Orascom Development Holding AG

  • ISIN: CH0038285679
  • Land: Schweiz

Nachricht vom 13.05.2019 | 07:00

Orascom Development Holding AG: Zurück zur Profitabilität mit einem Reingewinn von CHF 1.0 Millionen im ersten Quartal 2019, ermöglicht durch finanzielle und operative Exzellenz in allen Segmenten und Destinationen.

Orascom Development Holding AG / Schlagwort(e): Zwischenbericht/Zwischenbericht

13.05.2019 / 07:00 CET/CEST
Veröffentlichung einer Ad-hoc-Mitteilung gemäss Art. 53 KR
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.


ODH ("Orascom Development Holding") (SIX ODHN.SW) hat die konsolidierten Finanzergebnisse für die ersten drei Monate 2019 veröffentlicht.

Orascom Development Holding: Zurück zur Profitabilität mit einem Reingewinn von CHF 1.0 Millionen im ersten Quartal 2019, ermöglicht durch finanzielle und operative Exzellenz in allen Segmenten und Destinationen.

Highlights

  • Erstes profitables Quartal seit 2015.
  •  Gesamtumsatz erhöht sich um 32.4% auf CHF 98.1 Millionen.
  •  Adj. EBITDA stieg um 40.1% auf CHF 20.6 bei einer soliden operativen Marge von 21.0%.
  • Cashflow aus Geschäftstätigkeit erhöht sich um 24.6% auf CHF 7.6 Millionen.
  • Netto-Immobilienverkäufe nehmen um 166.1% auf CHF 105.9 Millionen zu, mit Umsatzsteigerungen in allen Destinationen.

Altdorf, 13. Mai 2019 - Orascom Development Holding AG startete solid in das laufende Geschäftsjahr und erzielte ein positives operatives Ergebnis mit einer Umsatzsteigerung von 32.4% auf CHF 98,1 Millionen, gegenüber CHF 74.1 Millionen im ersten Quartal 2018. Alle Geschäftsfelder trugen zur positiven operativen Entwicklung bei und bestätigen damit, dass der Konzern wieder auf Kurs ist.

Der Bruttogewinn stieg um 37.4% auf CHF 30.1 Millionen (Q1 2018: CHF 21.9 Millionen). Der bereinigte EBITDA stieg um 40.1% auf CHF 20.6 Millionen, gegenüber CHF 14.7 Millionen im ersten Quartal 2018. Der deutliche Anstieg des bereinigten EBITDA untermauert die verbesserte operative Leistung in allen Geschäftssegmenten. Der Bereich Hotels verzeichnete im Vergleich zum Vorjahreszeitraum ein zweistelliges Wachstum. Das Segment Immobilien setzte seine gute operative und finanzielle Entwicklung über alle Destinationen hinweg fort, das Segment Town Management aufgrund der erfolgreichen Umsetzung der im Jahr 2018 begonnenen Restrukturierung in Kombination mit der Zunahme von Veranstaltungen und Aktivitäten über das gesamte erste Quartal hinweg weiter wuchs. Der Cashflow aus laufender Geschäftstätigkeit stieg um 24.6% auf CHF 7.6 Millionen (Q1 2018: CHF 6.1 Millionen). Die Nettoverschuldung reduzierte sich leicht und erreichte CHF 244.9 Millionen (Q1 2018: CHF 247.8 Millionen).

Die verbesserte operative Leistung in allen Segmenten spiegelte sich in der Profitabilität wider: Die Gruppe erzielte im ersten Quartal 2019 einen Reingewinn von CHF 1.0 Millionen, gegenüber einem Verlust von CHF 5.1 Millionen im ersten Quartal 2018. Es ist wichtig zu beachten, dass die Zahlen des ersten Quartals 2018 die Tamweel Group, Royal und Club Azur Hotels enthielten, die im vierten Quartal 2018 veräussert wurden. Wenn die Zahlen des ersten Quartals 2018 um die Erlöse aus den Verkäufen normalisiert werden, wäre der Umsatz im ersten Quartal 2019 um 47.1% gegenüber den im ersten Quartal 2018 erzielten CHF 66.7 Millionen gestiegen; und der Reingewinn von CHF 1.0 Millionen hätte einem Reinverlust von CHF 7.5 Millionen im ersten Quartal 2018 gegenüber gestanden. "Wir freuen uns sehr, dass ODH seine Strategie konsequent umsetzt und weiterhin solide Ergebnisse liefert, die sich in diesem Quartal positiv auf die Profitabilität auswirken", sagt CEO Khaled Bichara.

