SeniVita Social Estate AG

  • WKN: A13SHL
  • ISIN: DE000A13SHL2
  • Land: Deutschland

Nachricht vom 02.10.2020 | 14:14

SeniVita Social Estate AG vereinbart Verkauf von 75 Wohnungen und generiert dadurch Mittelzufluss von 11,4 Mio. Euro

SeniVita Social Estate AG / Schlagwort(e): Anleihe
SeniVita Social Estate AG vereinbart Verkauf von 75 Wohnungen und generiert dadurch Mittelzufluss von 11,4 Mio. Euro

02.10.2020 / 14:14 CET/CEST
Veröffentlichung einer Insiderinformation nach Artikel 17 der Verordnung (EU) Nr. 596/2014, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.


/

Stichworte: Operatives Geschäft

SeniVita Social Estate AG vereinbart Verkauf von 75 Wohnungen und generiert dadurch Mittelzufluss von 11,4 Mio. Euro

Bayreuth, 02. Oktober 2020 - Die SeniVita Social Estate AG (SSE AG), Entwickler und Betreiber von modernen Senioreneinrichtungen in Süddeutschland, hat den Verkauf von insgesamt 75 Wohnungen an den nordbayerischen Standorten Königsberg und Weidenberg an einen institutionellen Investor vereinbart. Daraus resultiert ein Mittelzufluss von 11,4 Mio. Euro. Zusammen mit weiteren beurkundeten Verkäufen sind damit bereits 89 der insgesamt 115 Wohneinheiten (rund 77 %) an den beiden in diesem Jahr fertiggestellten Häusern veräußert, womit der Vermarktungsstand über Plan liegt. Der Liquiditätszufluss aus den Verkäufen ermöglicht der SSE-Gruppe, die zu Jahresbeginn eingeleiteten Restrukturierungsmaßnahmen fortzusetzen und die Entwicklung neuer Standorte für Senioreneinrichtungen voranzutreiben.

Kontakt:
Frank Elsner
Frank Elsner Kommunikation für Unternehmen GmbH
Tel.: 0049 89 99 24 96 30
office@elsner-kommunikation.de


02.10.2020 CET/CEST Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de



show this

GBC-Fokusbox

International School Augsburg (ISA): Investment in den Rohstoff Bildung

Die in Gersthofen bei Augsburg ansässige International School Augsburg (ISA) plant als erste internationale Schule in Deutschland den Gang an die Börse und macht damit erstmals das Thema „Bildung“ unter ESG-Kriterien investierbar. Die ISA, an der derzeit rund 330 Schüler eingeschrieben sind, ist als internationale Schule Teil eines globalen Schulnetzwerkes, welches das in Deutschland anerkannte IB-Diploma als Hochschulzugangsberechtigung anbietet. Im Rahmen des geplanten Campus-Neubaus sollen die Kapazitäten erweitert und damit die hohe Nachfrage nach privaten Bildungsleistungen in Deutschland und in der Region erfüllt werden. GBC-Analyst Cosmin Filker hat mit dem ISA-Vorstand Marcus Wagner gesprochen.

Aktueller Webcast

Stealth BioTherapeutics

H.C. Wainwright Global Life Sciences Conference at 7:00 am ET

09. März 2021

Aktuelle Research-Studie

Media and Games Invest plc

Original-Research: Media and Games Invest plc (von First Berlin Equity Research GmbH): Buy

05. März 2021