SGL CARBON SE

  • WKN: 723530
  • ISIN: DE0007235301
  • Land: Deutschland

Nachricht vom 30.03.2022 | 15:00

SGL CARBON SE: Beendigung eines Erbbaurechts an einem nicht-betriebsnotwendigen Grundstück

SGL CARBON SE / Schlagwort(e): Sonstiges
SGL CARBON SE: Beendigung eines Erbbaurechts an einem nicht-betriebsnotwendigen Grundstück

30.03.2022 / 15:00 CET/CEST
Veröffentlichung einer Insiderinformation nach Artikel 17 der Verordnung (EU) Nr. 596/2014, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.


Beendigung eines Erbbaurechts an einem nicht-betriebsnotwendigen Grundstück

Wiesbaden, 30. März 2022. Die SGL Carbon SE hat heute eine Vereinbarung über die Aufhebung ihres bestehenden Erbbaurechts an einem nicht-betriebsnotwendigen Grundstück am ehemaligen Standort Frankfurt-Griesheim mit der Clariant Produkte (Deutschland) GmbH als Eigentümerin des Geländes sowie einer gemeinsamen Projektgesellschaft von Swiss Life Asset Managers und der BEOS AG abgeschlossen. Die Vereinbarung sieht neben der Aufhebung des Erbbaurechts verschiedene Verantwortlichkeiten der beteiligten Gesellschaften vor, u.a. die Räumung der Flächen und den Rückbau der Anlagen. Der ehemalige Standort Frankfurt-Griesheim wurde bereits im Jahr 2016 stillgelegt.

Aus der Abwicklung der Aufhebungsvereinbarung ergibt sich für die SGL Carbon SE durch die Auflösung von Rückstellungen und Verbindlichkeiten sowie aus den gegenseitigen Zahlungsverpflichtungen ein positiver bilanzieller Einmaleffekt im Jahr 2022 von insgesamt rund 27 Mio. € sowie ein Mittelabfluss für den Rückbau der Anlagen über die nächsten drei bis vier Jahre von rund 6 Mio. €. Im Gegenzug entfällt die bisherige Belastung aus der Erbpacht in Höhe von rund 1 Mio. € pro Jahr. Die Aufhebung des Erbbaurechts wird mit der Eintragung ins Grundbuch wirksam, die voraussichtlich im Laufe des Jahres erfolgen wird.

Die am 24. März 2022 gegebene Prognose für das Geschäftsjahr 2022 wird durch die Aufhebung des Erbbaurechts nicht beeinflusst.
 

Informationen und Erläuterungen des Emittenten zu dieser Mitteilung:

Wichtiger Hinweis:
Soweit unsere Pressemitteilung in die Zukunft gerichtete Aussagen enthält, beruhen sie auf derzeit zur Verfügung stehenden Informationen und unseren aktuellen Prognosen und Annahmen. Naturgemäß sind zukunftsgerichtete Aussagen mit bekannten wie auch unbekannten Risiken und Ungewissheiten verbunden, die dazu führen können, dass die tatsächlichen Entwicklungen und Ergebnisse wesentlich von den vorausschauenden Einschätzungen abweichen können. Die zukunftsgerichteten Aussagen sind nicht als Garantien zu verstehen. Die zukünftigen Entwicklungen und Ergebnisse sind vielmehr abhängig von einer Vielzahl von Faktoren, sie beinhalten verschiedene Risiken und Unwägbarkeiten und beruhen auf Annahmen, die sich möglicherweise als nicht zutreffend erweisen. Dazu zählen z. B. nicht vorhersehbare Veränderungen der politischen, wirtschaftlichen, rechtlichen und gesellschaftlichen Rahmenbedingungen, insbesondere im Umfeld unserer Hauptkundenindustrien, der Wettbewerbssituation, der Zins- und Währungsentwicklungen, technologischer Entwicklungen sowie sonstiger Risiken und Unwägbarkeiten. Weitere Risiken sehen wir u. a. in Preisentwicklungen, nicht vorhersehbaren Geschehnissen im Umfeld akquirierter Unternehmen und bei Konzerngesellschaften sowie bei den laufenden Kosteneinsparungsprogrammen. Die SGL Carbon übernimmt keine Verpflichtung und beabsichtigt auch nicht, diese zukunftsgerichteten Aussagen anzupassen oder sonst zu aktualisieren.

30.03.2022 CET/CEST Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de



show this

GBC im Fokus

Landi Renzo: GBC-Interview mit CEO Christiano Musi

„Der Lani Renzo-Konzern ist ein globaler Akteur, der sich auf die Energiewende entlang der gesamten Wertschöpfungskette spezialisiert hat und darauf abzielt, ein weltweiter Referenzpunkt für RNG- und Wasserstoffanwendungen bei Green Mobility und Clean-Tech-Lösungen zu werden. Bis 2025 erwarten wir Umsatzzuwächse von 15% (CAGR) und ein zweistelliges EBITDA-Wachstum von 25% (CAGR), dank ansteigender Umsätze in Segmenten, die im Vergleich zu unserem traditionellen Markt für leichte Nutzfahrzeuge höhere Margen aufweisen."

Events im Fokus

Termine 2022

12./13. Oktober 2022: Fachkonferenz Finanzdienstleistungen/Technologie

News im Fokus

Henkel AG & Co. KGaA: Henkel steigert Umsatz deutlich, treibt strategische Agenda voran und hebt Umsatzprognose für 2022 an

15. August 2022, 07:30

Aktueller Webcast

Nordex SE

Conference Call 15.08.2022 (Webcast)

15. August 2022

Aktuelle Research-Studie

Energiekontor AG

Original-Research: Energiekontor AG (von First Berlin Equity Research GmbH): Hinzufügen

15. August 2022