Hotels: Zweistelliges Wachstum der KPIs

Das Segment Hotels verzeichnete im ersten Quartal 2019 ein zweistelliges Wachstum gegenüber dem Vorjahreszeitraum. Der Umsatz stieg um 14.9% von CHF 40.2 Millionen im ersten Quartal 2018 auf CHF 46.2 Millionen im ersten Quartal 2019, was zu einem Anstieg des Bruttogewinns um 24% auf CHF 20.6 Millionen (Q1 2018: CHF 16.6 Millionen) führte. Der Bruttogewinn je Zimmer stieg im ersten Quartal 2019 von CHF 33 auf CHF 39, zurückzuführen auf weitere Verbesserungen der operativen Effizienz. Das Segment erzielte einen Anstieg des bereinigten EBITDA um 14.7% auf CHF 17.9 Millionen (Q1 2018: CHF 15.6 Millionen).

Immobilien: Solides operatives und finanzielles Ergebnis an allen Standorten

Das Segment Immobilien setzte seine gute operative und finanzielle Entwicklung in allen Destinationen fort. Der Nettoumsatz stieg im ersten Quartal 2019 um 166.1% auf CHF 105.9 Millionen (Q1 2018: CHF 39.8 Millione). Das Umsatzwachstum wurde durch die Steigerung der Verkäufe im neu gestarteten Erstwohnungsmarkt-Projekt "O West" sowie in El Gouna, Makadi Heights, Hawana Salalah und Luštica Bay getragen. Es wurden 407 Einheiten verkauft, was einem Wachstum von 166% im Vergleich zur Anzahl der verkauften Einheiten im ersten Quartal 2018 entspricht. Der Umsatz stieg um 86.1% auf CHF 41.5 Millionen (Q1 2018: CHF 22.3 Millionen), begünstigt durch mehr Fertigstellungen in El Gouna, Hawana Salalah und Jebal Sifah sowie auf den verbuchten Landanteil für die verkauften Einheiten in O West. Die bis 2021 noch nicht realisierten abgegrenzten Erträge aus Immobilienverkäufen erreichten CHF 277.6 Millionen und die gesamten Forderungen aus dem Immobilienportfolio stiegen um 76% auf CHF 375 Millionen an.

Town Management: Anhaltendes Wachstum dank erfolgreicher Restrukturierung

Das Segment Town Management wuchs dank der erfolgreichen Umsetzung der im Jahr 2018 begonnenen Restrukturierung weiter, verbunden mit der Zunahme von Veranstaltungen und Aktivitäten in allen Destinationen. Der Umsatz stieg im ersten Quartal 2019 um 40.5% auf CHF 10.4 Millionen, gegenüber CHF 7.4 Millionen im ersten Quartal 2018, und signalisiert Wachstum und zusätzliche Erträge in allen Destinationen.

Ausblick 2019

Für das Geschäftsjahr 2019 strebt ODH einen Umsatz von CHF 400 Mio. und ein bereinigtes EBITDA im Bereich von CHF 74 Mio. bis CHF 77 Mio. an. In diesen Schätzungen ist der Beitrag der Hotels Citadel Azur, Royal Azur, Club Azur und der Tamweel Group nicht enthalten, die der Konzern als Nicht-Kernaktivitäten identifiziert und 2018 veräussert hat. Wenn die Zahlen für das Geschäftsjahr 2018 um diese Vermögenswerte normalisiert werden, stellen die angestrebten Umsätze für 2019 ein Wachstum von 25% gegenüber den im Geschäftsjahr 2018 erzielten CHF 319 Millionen dar, auf Stufe des bereinigten EBITDA entspricht dies einem Wachstum von 19%-24% gegenüber den im Geschäftsjahr 2018 erreichten CHF 62 Millionen. Die Gruppe strebt zudem Immobilienverkäufe von CHF 445 bis CHF 470 Millionen an, im Vergleich zu CHF 200.6 Millionen im Jahr 2018. Dabei spielen die Beiträge aus dem Erstwohnungsprojekt O West sowie die positive Dynamik in den Märkten El Gouna und Makadi Heights, Jebal Sifah, Hawana Salalah und Luštica Bay eine wichtige Rolle. Da das Hotel-, Tourismus- und Immobiliengeschäft auf Quartalsbasis eine gewisse Saisonalität aufweist, das ODH-Portfolio verschiedene Destinationen beinhaltet und das Umsatzrealisierungsmodell des Immobiliengeschäfts zu berücksichtigen ist, können Quartalsergebnisse im Jahresverlauf unterschiedliche Profitabilitätsniveaus aufweisen.


