aktuellen Situation nicht in den Räumen der Börse München statt, sondern als Online-Konferenz.

GBC-Fokusbox

Anleihe der German Real Estate Capital S.A. stark überdurchschnittlich attraktiv

Die Anleihe der German Real Estate Capital S.A. weist aktuell eine Effektivverzinsung von ca. 14 % auf. Da es sich hier quasi um eine Immobilien-Anleihe handelt, ist das Anleiherisiko überschaubar. Insgesamt verfügt die German Real Estate-Gruppe über 6 Objekte, 24 Bestands- und 22 Handelsobjekte, womit eine Kombination aus stetigen Einnahmen und attraktiven Entwicklerrenditen erreicht wird. Wir stufen die Anleihe als stark überdurchschnittlich attraktiv ein.