Salzgitter Aktiengesellschaft

  • WKN: 620200
  • ISIN: DE0006202005
  • Land: Deutschland

Nachricht vom 20.05.2020 | 14:49

Salzgitter AG: Vorschlag zur Aussetzung der Dividende für das Geschäftsjahr 2019

Salzgitter AG / Schlagwort(e): Dividende/Hauptversammlung
Salzgitter AG: Vorschlag zur Aussetzung der Dividende für das Geschäftsjahr 2019

20.05.2020 / 14:49 CET/CEST
Veröffentlichung einer Insiderinformation nach Artikel 17 der Verordnung (EU) Nr. 596/2014, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.


Die globalen Beschränkungen der wirtschaftlichen Aktivitäten aufgrund der Corona-Pandemie wirken sich auch auf den Geschäftsverlauf des Salzgitter-Konzerns erheblich aus, sodass der ursprüngliche Gewinnverwendungsvorschlag inzwischen nicht mehr angemessen erscheint. Vorstand und Aufsichtsrat werden daher der Hauptversammlung vorschlagen, den Bilanzgewinn des Geschäftsjahres 2019 auf neue Rechnung vorzutragen und in diesem Jahr - erstmals seit dem Börsengang 1998 - keine Dividende auszuschütten.

Darüber hinaus wurde angesichts der Untersagung von Großveranstaltungen festgelegt, die für den 28. Mai 2020 geplante Hauptversammlung auf den 8. Juli 2020 zu verschieben und als virtuelle Veranstaltung stattfinden zu lassen. Damit ist eine zeitnahe und direkte Information unserer Aktionäre über die aktuelle Lage sichergestellt.

 

Kontakt:
Markus Heidler

Leiter Investor Relations

Salzgitter AG
Eisenhüttenstraße 99
38239 Salzgitter

Telefon +49 5341 21-6105
Telefax +49 5341 21-2570
E-Mail ir@salzgitter-ag.de

20.05.2020 CET/CEST Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de



show this

GBC-Fokusbox

Solutiance: Hohe Wachstumsdynamik durch den Ausbau des Plattformgeschäfts erwartet

Im ersten Halbjahr 2020 konnte Solutiance den eingeschlagenen Wachstumskurs fortsetzen und im Rahmen dessen die Gesamtleistung (Umsatz zzgl. Bestandsveränderungen) um rund 75 % auf 0,66 Mio. € (1. HJ 2019: 0,38 Mio. €) erhöhen. Das Unternehmen erwartet für das Gesamtjahr durch den weiteren Ausbau der softwarebasierten Dienstleistungen einen Umsatzsprung im Vergleich zum Vorjahr auf rund 3 Mio. €. Bei einem von uns ermittelten Kursziel von 4,85 € vergeben wir das Rating KAUFEN.

News im Fokus

Bayer Aktiengesellschaft: Bayer beschleunigt Transformation, um dem herausfordernden Marktumfeld gerecht zu werden und zusätzliche Wachstumsinvestitionen zu ermöglichen

30. September 2020, 19:10

Aktuelle Research-Studie

Orbis AG

Original-Research: ORBIS AG (von GSC Research GmbH): Kaufen

01. Oktober 2020