Details zu den Destinationen

El Gouna, Rotes Meer


Die Hotels in El Gouna setzten ihre erfolgreiche Entwicklung mit einem Umsatzwachstum von 22.6% auf CHF 16.8 Millionen im ersten Quartal 2019 (Q1 2018: CHF 13.6 Millionen) fort. Der durchschnittliche Umsatz pro Zimmer stieg um 31.6% auf CHF 75, gegenüber CHF 57 im Vorjahr, und der durchschnittliche Zimmerpreis erhöhte sich erneut, um 28.6% auf CHF 63 (2018: CHF 49). Der ausgewiesene Bruttogewinn stieg um 20% von CHF 7.0 Millionen im Vorjahr auf CHF 8.4 Millionen im ersten Quartal 2019. ODH hat die Renovierung von drei Hotels abgeschlossen und erzielte Fortschritte in zwei weiteren Hotels, deren Renovation im zweiten Quartal 2019 fertig gestellt werden dürfte, während die Renovierung des Cook's Club Hotels (144 Zimmer) voraussichtlich im August 2019 abgeschlossen sein wird. Darüber hinaus treibt die Gruppe den Bau des neuen 100-Zimmer-Hotels Casa Cook voran, das im Oktober 2019 eröffnet werden dürfte.

Die Netto-Immobilienverkäufe entwickelten sich positiv und profitierten von der hohen Nachfrage aus den neu gestarteten Projekten "Cyan" und "Ancient Sands Villas". Im ersten Quartal 2019 wurden in beiden Projekten neue Einheiten im Gesamtwert von USD 51.0 Millionen hinzugefügt. Die Einführungsphase umfasste Wohnungen und Stadthäuser. Die Netto-Immobilienverkäufe stiegen um 15.5% auf CHF 24.6 Millionen gegenüber CHF 21.3 Millionen im ersten Quartal 2018. Es ist erwähnenswert, dass 20% der verkauften Einheiten an ausländische Kunden verkauft wurden. Das ist ein ermutigendes Zeichen und demonstriert, dass das Interesse von Ausländern langsam zurückkehrt. Die Immobilienumsätze stiegen im ersten Quartal 2019 um 26.4% auf CHF 16.3 Millionen an.

Der Umsatz im Bereich Town Management stieg um 37.1% auf CHF 8.5 Millionen (Q1 2018: CHF 6.2 Millionen). Im April 2019 veranstaltete ODH erfolgreich die El Gouna International Open Squash Championship 2019 sowie das El Gouna Polo 2019 Turnier.

Erstwohnungsmarkt: O West, Ägypten

Im ersten Quartal 2019 erreichten die Immobilienvorverkäufe CHF 53.0 Millionen. Diese stiegen bis heute auf CHF 120.6 Millionen, mit zusätzlichen Reservierungen in Höhe von CHF 74.7 Millionen. Bisher wurden zwei Phasen lanciert, wobei die erste hauptsächlich Villen und die zweite ein breiteres Wohnungsangebot umfasst. Aufgrund der grossen Nachfrage und des bisherigen Erfolgs wurden im April 2019 weitere Bestände im Gesamtwert von CHF 40.0 Millionen auf den Markt gebracht. Bislang gelang es ODH, rund 85% des aktuell verfügbaren Bestands zu verkaufen.

Erwähnenswert ist, dass in den Zahlen 2019 nur der Landanteil der verkauften Villen als Umsatzerlöse erfasst wird, sich aber aufgrund der in diesem Jahr anfallenden Marketing- und Vertriebskosten damit noch keine positiven Margen ergeben werden. Die Umsätze aus den bisherigen Verkäufen und damit positive Margen werden ab dem Jahr 2020 erfasst.

Der grosse Erfolg mit O West, der sich in den Verkaufszahlen widerspiegelt, bestätigt die Position von ODH als Marktführer im Bau integrierter Städte. Und er ist ein Indiz für den Erfolg des Unternehmens in der Erschliessung des Erstwohnungsmarkts in Ägypten.

