SeniVita Social Estate AG

  • WKN: A13SHL
  • ISIN: DE000A13SHL2
  • Land: Deutschland

Nachricht vom 11.02.2019 | 21:39

SeniVita Social Estate AG: Hauptversammlung beschließt vereinfachte Kapitalherabsetzung -Grundlage für mögliche Verbesserung des Wandlungsverhältnisses für Wandelanleihe-Inhaber geschaffen

SeniVita Social Estate AG / Schlagwort(e): Kapitalmaßnahme/Hauptversammlung
SeniVita Social Estate AG: Hauptversammlung beschließt vereinfachte Kapitalherabsetzung -Grundlage für mögliche Verbesserung des Wandlungsverhältnisses für Wandelanleihe-Inhaber geschaffen

11.02.2019 / 21:39 CET/CEST
Veröffentlichung einer Insiderinformationen nach Artikel 17 der Verordnung (EU) Nr. 596/2014, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.


Die SeniVita Social Estate AG (SSE), ein führender Entwickler von Pflegeimmobilien in Deutschland, hat heute eine vereinfachte Kapitalherabsetzung (gemäß §§ 229 ff. AktG) beschlossen, mit der das Grundkapital der SSE AG im Verhältnis 5:1 herabgesetzt werden soll. Durch die Kapitalherabsetzung ändert sich das derzeitige Beteiligungsverhältnis nicht, lediglich der Betrag des Grundkapitals und die Anzahl der Aktien verringern sich von EUR 10,0 Mio. auf EUR 2,0 Mio.

Das genehmigte Kapital (Ziffer 7.4 der Satzung) und bedingte Kapital (Ziffer 7.5 der Satzung) bleiben bei der Kapitalherabsetzung unverändert. Die im Verhältnis zum bisherigen Grundkapital erhöhten Volumina beim genehmigten und bedingten Kapital können jedoch für Zwecke eines zusätzlichen wirtschaftlichen Anreizes zur Ausübung von Wandlungsrechten genutzt werden.

Damit wird zugleich vor dem Hintergrund des geplanten Börsengangs die Möglichkeit für eine Verbesserung des Wandlungsverhältnisses zugunsten der Inhaber der Wandelanleihe geschaffen. Die potenzielle Beteiligungsquote der Anleihegläubiger würde sich bei Anpassung des Wandlungsverhältnisses im Verhältnis zu den derzeitigen Aktionären erhöhen, da die Anleihegläubiger anteilig mehr Aktien beziehen könnten. Der Vorstand ist ermächtigt, ein Wandlungsfenster in 2019 festzulegen, in dem solche verbesserten Wandlungen möglich sind.

Für Erläuterungen dazu steht der Vorstand der SSE AG im Rahmen eines Investoren-Calls am Mittwoch, 13. Februar 2019, ab 14 Uhr zur Verfügung. Die Einwahldaten dazu erhalten Interessenten auf Anfrage unter info@sse-ag.de.


Informationen und Erläuterungen des Emittenten zu dieser Mitteilung:

Über SeniVita Social Estate AG
Die SeniVita Social Estate AG ist ein führender Entwickler von Pflegeimmobilien in Deutschland. Das Geschäftsmodell umfasst die Planung, Realisierung und Vermarktung von Pflegeimmobilien, die auf Basis des Konzepts AltenPflege 5.0 betrieben werden. Es handelt sich um eine Kombination aus mehreren, modularen Dienstleistungselementen: Seniorengerechtes Wohnen, Pflege in der eigenen Wohnung und Tagespflege. Dieses von der SeniVita Gruppe entwickelte Modell bietet gegenüber stationären Pflegekonzepten höheren Wohnkomfort, mehr Privatsphäre, individuelle Versorgung und eine hohe Betreuungsqualität insbesondere bei Demenz oder Intensivpflege. Eigentümer der SeniVita Social Estate AG sind die SeniVita Sozial gGmbH (50%), Ed. Züblin AG (46%) und grosso holding GmbH (4%).
 
Weitere Informationen unter: www.sse-ag.de
 

11.02.2019 CET/CEST Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de



show this

GBC-Fokusbox

Syzygy AG: EBIT-Prognose überfüllt, weiteres Wachstum in Sicht

Mit einer erneut außerordentlich guten Entwicklung der in Deutschland ansässigen Tochtergesellschaften war der SYZYGY-Konzern in der Lage, die Umsatzbasis auf 65,82 Mio. EUR (VJ: 60,67 Mio. EUR) auszubauen. Das Zuwachs von 8,5 % liegt leicht unter der ursprünglichen Unternehmens-Guidance eines zweistelligen Umsatzwachstums. Die Prognose einer EBIT-Marge im oberen einstelligen Bereich wurde aber voll erfüllt. Auf Basis der erreichten Neukundengewinne prognostiziert das Unternehmensmanagement für 2019 ein Umsatzwachstum in einem hohen einstelligen Prozentbereich. Das EBIT sollte um rund 10 % und damit überproportional ansteigen. Unsere Analysten sind weiter positiv für das Unternehmen mit einem Kursziel von 12,15 EUR je Aktie.

News im Fokus

Wirecard AG: Wirecard und SoftBank beabsichtigen umfangreiche strategische Partnerschaft im Bereich digitaler Paymentlösungen einzugehen

24. April 2019, 07:05

Aktueller Webcast

Royal KPN N.V.

KPN Q1 2018 Results Analyst Presentation

26. April 2019

Aktuelle Research-Studie

Original-Research: GBC Insider Focus Index (von GBC AG): GBC Insider Focus Index

24. April 2019