PAUL HARTMANN AG

  • WKN: 747404
  • ISIN: DE0007474041
  • Land: Deutschland

Nachricht vom 21.09.2017 | 15:42

PAUL HARTMANN AG (ISIN DE0007474041) reduziert Ergebnisausblick für 2017

PAUL HARTMANN AG / Schlagwort(e): Prognoseänderung

21.09.2017 / 15:42 CET/CEST
Veröffentlichung einer Insiderinformation gemäß Artikel 17 MAR, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.


Ad-hoc Mitteilung

21.09.2017

Ad-hoc-Meldung nach Artikel 17 MAR

Schlagwort(e): Prognoseänderung

PAUL HARTMANN AG (ISIN DE0007474041) reduziert Ergebnisausblick für 2017

Auf Basis der Entwicklung der ersten acht Monate des Geschäftsjahres 2017, der zu erwartenden Herausforderungen in den nächsten Monaten und der damit verbundenen gedämpften Geschäftsaussichten hat der Vorstand der PAUL HARTMANN AG aufgrund aktueller Berechnungen und Analysen heute beschlossen, den Ausblick für das EBIT der HARTMANN GRUPPE für das laufende Geschäftsjahr 2017 zu reduzieren. Das jetzt erwartete EBIT liegt bei etwa Mio. EUR 135 (Geschäftsjahr 2016: Mio. EUR 139,1). Bisher wurde von einem moderaten Wachstum des EBIT ausgegangen. Dies hängt u. a. mit der neuen europäischen Medizinprodukteverordnung und den damit verbundenen, für die Zukunftssicherung wichtigen, regulatorischen Kosten und erhöhten regulatorischen Aufwendungen, dem aktuell hohen Preisdruck im Markt sowie den sich langsamer als geplant entwickelnden US- Aktivitäten zusammen. HARTMANN geht nach Einschätzung des Vorstands weiterhin von einem moderaten Anstieg beim Umsatz aus.

Erläuterungen zu der verwendeten Kennzahl EBIT finden Sie auf der Internetseite der Gesellschaft unter Investor Relations/Downloads/Ad-hoc-Mitteilungen/Alternative Leistungskennzahlen (APM) (https://hartmann.info/en/pages/investor-relations/Ad-hoc-Mitteilungen).

PAUL HARTMANN AG

Der Vorstand

Heidenheim an der Brenz, 21.09.2017

Mitteilende Person:

Monika Faber

Senior Manager Investor Relations

T: +49 (0) 7321 36-1105

monika.faber@hartmann.info


21.09.2017 CET/CEST Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de



show this

GBC-Fokusbox

UniDevice AG: Rekord-Ergebnis in 2018

Nach starkem Schlussspurt hat die UniDevice AG in 2018 Umsatz und Ergebnis deutlich gesteigert. Der B2B-Broker für hochpreisige Smartphones sollte auch künftig eine hohe Nachfrage verzeichnen und von der Ausnutzung unterschiedlicher Preisniveaus in den verschiedenen Ländern profitieren. Der Umsatz soll 2019 auf mindestens 380 Mio. € und in 2020 auf mindestens 410 Mio. € ansteigen, nachdem 2018 317 Mio. € erreicht wurden. Bei einem ermittelten Kursziel in Höhe von 2,35 € lautet das Rating KAUFEN.

News im Fokus

Linde plc: Linde plc Investor & Media Conference Call - Information

22. Februar 2019, 19:38

Aktueller Webcast

Ströer SE & Co. KGaA

Vorläufige Geschäftszahlen 2018

26. Februar 2019

Aktuelle Research-Studie

Sanochemia Pharmazeutika AG

Original-Research: Sanochemia Pharmazeutika AG (von Sphene Capital GmbH): Buy

21. Februar 2019