Hawana Salalah, Oman

In Hawana Salalah stiegen die Netto-Immobilienverkäufe um 56.5% auf CHF 9.7 Millionen, gegenüber CHF 6.2 Millionen im ersten Quartal 2018. Die Zunahme ist vor allem auf die erfolgreiche Lancierung und den Verkauf des im vergangenen Jahr gestarteten Projekts "Forest Island" zurückzuführen. Zudem ist geplant, im dritten Quartal 2019 ein neues Immobilienprojekt mit einem Gesamtbestand von CHF 40.0 Millionen zu lancieren, das die steigende Nachfrage nach Immobilienangeboten in Salalah bedient. Der Immobilienumsatz erreichte im ersten Quartal 2019 CHF 8.6 Millionen.

Die Hotels in Salalah setzten ihre gute operative Entwicklung seit Anfang des Jahres fort. Nach der Fertigstellung von 177 weiteren Zimmern im Al Fanar Hotel steuerte Oman im ersten Quartal 2019 insgesamt 38% zum Segmentumsatz bei. Die auf eine weitere Diversifizierung der Märkte ausgerichtete Unternehmensstrategie war förderlich für das Umsatzwachstum in Höhe von 29.8% auf CHF 17.0 Millionen im ersten Quartal 2019, im Vergleich zu CHF 13.1 Millionen im Vorjahr. Die Auslastung erreichte 96%. Der Bruttogewinn der Hotels stieg um 43.3% auf CHF 8.6 Millionen (Q1 2018: CHF 6.0 Millionen). Auch der Bruttogewinn je Zimmer stieg deutlich von CHF 74 auf CHF 89, basierend auf einer weiteren Verbesserung des durchschnittlichen Zimmerpreises um 13.9% auf CHF 123 im ersten Quartal 2019. Der Gesamtumsatz von Hawana Salalah stieg um 95.5% auf CHF 26.0 Millionen, gegenüber CHF 13.3 Millionen im ersten Quartal 2018.

Luštica Bay, Montenegro

Mit dem gestiegenen Interesse am Projekt Luštica Bay in Zusammenhang mit der Eröffnung des ersten Hotels, des Yachthafens und der Detailhandelsgeschäfte stiegen die Netto-Immobilienverkäufe um 25.6% auf CHF 4.9 Millionen, gegenüber CHF 3.9 Millionen im ersten Quartal 2018. Noch im Bau sind die letzten Gebäude (Magnolija und Kamelija) sowie die exklusiven Stadthäuser und freistehenden Villen. Darüber hinaus begann der Bau des Stadtzentrums von Luštica Bay, Centrale. Im Bereich Town Management wurde die erste Phase des Haupthafens mit 50 Liegeplätzen eröffnet - es ist der erste Yachthafen, der in Montenegro in der letzten Zeit gebaut wurde. Künftig wird der verbleibende Teil des Yachthafens mit insgesamt 176 Liegeplätzen komplettiert.

Jebel Sifah, Oman

Das 67 Zimmer Boutique-Hotel startete erfolgreich in das neue Jahr, und der Umsatz stieg um 9.2% auf CHF 0.8 Millionen, gegenüber CHF 0.7 Mio. im ersten Quartal 2018. Auch der Bruttogewinn nahm um 38.9% auf CHF 0.25 Millionen, gegenüber CHF 0.18 Millionen im ersten Quartal 2018 zu. Die Auslastung stieg um 22.4% auf 60% im ersten Quartal 2019, gegenüber 49% im Vorjahr. Die Netto-Immobilienverkäufe erreichten CHF 5.0 Millionen und zusätzlich ist geplant, im zweiten Quartal 2019 ein neues Immobilienprojekt mit einem Gesamtbestand von CHF 39.0 Millionen zu lancieren. Der Immobilienumsatz stieg um 42.0% auf CHF 4.7 Millionen, gegenüber CHF 3.3 Millionen im ersten Quartal 2018. Der Gesamtumsatz von Sifah erhöhte sich um 34% auf CHF 5.9 Millionen, im Vergleich zu CHF 4.4 Millionen vor einem Jahr.

Makadi Heights, Ägypten

Makadi Heights, eine aufsteigende Destination, lieferte weiterhin hervorragende Verkaufszahlen. Der Nettoumsatz stieg auf CHF 7.7 Millionen, gegenüber nur CHF 0,02 Millionen im ersten Quartal 2018. ODH gelang es, 66 Einheiten zu verkaufen und die durchschnittlichen Verkaufspreise um 270% auf CHF 1'006 pro Quadratmeter zu erhöhen, verglichen mit CHF 272 pro Quadratmeter in der Vorjahresperiode.

