MIFA Mitteldeutsche Fahrradwerke AG

  • WKN: A0B95Y
  • ISIN: DE000A0B95Y8
  • Land: Deutschland

Nachricht vom 12.12.2014 | 08:18

MIFA: Unternehmensverkauf im Rahmen eines 'Asset Deals'


MIFA Mitteldeutsche Fahrradwerke AG  / Schlagwort(e): Verkauf

12.12.2014 08:18

Veröffentlichung einer Ad-hoc-Mitteilung nach § 15 WpHG, übermittelt durch
DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.


MIFA: Unternehmensverkauf im Rahmen eines "Asset Deals" Sangerhausen, 12. Dezember 2014 - Der Insolvenzverwalter der MIFA Mitteldeutsche Fahrradwerke AG (ISIN Aktie: DE000A0B95Y8 / WKN Aktie: A0B95Y; "MIFA"), Prof. Dr. Lucas F. Flöther, hat sich nach erfolgter Zustimmung des Gläubigerausschusses mit der Unternehmerfamilie Nathusius, alleinige Gesellschafterin der IFA Rotorion-Holding GmbH, auf den Verkauf sämtlicher Wirtschaftsgüter der MIFA im Rahmen eines "Asset Deals" geeinigt. Der entsprechende Kaufvertrag wurde in der vergangenen Nacht von beiden Parteien unterzeichnet. Ein Antrag auf eine fusionskontrollrechtliche Genehmigung durch die zuständige Kartellbehörde wird eingereicht. Nach erfolgter Genehmigung ist der Betriebsübergang rückwirkend für den 1. Dezember 2014 vorgesehen, womit auch die bestehenden Arbeitsverhältnisse der MIFA auf den Käufer übergehen. Der zwischen den Parteien vertraglich vereinbarte "Asset Deal" hat keine unmittelbaren Auswirkungen auf die Börsennotierung der MIFA im Prime Standard der Frankfurter Wertpapierbörse. Kontakt: Tim Wallentin möller PR GmbH Ehrenstr. 41 50672 Köln Telefon: 0221-801087-86 Fax: 0221-801087-77 E-Mail: tw@moeller-pr.de 12.12.2014 Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. DGAP-Medienarchive unter www.dgap-medientreff.de und www.dgap.de
Sprache: Deutsch Unternehmen: MIFA Mitteldeutsche Fahrradwerke AG Kyselhäuser Straße 23 06526 Sangerhausen Deutschland Telefon: 03464-5370 Fax: 03464-537251 E-Mail: b.mirau@mifa.de Internet: www.mifa.de ISIN: DE000A0B95Y8, DE000A1X25B5 WKN: A0B95Y, A1X25B Börsen: Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr in Berlin, Hamburg, München, Stuttgart Ende der Mitteilung DGAP News-Service

GBC-Fokusbox

Hohes Kurspotenzial: „Attraktiver „Value-add“-Immobilienspezialist

Die Coreo AG führt derzeit eine Bezugsrechtskapitalerhöhung durch, in deren Rahmen ein Bruttoemissionserlös von bis zu 16 Mio. € angestrebt wird. Der Liquiditätserlös soll zum Erwerb von Gewerbe- und Wohnimmobilien für den Geschäftsbereich „Value Add“ verwendet werden. Derzeit, also pre money, verfügt die Gesellschaft über ein prognostiziertes NAV (auf Grundlage von GBC-Berechnungen) von 2,40 €. Für das laufende und kommende Geschäftsjahr rechnen wir mit einem spürbaren Ertrags- und Ergebnisanstieg. Neben der Steigerung von Mieterträgen sollte die Gesellschaft im nennenswerten Umfang Veräußerungserlöse erzielen sowie stille Reserven aufdecken. Auf Basis unseres DCF-Bewertungsmodells (post money) haben wir ein Kursziel von 3,10 € ermittelt. Auf Basis des aktuellen Kurses sowie des Platzierungspreises im Rahmen der Kapitalerhöhung von 1,60 € je Aktie lautet unserer Einschätzung KAUFEN.“

News im Fokus

RWE Aktiengesellschaft: Geplante Umwandlung der Vorzugsaktien in Stammaktien

13. Dezember 2018, 13:01

Aktueller Webcast

Douglas GmbH

FY 2017/18 financial results

11. Dezember 2018

Aktuelle Research-Studie

Manz AG

Original-Research: Manz AG (von Montega AG): Kaufen

14. Dezember 2018