PSI Software AG

  • WKN: A0Z1JH
  • ISIN: DE000A0Z1JH9
  • Land: Deutschland

Nachricht vom 26.08.2009 | 16:35

PSI wird weltgrößter Produktionsmanagement-Softwareanbieter für die Metallindustrie


PSI Aktiengesellschaft / Firmenübernahme

Veröffentlichung einer Ad-hoc-Mitteilung nach § 15 WpHG, übermittelt durch
die DGAP - ein Unternehmen der EquityStory AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.

PSI wird weltgrößter Produktionsmanagement-Softwareanbieter für die Metallindustrie Übernahme des stärksten Wettbewerbers AIS PSI hat 100 Prozent der Geschäftsanteile des österreichischen Konzerns AIS Advanced Information Systems erworben. AIS ist ein Anbieter von IT-Lösungen und Services in den Bereichen Advanced Planning, Produktionssteuerung und Supply Chain Management für die Metallindustrie. Das Unternehmen beschäftigt an Standorten in Österreich, Belgien, Russland, Südamerika und Indien insgesamt 100 Mitarbeiter. AIS unterstützt Kunden an mehr als 60 Standorten in 25 Ländern weltweit mit Lösungen für die Stahlindustrie. Im Jahr 2009 erwartet AIS einen Umsatz von 11,6 Millionen Euro und ein operatives Ergebnis vor Abschreibungen (EBITDA) von 1,6 Millionen Euro. Der anteilige EBIT-Beitrag zum Ergebnis 2009 des PSI-Konzerns wird nach Amortisation etwa 0,3 Millionen Euro betragen. Für die Geschäftsanteile und die Ablösung eines Gesellschafterdarlehens wird PSI eine Zahlung in Höhe des Vorjahresumsatzes in bar an den Verkäufer, die Private Equity Gesellschaft The Riverside Company, leisten. PSI und AIS verstärken ihre weltweite Präsenz und ihr Leistungsangebot. Bestehende Partnerschaften sollen mit verbesserter Internationalität weiter ausgebaut werden. Alle bestehenden Produktlinien werden fortgeführt. Die Technologie-Plattformen werden aufwärtskompatibel konvergiert. Mit der Akquisition der AIS verfügt der PSI-Konzern künftig über mehr als 280 Spezialisten für die globale Unterstützung der Produktionsprozesse in der Metallindustrie, die einen Umsatz von über 35 Millionen Euro erwirtschaften. Damit hat PSI seit 2002 den Umsatz im Segment Metallindustrie durch die erfolgreiche Fokussierung und Internationalisierung mehr als verzehnfacht. Die damit erreichte Position als weltweit stärkster Lösungsanbieter in diesem Marktsegment wird PSI aufbauend auf der globalen Präsenz, führender Technik und den besten Skaleneffekten im Markt weiter ausbauen.
Informationen und Erläuterungen des Emittenten zu dieser Mitteilung: Die PSI AG entwickelt und integriert auf der Basis eigener Softwareprodukte komplette Lösungen für das Energiemanagement (Elektrizität, Gas, Öl, Wärme, Wasser), unternehmensübergreifendes Produktionsmanagement (Metals, Automotive, Maschinen- und Anlagenbau, Logistik) sowie Infrastrukturmanagement für Telekommunikation, Verkehr und Sicherheit. PSI wurde 1969 gegründet und beschäftigt 1.300 Mitarbeiter. www.psi.de 26.08.2009 Finanznachrichten übermittelt durch die DGAP
Sprache: Deutsch Emittent: PSI Aktiengesellschaft Dircksenstraße 42-44 10178 Berlin Deutschland Telefon: +49 (0)30 2801-0 Fax: +49 (0)30 2801-1000 E-Mail: ir@psi.de Internet: www.psi.de ISIN: DE000A0Z1JH9 WKN: A0Z1JH Börsen: Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr in Berlin, München, Düsseldorf, Stuttgart, Hamburg Ende der Mitteilung DGAP News-Service

News im Fokus

Black Pearl Digital AG:
Kapitalerhöhung zur Steigerung des Wachstumstempos

Das Beteiligungs- und Beratungsunternehmen Black Pearl Digital AG spezialisiert sich auf den enorm wachstumsstarken Bereich von Blockchain-Anwendungen für die Finanzindustrie mit dem Ziel diesen Bereich durch die Umsetzung von Blockchain-Architekturen fundamental zu verändern.

Interview im Fokus

„Die Stars sind unser Erfolgsgeheimnis“

Die STARAMBA SE hat den Verkauf der Kryptowährung STARAMBA.Token (STT) erfolgreich abgeschlossen. „Die STT sind ein wesentlicher Baustein unseres wichtigsten Zukunftsprojekts STARAMBA.spaces/MATERIA.ONE“, erläutert STARAMBA-CEO Christian Daudert im Interview mit Financial.de. „Das Produkt MATERIA.ONE hat den großen Vorteil, dass es unendlich skalierbar ist.“ Mit den Erlösen aus dem Token-Sale will STARAMBA „mehr Stars als 3D-Avatare in die VR-Welten bringen und schneller die Userzahlen generieren, die unser VR-Produkt profitabel machen.“

GBC-Fokusbox

Hohes Kurspotenzial: „Attraktiver „Value-add“-Immobilienspezialist

Die Coreo AG führt derzeit eine Bezugsrechtskapitalerhöhung durch, in deren Rahmen ein Bruttoemissionserlös von bis zu 16 Mio. € angestrebt wird. Der Liquiditätserlös soll zum Erwerb von Gewerbe- und Wohnimmobilien für den Geschäftsbereich „Value Add“ verwendet werden. Derzeit, also pre money, verfügt die Gesellschaft über ein prognostiziertes NAV (auf Grundlage von GBC-Berechnungen) von 2,40 €. Für das laufende und kommende Geschäftsjahr rechnen wir mit einem spürbaren Ertrags- und Ergebnisanstieg. Neben der Steigerung von Mieterträgen sollte die Gesellschaft im nennenswerten Umfang Veräußerungserlöse erzielen sowie stille Reserven aufdecken. Auf Basis unseres DCF-Bewertungsmodells (post money) haben wir ein Kursziel von 3,10 € ermittelt. Auf Basis des aktuellen Kurses sowie des Platzierungspreises im Rahmen der Kapitalerhöhung von 1,60 € je Aktie lautet unserer Einschätzung KAUFEN.“

News im Fokus

BASF SE: BASF-Gruppe: Anpassung des Ausblicks für das Geschäftsjahr 2018

07. Dezember 2018, 19:12

Aktueller Webcast

Vonovia SE

9M Results 2018

06. Dezember 2018

Aktuelle Research-Studie

Fielmann AG

Original-Research: Fielmann AG (von Montega AG): Long

07. Dezember 2018