Philion SE

  • WKN: A1X3WF
  • ISIN: DE000A1X3WF3
  • Land: Deutschland

Nachricht vom 10.06.2020 | 10:41

Philion SE gibt vorläufiges Ergebnis für das Jahr 2019 bekannt

Philion SE / Schlagwort(e): Gewinnwarnung/Vorläufiges Ergebnis
Philion SE gibt vorläufiges Ergebnis für das Jahr 2019 bekannt

10.06.2020 / 10:41 CET/CEST
Veröffentlichung einer Insiderinformation nach Artikel 17 der Verordnung (EU) Nr. 596/2014, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.


Philion SE gibt vorläufiges Ergebnis für das Jahr 2019 bekannt

Berlin, 10. Juni 2020: Nach vorläufigen Zahlen wird die Philion SE (ISIN: DE000A1X3WF3) das Geschäftsjahr 2019 mit einem Konzernumsatz von unter 45 Mio. EUR (2018: 50,33 EUR) und einem Jahresergebnis unter -3 Mio. EUR (2018: -2,39 Mio. EUR) abschließen und damit unter der Prognose liegen.

Der geprüfte Konzernjahresabschluss 2019 mit einem Ausblick auf das Geschäftsjahr 2020 wird voraussichtlich am Dienstag, den 30. Juni 2020, auf philion.de im Bereich Investor Relations veröffentlicht.

ENDE DER AD-HOC-MITTEILUNG

Kontakt
Philion SE // www.philion.de // M: info@philion.de

Investor Relations & Presse
Fabian Lorenz // T: +49 221 29 83 15 88 // M: ir@philion.de

Disclaimer
Diese Mitteilung stellt weder ein Angebot zum Verkauf noch eine Aufforderung zur Abgabe eines Angebots zum Kauf oder zur Zeichnung von Wertpapieren dar. Ein öffentliches Angebot von Wertpapieren der Philion SE findet nicht statt. Diese Mitteilung stellt keinen Wertpapierprospekt dar. Diese Mitteilung und die darin enthaltenen Informationen sind nicht zur direkten oder indirekten Weitergabe in bzw. innerhalb der Vereinigten Staaten von Amerika, Kanada, Australien oder Japan bestimmt.


Informationen und Erläuterungen des Emittenten zu dieser Mitteilung:

Über Philion SE
Das Managementteam mit jahrzehntelanger Erfahrung im internationalen Telekommunikationsmarkt der Philion SE rund um den Verwaltungsratsvorsitzenden René Schuster (ehemals Vorstandsvorsitzender von Telefónica Deutschland) hat ein Ziel: Über eine Buy-and-Build-Strategie soll in den kommenden Jahren ein führender netzunabhängiger Dienstleister für alle digitalen Produkte rund um den Telekommunikationsmarkt aufgebaut werden. Philion fungiert dabei als börsennotierte Holdinggesellschaft und setzt für die Tochtergesellschaften auf eine Omnichannel Strategie, um die Vorteile des Online-Handels mit denen des persönlichen vor Ort Services zu verbinden. Erste Schritte waren die Übernahme der Fexcom GmbH zum Jahreswechsel 2017/18. Mit der Übernahme der OBS-Gruppe wurde dieser Weg konsequent fortgesetzt. Damit verfügt die Gruppe deutschlandweit über mehr als 160 Mobilfunkstores und einen schnell wachsenden Online-Handel.

10.06.2020 CET/CEST Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de



show this

GBC-Fokusbox

Anleihe der German Real Estate Capital S.A. stark überdurchschnittlich attraktiv

Die Anleihe der German Real Estate Capital S.A. weist aktuell eine Effektivverzinsung von ca. 14 % auf. Da es sich hier quasi um eine Immobilien-Anleihe handelt, ist das Anleiherisiko überschaubar. Insgesamt verfügt die German Real Estate-Gruppe über 6 Objekte, 24 Bestands- und 22 Handelsobjekte, womit eine Kombination aus stetigen Einnahmen und attraktiven Entwicklerrenditen erreicht wird. Wir stufen die Anleihe als stark überdurchschnittlich attraktiv ein.

News im Fokus

Linde plc: Linde Announces Pricing of $1 Billion Notes

04. August 2020, 12:00

Aktueller Webcast

TRATON SE

Pressekonferenz – Halbjahresfinanzbericht 2020 – Webcast

31. Juli 2020

Aktuelle Research-Studie

Original-Research: Pharming Group NV (von First Berlin Equity Research GmbH): Kaufen Pharming Group NV

04. August 2020