Petro Welt Technologies AG (alt)

  • WKN: A0JKWU
  • Land: Österreich

Nachricht vom 28.04.2020 | 22:00

Petro Welt Technologies AG: Ad-hoc-Meldung

Petro Welt Technologies AG / Schlagwort(e): Dividende/Hauptversammlung
Petro Welt Technologies AG: Ad-hoc-Meldung

28.04.2020 / 22:00 CET/CEST
Veröffentlichung einer Insiderinformation nach Artikel 17 der Verordnung (EU) Nr. 596/2014, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.


AD-HOC-MITTEILUNG

Wien, 28. April 2020
Auf Grundlage einer Empfehlung des Vorstands hat der Aufsichtsrat der Petro Welt Technologies AG (FN 69011 m) heute beschlossen, der Hauptversammlung keine Dividendenausschüttung für das Geschäftsjahr 2019 vorzuschlagen, sondern den Jahresgewinn auf neue Rechnung vorzutragen, um die Kapitalbasis der Gesellschaft und ihre Finanzkraft für Investitionen im Ausland weiter zu stärken.

Unter dem Eindruck der Verbreitung des Coronavirus (COVID-19) und zum Schutz ihrer Aktionäre und Mitarbeiter hat die Petro Welt Technologies AG zudem beschlossen, ihre für den 9. Juni 2020 geplante 15. ordentliche Hauptversammlung auf den 15. Juli 2020 zu verschieben. Die diesbezüglichen Fristen wurden ebenfalls erstreckt. Die Einladung zur Hauptversammlung wird zeitgerecht im Einklang mit dem österreichischen Aktiengesetz (AktG) und der Satzung der Gesellschaft erfolgen.

Über die Petro Welt Technologies AG
Die Petro Welt Technologies AG mit Sitz in Wien ist eine der führenden und erstmals etablierten OFS-Gesellschaften in Russland und der GUS und hat sich auf Dienstleistungen zur Steigerung der Produktivität neuer und bestehender Öl- und Gasformationen spezialisiert.

Kontakt
Konstantin Huber (be.public)
Investor Relations
T: +43 1 503 2 503-29
huber@bepublic.at


28.04.2020 CET/CEST Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de



show this

GBC-Fokusbox

International School Augsburg (ISA) – erste Schule in Deutschland geht an die Börse

Die International School Augsburg – ISA- gemeinnützige AG geht als erste Schule in Deutschland an die Börse und macht damit erstmals das Thema „Bildung“ unter ESG-Kriterien investierbar. Mit dem geplanten Emissionserlös soll ein Campus-Neubau finanziert werden, um die hohe Nachfrage bedienen zu können. In unserer Researchstudie haben wir die hohe Bedeutung der ISA für den regionalen Wirtschaftsstandort, eine hohe Stabilität der Geschäftsentwicklung sowie hohe Sicherheiten durch vorhandene Sachwerte ermittelt. Das Rating lautet KAUFEN.

News im Fokus

Fresenius Medical Care AG & Co. KGaA veröffentlicht Form 20-F für das Geschäftsjahr 2020

24. Februar 2021, 10:51

Aktueller Webcast

TK Elevator GmbH

Release of Annual Report 2019/2020 and Trading Update/Flash Reporting Q1 2020/2021

26. Februar 2021

Aktuelle Research-Studie

Nynomic AG

Original-Research: Nynomic AG (von Montega AG): Kaufen

25. Februar 2021