SEVEN PRINCIPLES AG

  • WKN: A2AAA7
  • ISIN: DE000A2AAA75
  • Land: Deutschland

Nachricht vom 08.04.2020 | 11:38

SEVEN PRINCIPLES AG plant Ausgliederung ihrer Geschäftsbereiche

SEVEN PRINCIPLES AG / Schlagwort(e): Sonstiges
SEVEN PRINCIPLES AG plant Ausgliederung ihrer Geschäftsbereiche

08.04.2020 / 11:38 CET/CEST
Veröffentlichung einer Insiderinformation nach Artikel 17 der Verordnung (EU) Nr. 596/2014, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.


AD HOC MITTEILUNG

SEVEN PRINCIPLES AG plant Ausgliederung ihrer Geschäftsbereiche

Köln, 08.04.2020. Die SEVEN PRINCIPLES AG (7P), IT-Beratungs- und Dienstleistungsunternehmen mit Fokus auf der Digitalisierung von Geschäftsmodellen, beabsichtigt ihre drei Geschäftsbereiche in drei separate Tochtergesellschaften auszugliedern. Die Ausgliederung steht noch unter dem Vorbehalt der notwendigen Genehmigungen.

Die Verselbstständigung der Geschäftsbereiche mit bereits vorhandenen einzelnen Profit-Centern bildet einen konsequenten, nächsten Schritt im Rahmen der Umsetzung der Unternehmensstrategie. Dadurch richtet sich die SEVEN PRINCIPLES AG stärker auf Ihre einzelnen Zielgruppen aus und fokussiert sich auf die Bedürfnisse der unterschiedlichen Kundensegmente.

Die drei Geschäftsbereiche sollen künftig eigenständig geführt und dadurch flexibler gesteuert werden können, was eine leichtere Identifizierung operativer Chancen und Risiken ermöglichen soll. Diese stärkere unternehmerische Ausrichtung soll eine direktere und markt- sowie wettbewerbsgerechte Führung der Geschäftsbereiche erleichtern. Nach Vollzug der Ausgliederung wird die SEVEN PRINCIPLES AG eine reine Holdinggesellschaft für die Unternehmensgruppe sein.

Die Ausgliederung der Geschäftsbereiche auf die drei Tochtergesellschaften bedarf der Zustimmung von Aufsichtsrat und Hauptversammlung der SEVEN PRINCIPLES AG sowie der Gesellschafterversammlung der Tochtergesellschaften. Über die Zustimmung der ordentlichen Hauptversammlung soll am 18. Juni 2020 Beschluss gefasst werden.

 

Über SEVEN PRINCIPLES

Die SEVEN PRINCIPLES AG (7P) bietet innovative IT Dienstleistungen rund um die Digitalisierung von Geschäftsmodellen.
Als Partner für Großkunden und mittelständische Unternehmen setzt 7P den Fokus auf die Branchen Telecommunication, Automotive, Energy sowie Travel, Transport & Logistics. Auf Basis jahrelanger Erfahrung mit Wurzeln im Telekommunikationsumfeld verfügt 7P über ein umfassendes Leistungsspektrum, das die gesamte Wertschöpfungskette von der Prozess- und Architekturberatung bis zu Managed Services abdeckt.
Insbesondere verfügt das Unternehmen über Know-how in aktuellen Themen wie BI/Big Data, Cloud, Security sowie agile Software-entwicklung. Das Unternehmen mit Hauptsitz in Köln und zahlreichen Niederlassungen in ganz Deutschland beschäftigt ca. 500 Mitarbeiter. Weitere Informationen finden Sie unter www.7p-group.com

Pressekontakt:
SEVEN PRINCIPLES AG
Helgrid Jenne
Telefon: 0221-92007-0
ir@7p-group.com

Disclaimer

Wichtiger Hinweis: Diese Mitteilung stellt weder ein Angebot zum Verkauf noch eine Aufforderung zur Abgabe eines Angebots zum Kauf oder zur Zeichnung von Wertpapieren dar. Diese Mitteilung stellt keinen Wertpapierprospekt dar. Diese Mitteilung und darin enthaltenen Informationen sind nicht zur direkten oder indirekten Weitergabe in bzw. innerhalb der Vereinigten Staaten von Amerika, Kanada, Australien oder Japan bestimmt.




Kontakt:
Dr. Michael Pesch
Vorstand

08.04.2020 CET/CEST Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de



show this

Event im Fokus

Fachkonferenz Beteiligungsgesellschaften, 15.07.2020

Fachkonferenz Consumer / Leisure, 16.07.2020

Die Konferenzen finden aufgrund der aktuellen Situation nicht in den Räumen der Börse München statt, sondern als Online-Konferenz.

GBC-Fokusbox

Anleihe der German Real Estate Capital S.A. stark überdurchschnittlich attraktiv

Die Anleihe der German Real Estate Capital S.A. weist aktuell eine Effektivverzinsung von ca. 14 % auf. Da es sich hier quasi um eine Immobilien-Anleihe handelt, ist das Anleiherisiko überschaubar. Insgesamt verfügt die German Real Estate-Gruppe über 6 Objekte, 24 Bestands- und 22 Handelsobjekte, womit eine Kombination aus stetigen Einnahmen und attraktiven Entwicklerrenditen erreicht wird. Wir stufen die Anleihe als stark überdurchschnittlich attraktiv ein.