MyHammer Holding AG

  • WKN: A11QWW
  • ISIN: DE000A11QWW6
  • Land: Deutschland

Nachricht vom 07.11.2019 | 18:50

MyHammer Holding AG: Ungeprüfte Geschäftszahlen für die ersten drei Quartale 2019 / Anhebung Prognose Gesamtjahr

MyHammer Holding AG / Schlagwort(e): Prognoseänderung/9-Monatszahlen
MyHammer Holding AG: Ungeprüfte Geschäftszahlen für die ersten drei Quartale 2019 / Anhebung Prognose Gesamtjahr

07.11.2019 / 18:50 CET/CEST
Veröffentlichung einer Insiderinformation nach Artikel 17 der Verordnung (EU) Nr. 596/2014, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.


Die MyHammer Holding AG hat in den ersten drei Quartalen des Geschäftsjahres 2019 im Konzern auf Basis ungeprüfter Geschäftszahlen Umsatzerlöse in Höhe von TEUR 13.096 erzielt (Vorjahr TEUR 9.868). Dies entspricht einer Steigerung von rd. 33 %.
Das Konzernbetriebsergebnis konnte auf TEUR 1.598 (Vorjahr TEUR 1.266) gesteigert werden. Dies entspricht einer Steigerung von rd. 26 %.
Für das Gesamtjahr 2019 erwartet der Vorstand auch unter Berücksichtigung der finanziellen Entwicklung im Oktober nunmehr ein Umsatzwachstum in einer Bandbreite von 28 % bis 30 % und eine Steigerung des Konzernbetriebsergebnisses in einer Bandbreite von 15 % bis 25 %.


Kontakt:
MyHammer Holding AG
Matthias Niebuhr, Leiter Recht
Franklinstr. 28/29
10587 Berlin
Deutschland

07.11.2019 CET/CEST Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de



show this

Event im Fokus

Fachkonferenz Beteiligungsgesellschaften, 15.07.2020

Fachkonferenz Consumer / Leisure, 16.07.2020

Die Konferenzen finden aufgrund der aktuellen Situation nicht in den Räumen der Börse München statt, sondern als Online-Konferenz.

GBC-Fokusbox

Anleihe der German Real Estate Capital S.A. stark überdurchschnittlich attraktiv

Die Anleihe der German Real Estate Capital S.A. weist aktuell eine Effektivverzinsung von ca. 14 % auf. Da es sich hier quasi um eine Immobilien-Anleihe handelt, ist das Anleiherisiko überschaubar. Insgesamt verfügt die German Real Estate-Gruppe über 6 Objekte, 24 Bestands- und 22 Handelsobjekte, womit eine Kombination aus stetigen Einnahmen und attraktiven Entwicklerrenditen erreicht wird. Wir stufen die Anleihe als stark überdurchschnittlich attraktiv ein.