Vascory AG

  • WKN: 778630
  • ISIN: DE0007786303
  • Land: Deutschland

Nachricht vom 20.12.2012 | 10:31

RWL SOLAR AG erörtert Bericht des Nachgründungsprüfers auf der heutigen Hauptversammlung


RWL SOLAR AG  / Schlagwort(e): Sonstiges

20.12.2012 10:31

Veröffentlichung einer Ad-hoc-Mitteilung nach § 15 WpHG, übermittelt durch
die DGAP - ein Unternehmen der EquityStory AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.


Hamburg, 20. Dezember 2012 - Auf der heutigen Hauptversammlung wird die Verwaltung der RWL SOLAR AG den Bericht des Nachgründungsprüfers zum notariellen Kaufvertrag der Torque Marine Kommanditanteile (siehe ad-hoc-Mitteilung vom 16. August 2012) erläutern. Der Prüfer kommt u.a. zu dem Ergebnis, dass der Wert der Sachübernahme den Wert der dafür zu gewährenden Gegenleistung erreicht und Sondervorteile nicht gewährt worden sind. Die prüferische Würdigung der von der Verwaltung der Gesellschaft vorgelegten Planzahlen ergibt einen signifikant über dem Wert der Gegenleistung liegenden Unternehmenswert. Die Gespräche zur Finanzierung des Kaufpreises sind noch nicht abgeschlossen. Kontakt für Rückfragen: Florian Behnk in Firma TORQUE MARINE 0176-70722162 20.12.2012 Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. DGAP-Medienarchive unter www.dgap-medientreff.de und www.dgap.de
Sprache: Deutsch Unternehmen: RWL SOLAR AG Georgswerder Bogen 7 21109 Hamburg Deutschland Telefon: +49 (0) 208 30 25 23 150 Fax: +49 (0) 208 30 25 23 200 E-Mail: info@rheingrund.de Internet: www.rwl-ag-bremen.de ISIN: DE0007786303, DE0007786311 WKN: 778630, 778631 Börsen: Regulierter Markt in Berlin, Hamburg Ende der Mitteilung DGAP News-Service

Interview im Fokus

Mountain Alliance: „Großer Digitalisierungsschub“

Furioses Börsendebüt für den Datenbankspezialisten Exasol. Einer der Profiteure: Die Münchner Beteiligungsgesellschaft Mountain Alliance AG (MA, ISIN DE000A12UK08), die auch nach einem Teilexit noch rund 2% an Exasol hält. Aktuell notiert die MA-Aktie rund 30 % unter dem NAV. Financial.de sprach mit MA-CEO Daniel Wild über die stärksten Digitalisierungstrends, die kritische Größe von 100 Mio. Euro Börsenwert, den neuen Investor und weitere Aktienkäufe.

GBC-Fokusbox

Aves One AG: Kursziel 13,60 €

Die Aves One AG ist auch in der Corona-Krise als Bestandshalter von langlebigen Logistik-Assets mit langfristigen Mietverträgen gut aufgestellt. Das Unternehmen hat als Guidance einen Umsatz und ein EBITDA mindestens auf Vorjahresniveau verkündet. Unseres Erachtens sollte dies auch ohne Zukäufe gut machbar sein, da die im abgelaufenen Geschäftsjahr 2019 erworbenen Assets bereits zu einer höheren Umsatzbasis führen sollten. Auf Basis unseres DCF-Modells haben wir ein Kursziel in Höhe von 13,60 € ermittelt und vergeben ein KAUFEN-Rating.

Aktuelle Research-Studie

DEAG Deutsche Entertainment Aktiengesellschaft

Original-Research: DEAG Deutsche Entertainment AG (von Montega AG): Kaufen

02. Juni 2020