Schaeffler AG

  • WKN: SHA015
  • ISIN: DE000SHA0159
  • Land: Deutschland

Nachricht vom 26.10.2020 | 18:00

Schaeffler AG veröffentlicht vorläufige Eckdaten für das dritte Quartal 2020

Schaeffler AG / Schlagwort(e): Vorläufiges Ergebnis
Schaeffler AG veröffentlicht vorläufige Eckdaten für das dritte Quartal 2020

26.10.2020 / 18:00 CET/CEST
Veröffentlichung einer Insiderinformation nach Artikel 17 der Verordnung (EU) Nr. 596/2014, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.


Schaeffler AG veröffentlicht vorläufige Eckdaten für das dritte Quartal 2020


HERZOGENAURACH |26. Oktober 2020 | Die Schaeffler AG (ISIN DE000SHA0159, WKN SHA015) gibt heute vorläufige Eckdaten für das dritte Quartal 2020 bekannt, weil diese über der Markterwartung (Vara Consensus) liegen. Der Umsatz der Schaeffler Gruppe lag im dritten Quartal mit 3.396 Millionen EUR währungsbereinigt 2,6% unter Vorjahr (Vorjahr: 3.613 Millionen EUR) und zeigt damit gegenüber dem ersten Halbjahr eine deutliche Erholung. Die EBIT-Marge (vor Sondereffekten) erreicht im dritten Quartal 9,4% (Vorjahr: 9,1%). Grund dafür ist vornehmlich die besser als erwartete Umsatzentwicklung im dritten Quartal, insbesondere in der Region Greater China. Bei der Ergebnisentwicklung zeigt sich zudem, dass die zu Beginn des Jahres eingeleiteten Maßnahmen zur Anpassung der Kosten Wirkung zeigen. Das Umfeld ist dabei weiter von Volatilität und Unsicherheit geprägt.


Im Einzelnen haben die Sparten zu dem vorläufigen Ergebnis der Schaeffler Gruppe im dritten Quartal wie folgt beigetragen:


Der Umsatz in der Sparte Automotive OEM betrug 2.165 Millionen EUR (Vorjahr: 2.254 Millionen EUR). Dies entspricht währungsbereinigt einem Rückgang um 1,1%. Die EBIT-Marge (vor Sondereffekten) lag im dritten Quartal bei 8,3% (Vorjahr: 7,0%).


Der Umsatz in der Sparte Automotive Aftermarket belief sich auf 456 Millionen EUR (Vorjahr: 482 Millionen EUR). Dies entspricht währungsbereinigt einem Rückgang um 0,2%. Die EBIT-Marge (vor Sondereffekten) lag im dritten Quartal bei 18,9% (Vorjahr: 18,1%).


Der Umsatz in der Sparte Industrie lag bei 776 Millionen EUR (Vorjahr: 877 Millionen EUR). Dies entspricht währungsbereinigt einem Rückgang um 8,0%. Die EBIT-Marge (vor Sondereffekten) lag im dritten Quartal bei 7,0% (Vorjahr: 9,4%).


Der Free Cash Flow der Schaeffler Gruppe vor Ein- und Auszahlungen für M&A-Aktivitäten betrug im dritten Quartal 333 Millionen EUR (Vorjahr: 362 Millionen EUR).


Auf dieser Basis ergibt sich in den ersten neun Monaten ein Umsatz der Schaeffler Gruppe in Höhe von 8.971 Millionen EUR, der aufgrund der Auswirkungen der Coronavirus-Pandemie währungsbereinigt um 15,4% unter Vorjahr liegt (Vorjahr: 10.839 Millionen EUR). Die EBIT-Marge (vor Sondereffekten) liegt in den ersten neun Monaten bei 4,3% (Vorjahr: 8,1%). Der Free Cash Flow vor Ein- und Auszahlungen für M&A-Aktivitäten betrug in den ersten neun Monaten 2020 185 Millionen EUR (Vorjahr: 133 Millionen EUR).


Der Zwischenbericht der Schaeffler Gruppe für die ersten neun Monate 2020 wird wie geplant am 10. November 2020 veröffentlicht.


"Umsatzwachstum (vor Währungseinflüssen)", "EBIT-Marge (vor Sondereffekten)" und "Free Cash Flow vor Ein- und Auszahlungen für M&A-Aktivitäten" entsprechen den Definitionen im Geschäftsbericht 2019 auf den Seiten 15 und 30, der unter www.schaeffler.com abrufbar ist.

 

Ansprechpartner

Renata Casaro
Leiterin Investor Relations
Schaeffler AG, Herzogenaurach
Tel.: +49 9132 82-4440
E-Mail: ir@schaeffler.com
Dr. Axel Lüdeke
Leiter Wirtschafts- und Finanzkommunikation
Schaeffler AG, Herzogenaurach
Tel.: +49 9132 82-5000
E-Mail: presse@schaeffler.com
   
 
 

26.10.2020 CET/CEST Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de



show this

ESG-Whitepaper im Fokus

The Corporate ESG Guide: A 360 view on the current landscape and trends

Die ESG-Kriterien (Environmental, Social and Governance) werden auch für Emittenten immer wichtiger, wenn sie für Investoren attraktiv bleiben wollen. In dem Whitepaper “The Corporate ESG Guide: A 360 view on the current landscape and trends” beantworten die Experten von Investor Update grundlegende Fragen von Emittenten. Außerdem kommen Vermögensverwalter, Unternehmensberater Manager und ESG-Ratingagenturen zu wichtigen ESG-Themen zu Wort.

GBC-Fokusbox

"GBC Best of m:access 2020": Neue vielversprechende Auswahl

Unsere letztjährige „GBC Best of m:access“-Auswahl hat sich mit einer Performance von über 50 % überdurchschnittlich stark entwickelt und alle relevanten Indizes hinter sich gelassen. Im Rahmen der vorliegenden aktualisierten Studie präsentieren wir Ihnen eine in Teilen neu zusammengesetzte Selektion, die weiterhin 15 Unternehmen umfasst. Die aktuellen Einschätzungen zu den Einzeltiteln und auch weitere Informationen zur Entwicklung des m:access sind in der vollständigen Studie „GBC Best of m:access 2020“ enthalten.

News im Fokus

Vonovia SE: Als Dank für außergewöhnliche Leistung: Vonovia zahlt Belegschaft Corona-Prämie (News mit Zusatzmaterial)

24. November 2020, 15:17

Aktuelle Research-Studie

Original-Research: Wolftank-Adisa Holding AG (von Montega AG): Kaufen Wolftank-Adisa Holding AG

24. November 2020