Raiffeisen Bank International AG

  • WKN: A0D9SU
  • ISIN: AT0000606306
  • Land: Österreich

Nachricht vom 09.02.2015 | 21:02

Raiffeisen Bank International AG: Vorläufige Geschäftszahlen 2014


Raiffeisen Bank International AG  / Schlagwort(e): Vorläufiges Ergebnis

09.02.2015 21:02

Veröffentlichung einer Ad-hoc-Mitteilung, übermittelt durch DGAP - ein
Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.


Wien, 9. Februar 2015. Die Raiffeisen Bank International AG (RBI) gibt heute vorläufige Zahlen für das Geschäftsjahr 2014 bekannt. Die Zahlen wurden noch nicht abschließend von den Wirtschaftsprüfern bestätigt. Der vollständige Geschäftsbericht 2014 sowie Details über das abgelaufene Geschäftsjahr der RBI werden am 25. März 2015 veröffentlicht. Morgen, den 10. Februar 2015, findet um 11:30 CET ein Conference Call statt. Erfolgsrechnung in EUR Millionen 1-12/2014 1-12/2013 Zinsüberschuss 3.789 3.729 Nettodotierungen zu Kreditrisikovorsorgen (1.716) (1.149) Provisionsüberschuss 1.586 1.626 Handelsergebnis (30) 321 Verwaltungsaufwendungen (3.024) (3.340) Jahresüberschuss vor Steuern 23 835 Jahresüberschuss/-verlust nach Steuern (463) 603 Konzern-Jahresüberschuss/ -verlust (nach Minderheiten) (493) 557 Bilanz in EUR Millionen 31/12/2014 31/12/2013 Forderungen an Kunden 78.272 80.635 Verbindlichkeiten gegenüber Kunden 66.094 66.437 Bilanzsumme 121.890 130.640 Risikoaktiva (gesamt) 68.721 79.897 Kennzahlen 1-12/2014 1-12/2013 Nettozinsspanne 3,24% 3,11% NPL Ratio 11,2% 10,7% NPL Coverage Ratio 67,9% 63,1% Common Equity Tier 1 Ratio (transitional) 10,9% 10,7% Common Equity Tier 1 Ratio (fully loaded) 10,0% - Eigenmittelquote (transitional) 16,0% 15,9% Leverage Ratio (transitional) 6,1% - Das Ergebnis wird durch Einmaleffekte wie Wertberichtigungen auf Firmenwerte in Höhe von EUR 306 Millionen, vor allem für die Tochterbanken in Russland (EUR 148 Millionen), Polen (EUR 99 Millionen) und Albanien (EUR 51 Millionen), sowie Abschreibungen auf latente Steuern (DTA) in Höhe von EUR 196 Millionen, vor allem in der Konzernzentrale (EUR 161 Millionen) und in Asien (EUR 35 Millionen), belastet. Für das Geschäftsjahr 2014 wird keine Aktien-Dividende ausbezahlt werden. Der Ausblick wird entsprechend der heute bekannt gegebenen strategischen Maßnahmen angepasst und mit dem Geschäftsbericht 2014 am 25. März 2015 veröffentlicht. Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an: Susanne E. Langer Leiterin Group Investor Relations Raiffeisen Bank International AG Am Stadtpark 9 1030 Wien, Österreich ir@rbinternational.com Telefon +43-1-71 707-2089 www.rbinternational.com 09.02.2015 Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. DGAP-Medienarchive unter www.dgap-medientreff.de und www.dgap.de
Sprache: Deutsch Unternehmen: Raiffeisen Bank International AG Am Stadtpark 9 A-1030 Vienna Österreich Telefon: +43-1-71707-2089 Fax: +43-1-71707-2138 E-Mail: ir@rbinternational.com Internet: www.rbinternational.com ISIN: AT0000606306 WKN: A0D9SU Börsen: Wien (Amtlicher Handel / Official Market) Ende der Mitteilung DGAP News-Service

GBC im Fokus

Landi Renzo: GBC-Interview mit CEO Christiano Musi

„Der Landi Renzo-Konzern ist ein globaler Akteur, der sich auf die Energiewende entlang der gesamten Wertschöpfungskette spezialisiert hat und darauf abzielt, ein weltweiter Referenzpunkt für RNG- und Wasserstoffanwendungen bei Green Mobility und Clean-Tech-Lösungen zu werden. Bis 2025 erwarten wir Umsatzzuwächse von 15% (CAGR) und ein zweistelliges EBITDA-Wachstum von 25% (CAGR), dank ansteigender Umsätze in Segmenten, die im Vergleich zu unserem traditionellen Markt für leichte Nutzfahrzeuge höhere Margen aufweisen."

Events im Fokus

Termine 2022

12./13. Oktober 2022: Fachkonferenz Finanzdienstleistungen/Technologie

News im Fokus

Henkel AG & Co. KGaA: Henkel steigert Umsatz deutlich, treibt strategische Agenda voran und hebt Umsatzprognose für 2022 an

15. August 2022, 07:30

Aktueller Webcast

HomeToGo SE

Webcast Link

16. August 2022

Aktuelle Research-Studie

Accentro Real Estate AG

Original-Research: ACCENTRO Real Estate AG (von Montega AG): Kaufen

17. August 2022