RHÖN-KLINIKUM AG

  • WKN: 704230
  • ISIN: DE0007042301
  • Land: Deutschland

Nachricht vom 10.01.2019 | 09:00

RHÖN-KLINIKUM AG unterzeichnet Absichtserklärung zur Gründung einer gemeinsamen Gesellschaft mit dem Schweizer Telemedizinanbieter Medgate

RHÖN-KLINIKUM AG / Schlagwort(e): Absichtserklärung
RHÖN-KLINIKUM AG unterzeichnet Absichtserklärung zur Gründung einer gemeinsamen Gesellschaft mit dem Schweizer Telemedizinanbieter Medgate

10.01.2019 / 09:00 CET/CEST
Veröffentlichung einer Insiderinformationen nach Artikel 17 der Verordnung (EU) Nr. 596/2014, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.


Veröffentlichung einer Insiderinformation nach Artikel 17 der Verordnung (EU) Nr. 596/2014, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent/Herausgeber verantwortlich.

Bad Neustadt a. d. Saale | 10. Januar 2019. Die RHÖN-KLINIKUM AG (WKN 704230/ ISIN DE0007042301) hat heute eine Absichtserklärung mit dem Schweizer Telemedizinanbieter Medgate unterzeichnet. Gegenstand der Absichtserklärung ist die gemeinsame Erbringung telemedizinischer und digital-medizinischer Dienstleistungen in Deutschland. Zu diesem Zweck planen die RHÖN-KLINIKUM AG und Medgate International AG die Gründung einer gemeinsamen Gesellschaft ("Medgate Deutschland"), mit Sitz in Deutschland, an dem die RHÖN-KLINIKUM AG mit 51 Prozent und Medgate mit 49 Prozent beteiligt ist.

In der Medgate Deutschland sollen Patienten mit dringenden oder allgemeinen medizinischen Fragen im Rahmen der in Deutschland geltenden gesetzlichen Regelungen Beratungen und Behandlungen per Telefon, Internet oder Videoschaltung erhalten. RHÖN-KLINIKUM AG und Medgate streben mit Medgate Deutschland die Marktführerschaft im Bereich telemedizinischer und digital-medizinischer Dienstleistungen in Deutschland an.

Die Gründung der Medgate Deutschland bedarf der vorherigen Zustimmung des Aufsichtsrats der RHÖN-KLINIKUM AG sowie des Verwaltungsrats der Medgate International AG. Das Bestehen etwaiger weiterer, z.B. regulatorischer, Freigabeerfordernisse ist noch zu prüfen.

Neben der Gründung von Medgate Deutschland prüft die RHÖN-KLINIKUM AG Beteiligungen an der Medgate Holding AG und/oder einer ihrer Tochtergesellschaft bzw. die Neugründung einer weiteren gemeinsamen Gesellschaft mit Medgate, in der das für die Leistungen von Medgate Deutschland notwendige geistige Eigentum und Know-how gebündelt und weiterentwickelt und die erforderlichen IT-Lösungen realisiert werden.


Kontakt Unternehmenskommunikation:

RHÖN-KLINIKUM AG | Leitung Fachbereich Unternehmenskommunikation und Marketing

Elke Pfeifer
T. +49 9771 65-1327 | elke.pfeifer@rhoen-klinikum-ag.com

Kontakt Investor Relations:

RHÖN-KLINIKUM AG | Leiter Investor Relations und Treasury

Julian Schmitt
T. +49 9771 65-1536 | julian.schmitt@rhoen-klinikum-ag.com


RHÖN-KLINIKUM AG
Schlossplatz 1
97616 Bad Neustadt a. d. Saale

 

10.01.2019 CET/CEST Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de



show this

GBC-Fokusbox

Expedeon AG mit attraktiver Produktpipeline

Durch die konsequente Fortsetzung der „Grow, Buy & Build“-Strategie hat die im Bereich der Entwicklung und Vermarktung von DNA-Technologien, Proteomik- und Antikörper-Konjugations-Anwendungen tätige Expedeon AG das Umsatzniveau angehoben und auf operativer Ergebnisebene zugleich den Break-Even nachhaltig überschritten. Für die kommenden Perioden ist der Ausbau der Umsatzerlöse mit den bestehenden Produkten geplant. Darüber hinaus verfügt die Expedeon AG über eine attraktive Produktpipeline mit hohem Umsatzpotenzial. Unser Kursziel liegt bei 3,20 € je Aktie. Das Rating lautet KAUFEN.

News im Fokus

Wirecard AG startet Aktienrückkaufprogramm in Höhe von bis zu 200 Mio. EUR

18. Oktober 2019, 16:04

Aktuelle Research-Studie

ad pepper media International N.V.

Original-Research: ad pepper media International N.V. (von First Berlin Equity Research GmbH): Hinzufügen

18. Oktober 2019