Taba Heights, Ägypten

Taba Heights verbesserte sich weiter und erzielte ein Umsatzwachstum von 137.5% bzw. von CHF 0.8 Millionen auf CHF 1.9 Millionen, die eine Eindämmung des Bruttoverlusts im ersten Quartal 2019 auf CHF 0.2 Millionen im Vergleich zu CHF 0.3 im Vorjahr begünstigte. Die verbesserte Stabilität in der Region und umfangreiche Marketingmassnahmen haben zu einem erneuten Interesse an der Destination geführt. Im April 2019 nahm Satour, ein slowakischer Reiseveranstalter, einen Flug auf Wochenbasis (189 Plätze) nach Taba Heights in Betrieb. Aktuell sind es wöchentlich vier Flüge. Die Auslastung hat sich im ersten Quartal 2019 mehr als verdoppelt und erreichte 37%, verglichen mit 17% im Vorjahreszeitraum.

The Cove, VAE

Trotz schwieriger Marktbedingungen in Ras El Kheima gelang es The Cove Rotana, das Leistungsniveau von 2018 mit einem Gesamtumsatz von CHF 7.9 Millionen und einem Bruttogewinn von CHF 3.5 Millionen nahezu zu halten. Die Auslastung im ersten Quartal 2019 lag bei 77%.

Über Orascom Development Holding AG:

Orascom Development ist ein führender Entwickler von integrierten Ortschaften/Städten, die Hotels, Privatvillen, Wohnungen, Freizeiteinrichtungen wie etwa Golfplätze und Jachthäfen aber auch unterstützende Infrastruktur umfassen. Das breit diversifizierte Portfolio von Orascom Development umfasst Destinationen in Sieben Ländern (Ägypten, Vereinigte Arabische Emirate, Oman, Schweiz, Marokko, Montenegro und Grossbritannien). Die Gruppe betreibt momentan neun Destinationen: Vier in Ägypten; (El Gouna, Taba Heights, Makadi, und Fayoum), The Cove in den Vereinigten Arabischen Emiraten, Jebel Sifah und Hawana Salalah in Oman, Lustica Bay in Montenegro sowie Andermatt in der Schweiz.

Kontakt für Investors:
Sara El Gawahergy
Head of Investor Relations
Head of Strategic Projects Management

Tel: +20 224 61 89 61
Tel: +41 418 74 17 11
Email:
ir@orascomdh.com

Kontakt für Medien:
Philippe Blangey
Partner
Dynamics Group AG
Tel: +41 432 68 32 35
Email: prb@dynamicsgroup.ch



Ende der Ad-hoc-Mitteilung

show this

Anleihe im Fokus

„Semper idem Underberg AG: Emission neuer Unternehmensanleihe 2019/2025“

- Emissionsvolumen: bis zu 60 Mio. Euro
- Anleihenumtausch: 23.010. bis 06.11.2019
- Neuzeichnung: 07.11. bis 12.11.2019
- ISIN: DE000A2YPAJ3 / WKN: A2YPAJ
- Stückelung / Mindestanlage: 1.000 Euro
- Zinssatz (Kupon):
Liegt in einer Spanne von 4,00 % bis 4,25 % p.a.
- Laufzeit: 6 Jahre
- Zinszahlung: jährlich, jeweils am 18. November (nachträglich), erstmals am 18. November 2020
- Rückzahlungskurs: 100%
- Fälligkeit: 18. November 2025
- Listing: Listing im Freiverkehr (Open Market) der Frankfurter Wertpapierbörse vorgesehen

GBC-Fokusbox

Expedeon AG mit attraktiver Produktpipeline

Durch die konsequente Fortsetzung der „Grow, Buy & Build“-Strategie hat die im Bereich der Entwicklung und Vermarktung von DNA-Technologien, Proteomik- und Antikörper-Konjugations-Anwendungen tätige Expedeon AG das Umsatzniveau angehoben und auf operativer Ergebnisebene zugleich den Break-Even nachhaltig überschritten. Für die kommenden Perioden ist der Ausbau der Umsatzerlöse mit den bestehenden Produkten geplant. Darüber hinaus verfügt die Expedeon AG über eine attraktive Produktpipeline mit hohem Umsatzpotenzial. Unser Kursziel liegt bei 3,20 € je Aktie. Das Rating lautet KAUFEN.

News im Fokus

Linde acquires minority stake in ITM Power and agrees joint venture

23. Oktober 2019, 12:00

Aktuelle Research-Studie

Original-Research: GBC Insider Focus Index (von GBC AG): GBC Insider Focus Index

23. Oktober 2019