Schneekoppe GmbH

  • WKN: A1EWHX
  • ISIN: DE000A1EWHX9
  • Land: Deutschland

Nachricht vom 20.09.2016 | 08:09

Schneekoppe GmbH: Technische Verzögerung der Zinszahlung


Schneekoppe GmbH  / Schlagwort(e): Anleihe

20.09.2016 08:09

Veröffentlichung einer Insiderinformation gemäß Artikel 17 MAR, übermittelt
durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.


Ad hoc-Mitteilung Schneekoppe: Technische Verzögerung der Zinszahlung Buchholz, 20.09.2016. Aufgrund systematischer Unklarheiten zwischen der zentralen Datenbank des deutschen Börsenwesens "Wertpapiermitteilungen" und der Clearingstelle Clearstream hat uns die mit der Zahlung der Zinszahlung beauftragte Zahlstelle darüber informiert, dass über den Zinstermin (vom 19. auf den 20. September 2016) keine Zinszahlung erfolgen kann. Stattdessen wurde in den Systemen ausschließlich die rückwirkende Einmalzahlung verarbeitet, welche nun an die Anleiheninhaber ausgezahlt wird. Bei dieser Einmalzahlung handelt es sich um die treuhänderisch hinterlegte Quote für die Mittelstandsanleihe gemäß Insolvenzplan. Sowohl unsere Zahlstelle als auch wir als Emittentin sind in Klärung zu einer kurzfristigen Nachzahlung der Zinszahlung. Wir betonen, dass Schneekoppe willens und uneingeschränkt in der Lage ist, die fällige Zinszahlung zu leisten und es hier nur zu einer technischen Verzögerung kommt. Die Schneekoppe GmbH vermarktet seit fast 90 Jahren Naturkost Produkte in über 35 Ländern und zählt zu einer der bekanntesten Deutschen Traditionsmarken. 20.09.2016 Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. DGAP-Medienarchive unter www.dgap.de
Sprache: Deutsch Unternehmen: Schneekoppe GmbH Schützenstr. 31a 21244 Buchholz Deutschland Telefon: Fax: E-Mail: Internet: www.schneekoppe.com ISIN: DE000A1EWHX9 WKN: A1EWHX Börsen: Freiverkehr in Düsseldorf Ende der Mitteilung DGAP News-Service

Interview im Fokus

HanseYachts: „Der ideale Zeitpunkt für den Kauf“

Die Übernahme des Katamaran-Herstellers Privilège bringt die HanseYachts AG dem Umsatzziel von 200 Mio. Euro einen bedeutenden Schritt näher. „Der Katamaran-Markt ist das derzeit am stärksten wachsende Segment im Yacht-Geschäft. Privilège ist weltweit in Preis und Qualität die Nummer eins“, so CEO Dr. Jens Gerhardt. Zudem sei der Deal ein wichtiger Faktor, um die EBITDA-Marge auf 10 bis 12 % zu steigern. Im Financial.de-Interview spricht der Konzernlenker über die aktuellsten Trends im Yacht-Geschäft, die laufende Barkapitalerhöhung sowie die Weltpremieren in Cannes.

GBC-Fokusbox

Fonds Research 2019: S.E.A. Asian High Yield Bond bietet attraktive Investitionschance

Auch 2019 hat die GBC AG unter der Vielzahl an Publikumsfonds neun „Fonds Champions“ herausgefiltert. Darunter auch den S.E.A. Asian High Yield Bond (ISIN: LU1138637738), der eine gute Anlagechance anbietet mit einer Strategie, die kaum reproduzierbar ist. Insbesondere vor dem Hintergrund des anhaltenden Niedrigzinsniveaus sehen wir den Anleihefonds als äußerst attraktive Investitionschance, um nachhaltige und volatilitätsarme Renditen zu erzielen. Wir haben den S.E.A. Asian High Yield Bond mit 4 von 5 Falken eingestuft.

Aktueller Webcast

SeaChange Corporation

Second Quarter 2020 Earnings Conference Call

29. August 2019

Aktuelle Research-Studie

HELMA Eigenheimbau AG

Original-Research: HELMA Eigenheimbau AG (von GBC AG): Kaufen

22. August 2019